Fragen und Antworten

Ist der Markt frei begehbar?

Der Braunschweiger Weihnachtsmarkt ist grundsätzlich frei begehbar. Stände, die hauptsächlich Speisen und Getränke zum Direktverzehr anbieten, sind auf vier Gastronomieflächen platziert, auf denen Besucherinnen und Besucher, die Gerichte und Getränke direkt verzehren können. Auf den Gastronomieflächen gilt die 2G-Regel. Der Einlass wird kontrolliert.

Was bedeutet 2G-Regel?

Die sogenannte 2G-Regel bedeutet, dass nur vollständig geimpfte und genesene Gäste zugelassen sind. Gäste bis zu einem Alter von 18 Jahren sind davon ausgenommen. Die vollständige Impfung oder Genesung, sind nachzuweisen. Bei attestierter Befreiung von einer Impfung gegen Covid-19 ist auch ein negativer Antigen-Schnelltest (maximal 24 Stunden) oder eine negativer PCR-Test (maximal 48 Stunden) als Nachweis zulässig.

Wo ist der Nachweis zu erbringen? Wo sind die Stempelstellen?

Auf der Marktfläche gibt es drei Stempelstellen: Am Rathaus auf dem Platz der Deutschen Einheit, beim Nussknacker Bruno am Landesmuseum und auf dem Ruhfäutchenplatz beim Riesenrad. Einen Plan des Weihnachtsmarktes gibt es hier.  Besucherinnen und Besucher können an den Stempelstellen ihren Nachweis und ein Ausweisdokument vorlegen und erhalten einen tagesaktuellen Stempel. Außerhalb der Gastronomieflächen ist aber auch ein Einzelnachweis am einzelnen Verkaufsstand möglich. Ob eine Standbetreiberin oder ein Standbetreiber die letztgenannte Möglichkeit anbietet, ist freiwillig.

Wo können sich Gäste testen?

Unter www.braunschweig.de/aktuell/schnelltests-stadtplan.php sind Teststellen im Stadtgebiet zu finden.

 

Was ist mit dem Stempel möglich?

Der Stempel berechtigt zum Betreten der Gastronomieflächen, zur Nutzung der Fahrgeschäfte sowie zum Verzehr von Speisen direkt am Stand, letzteres auch außerhalb der Gastronomieflächen.

Gilt ein Stempel während der gesamten Marktzeit?

Der Stempel gilt einen Tag als Nachweis, wer an einem anderen Tag wiederkommt, benötigt einen neuen Stempel. Alternativ können Gäste, die den Markt mehrfach besuchen möchten und die geimpft oder genesen sind, ein Weihnachtsmarkt-Bändchen gegen eine Gebühr in Höhe von einem Euro erwerben. Das Bändchen wird direkt ums Handgelenk gelegt, um eine Weitergabe zu verhindern. Es berechtigt dazu, alle auf 2G beschränkten Angebote in Anspruch zu nehmen, ohne erneut einen 2G-Nachweis zu erbringen.

Müssen Gäste bei jedem Besuch einen 2G-Nachweis erbringen?

Wer den Markt häufiger besuchen möchte und geimpft oder genesen ist, hat die Möglichkeit, an rund 25 Ständen auf den Gastronomieflächen ein Weihnachtsmarkt-Bändchen gegen eine Gebühr in Höhe von einem Euro zu erwerben. Das Bändchen wird direkt ums Handgelenk gelegt, um eine Weitergabe zu verhindern. Es berechtigt dazu, alle auf 2G beschränkten Angebote in Anspruch zu nehmen, ohne erneut einen 2G-Nachweis zu erbringen.

Wo sind die Weihnachtsmarkt-Bändchen erhältlich?

Die Bändchen sind auf den Gastronomie-Flächen bei teilnehmenden Ständen erhältlich. 

Gibt es die Möglichkeit, den Stempel vorab zu erhalten?

Der Stempel ist ausschließlich an den Stempelstellen auf der Marktfläche erhältlich. Die Stempelstellen sind während der Öffnungszeiten des Marktes besetzt

Werden Kontaktdaten erhoben?

Nein, eine Kontaktdatenerfassung ist nicht vorgeschrieben.

Welche Regeln gelten für Kinder bis 18 Jahre?

Gäste bis zu einem Alter von 18 Jahren sind von der Nachweispflicht ausgenommen. Insofern das Alter deutlich erkennbar ist, benötigen sie keinen Stempel. Andernfalls können sie an den Stempelstellen ihr Alter nachweisen, um den Stempel zu erhalten.

Wo sind die Gastronomieflächen? Wie sehen diese aus?

Es gibt vier umzäunte Gastronomieflächen, die getrennte Ein- und Ausgänge haben. Einen Plan mit den Gastronomieflächen gibt es hier. Die Gastronomieflächen sind an folgenden Orten:

  • Burgplatz
  • Platz der Deutschen Einheit
  • Domplatz
  • Zwischen Burg, Dom und Rathaus

Sind die Gastronomieflächen beschränkt?

Ja, die Gastronomieflächen sind von der Personenzahl her beschränkt, um zu gewährleisten, dass Abstände eingehalten werden können. Folgende Gästeanzahl kann sich gleichzeitig auf den jeweiligen Flächen aufhalten:

  • Burgplatz: 770 Gäste
  • Platz der Deutschen Einheit: 400 Gäste
  • Domplatz: 390 Gäste
  • Zwischen Burg, Dom und Rathaus: 420 Gäste

Übersicht über die aktuelle Auslastung der Gastronomieflächen 

Gibt es eine begrenzte Verweildauer auf den Gastronomieflächen?

Nein.

Verliert ein Gast bei Verlassen der Gastronomiefläche seinen Platz?

Muss ein Gast die Gastronomiefläche kurzzeitig verlassen, kann er am Ausgang eine Bestätigung darüber erhalten. Damit kann er die Gastronomiefläche innerhalb von 30 Minuten ebenfalls durch den Ausgang wieder betreten.

Gibt es eine Maskenpflicht?

Es gibt auf der gesamten Marktfläche, auch auf den Gastronomieflächen, eine generelle Maskenpflicht. Sowohl in geschlossenen Räumen als auch unter freiem Himmel ist eine medizinische Maske zu tragen, die nur während des Verzehrs von Speisen oder Getränken abgenommen werden darf. Kinder bis 5 Jahren müssen keine Maske tragen, außerdem Personen die nachweislich keine medizinische Maske tragen können.

Wo ist auf der Marktfläche essen und trinken erlaubt?

Auf den Gastronomieflächen können Gäste Speisen und Getränke direkt verzehren. Außerdem gibt es einzelne Stände außerhalb der Gastronomieflächen, die Essen zum Direktverzehr auf gekennzeichneten Verzehrflächen anbieten. Auch dort gilt die 2G-Regel und der Stempel ist vorzuzeigen. Ansonsten gilt ein Verzehrverbot auf der Marktfläche, auch für mitgebrachte Speisen und Getränke.

Gibt es Essen to go?

An verschiedenen Ständen, auch außerhalb der Gastronomieflächen, gibt es Speisen und Getränke zum Mitnehmen. Wer Speisen von Ständen mitnehmen möchte, die auf den Gastronomieflächen stehen, benötigt für den Zugang zur Gastronomiefläche einen Stempel.

Ist der Zugang zu den Gastronomieflächen immer möglich?

Die Gastronomieflächen sind während der gesamten Öffnungszeiten des Braunschweiger Weihnachtsmarktes zugänglich für Gäste, die einen Stempel vorweisen können. Da die Personenanzahl auf den Flächen begrenzt ist, kann es in Stoßzeiten zu Wartezeiten kommen. Deshalb empfiehlt es sich, auch weniger belebte Zeiten für den Besuch auf dem Weihnachtsmarkt zu nutzen. Hier finden Sie Informationen zur aktuellen Auslastung der Gastronomieflächen

Sind Plätze auf der Gastronomiefläche reservierbar?

Nein, eine Reservierung ist leider nicht möglich. Insbesondere für Gruppen empfiehlt sich der Besuch in weniger belebten Zeiten und zur Vorbereitung ein Blick auf die aktuelle Auslastung.

Sind alle Weihnachtsmarktflächen auch mit Rollstühlen zugänglich?

Der Braunschweiger Weihnachtsmarkt ist wie in den Vorjahren auch für Rollstuhlfahrer und -fahrerinnen zugänglich. Die Rampen im Bereich des Doms St. Blasii sowie am Braunschweigischen Landesmuseum sind ebenso wie die Marktflächen erreichbar. Lediglich der Zugang zur Gastronomiefläche erfolgt über die Treppen am Burgplatz. Dort kann aber der Ausgang der Fläche gegenüber vom Antiquariat Fuhrmann neben dem Eingang zur Burg Dankwarderode für die Zufahrt mit dem Rollstuhl genutzt werden.