EN

Stadtentwicklung und EU-Angelegenheiten

Beschreibung

Beschreibung

Stadtentwicklung

Die Aufgaben der Stadtentwicklungsplanung umfassen die Beobachtung und Beurteilung der (infrastrukturellen) Bedarfsentwicklung im kommunalen Bereich. Die gewonnenen Erkenntnisse werden in Zusammenarbeit mit den unterschiedlichen Fachämtern in den jeweiligen Entwicklungsprogrammen (z. B. Schulen, Kindertagesstätten, Verkehr, Bauen und Wohnen etc.) konzeptionell verarbeitet.

Der Stadtentwicklung obliegt die Beratung der Verwaltungsführung in strategischen Entwicklungsfragen sowie die Betreuung und Koordinierung von gesamtstädtisch bedeutsamen Einzelprojekten.

EU-Angelegenheiten

Die EU-Stelle ist zentrale Anlauf- und Kontaktstelle für EU-Fragen der Stadt Braunschweig. Ihre Hauptaufgabe besteht in der Auswertung und Verteilung von EU-Förderprogramm-Informationen und der EU-Mittelakquisition für städtische Projekte und Maßnahmen.

Dies umfaßt die Pflege des Kontaktes zu den EU-Behörden und EU-Mittel verwaltenden Stellen, die Unterstützung städtischer Dienststellen und die Suche erforderlicher transnationaler Projektpartner.

Die EU-Stelle dient nicht als Informations- oder Beratungsstelle für Bürgerinnen und Bürger. Bürgerinnen und Bürger erhalten ausführliche Informationen und Antworten auf Fragen zum Thema Europa beim Europäischen Informationszentrum Niedersachsen (eiz), Tel. 0511-120-8888 oder bei der Vertretung der Europäischen Kommission in Deutschland, Tel. 030-2280-2900 (siehe auch Downloads & Links).

Anschrift und Erreichbarkeit

Gliederung

Downloads / Links