EN

Erlaubnis nach § 33i GewO zum Betreiben einer Spielhalle

Wer sich gewerbsmäßig ausschließlich oder überwiegend mit der Aufstellung von Spielgeräten oder der Veranstaltung anderer Spiele beschäftigt, benötigt eine Erlaubnis.

Beschreibung

Zum Betrieb einer Spielhalle oder eines ähnlichen Unternehmens ist gemäß § 33i Abs. 1 Gewerbeordnung eine besondere Erlaubnis erforderlich.

Achtung, seit dem 1. Juli 2012 benötigt man zusätzlich eine Erlaubnis nach § 24 Glücksspielstaatsvertrag!

Informieren Sie sich dazu unter „Erlaubnis nach § 24 GlüStV zum Betreiben einer Spielhalle“.

Für die Aufstellung der  Geld- oder Warenspielgeräte, sind zusätzlich eine behördliche Aufstellererlaubnis und eine Bestätigung über die Eignung des Aufstellortes erforderlich.

Werden andere Spiele mit Gewinnmöglichkeit veranstaltet ist auch dafür eine besondere Erlaubnis erforderlich

Details

Kontakt

Downloads / Links