Alfred Böhm

Alfred Böhm

Alfred Böhm wurde in Augsburg geboren. Bereits während seiner Schulzeit beschäftigte er sich intensiv mit verschiedenen Blasinstrumenten und war als Fagottist und Saxophonist Mitglied des Bayerischen Landesjugendorchesters. Dem Fagottunterricht bei Rainer Seidel, München, folgte das Studium an der dortigen Musikhochschule bei Prof. Karl Kolbinger und Achim von Lorne. Rege kammermusikalische Betätigung, sowie Aushilfen in verschiedenen Münchner Orchestern (Symphonieorchester der Bayerischen Rundfunks, Symphonieorchester Graunke) ließen ihn bereits in dieser Zeit vielfältige musikalische Erfahrungen sammeln. Über ein Engagement bei den Niederrheinischen Sinfonikern in Krefeld/Mönchengladbach kam er im Jahre 1984 als Fagottist und Kontrafagottist zum Staatsorchester Braunschweig. Außerdem ist Alfred Böhm begeisterter Kammermusiker in verschiedenen Ensembles - diverse Rundfunk- und CD-Aufnahmen.

Unterrichts-Schwerpunkte

Fagott

Alfred Böhm

Weitere Informationen

unterrichtet Fagott und