EN

Gründerpreis Braunschweig 2020

Verleihung am 9. Dezember

Die Braunschweig Zukunft GmbH und die Braunschweigische Landessparkasse haben am Mittwoch, 9. Dezember, zum sechsten Mal den Braunschweiger Gründerpreis vergeben. Der Preis zeichnet junge Unternehmen mit innovativen Ideen aus und belohnt den Mut ein eigenes Start-up zu gründen. Die Preisgelder betragen insgesamt 10.000 Euro. Zusätzlich unterstützt die Firma Ströer die Gewinnerinnen und Gewinner mit Medialeistungen im Wert von 15.000 Euro.   

Der erste Platz (5.000 Euro Preisgeld, 7.000 Euro Medialeistungen) geht an die FORMHAND Automation GmbH (Öffnet in einem neuen Tab), die hochanpassungsfähige Greifkissen für den Logistik- und Produktionssektor fertigt. Platz zwei (3.000 Euro Preisgeld, 5.000 Euro Medialeistungen) belegt die COPRO Technology GmbH (Öffnet in einem neuen Tab). Das Start-up vertreibt effiziente Carbon-Hochleistungsfelgen für Fahrräder. Über den dritten Platz (2.000 Euro Preisgeld, 3.000 Euro Medialeistungen) freut sich die Schokoladenmanufaktur Chokumi (Öffnet in einem neuen Tab) mit ihren handgefertigten Pralinen und ausgefallenen Schokoladenkreationen.   

Insgesamt hatten sich rund 20 Start-ups um den Gründerpreis 2020 beworben. 

Der Gründerpreis Braunschweig wird verliehen von