Menü und Suche

Dr. Kurt Seeleke

geb. 19.08.1912 • gest. 03.06.2000

In dem Haus in der Güldenstraße 1 wurde am 19. August 1912 Kurt Seeleke geboren. Er starb hier am 3. Juni 2000. Als Landeskonservator für das Land Braunschweig oblag ihm der Schutz der braunschweigischen Kunst- und Kulturgüter während des Zweiten Weltkriegs. Durch Voraussicht und persönlichen Mut bewahrte er in der Kriegszeit zahlreiche unersetzliche Kunstschätze vor der Zerstörung.

In der Wiederaufbauzeit der 40er und 50er Jahre des 20. Jahrhunderts war es insbesondere Dr. Seelekes Verdienst, dass die wenigen Reste der mittelalterlichen Stadt in Traditionsinseln rund um die großen Kirchen erhalten und wieder aufgebaut wurden.

Seine umfangreichen Erfahrungen im Umgang mit dem kulturellen Erbe einer teilzerstörten Stadt konnte Dr. Seeleke von 1960 bis 1969 als Landeskonservator bei der Bausenatsverwaltung in Berlin (West) einbringen.
Stadtplan