EN

Akademie-Vorlesungen im Schloss

Thema 2. Halbjahr 2019: "Kommunikation und Verständnis" Vortrag Prof. Dr. Kurt Hahlweg, Institut für Psychologie, Abtlg. für Klinische Psychologie, Psychotherapie und Diagnostik der TU Braunschweig, BWG-Mitglied "Prävention und Therapie von Beziehungsstörungen" Viele Familien sind von Auflösung bedroht: über 40% der Ehen enden in Deutschland in Scheidung. Häufig gehen Partnerkonflikte mit körperlicher Gewalt gegenüber dem Partner und den Kindern und vielfältigen psychischen und physischen Störungen einher. Im Rahmen einer Psychotherapie kann ein strukturiertes und zeitlich begrenztes Programm den Paaren helfen zu lernen, gegenseitige Gefühle und Wünsche angemessen auszudrücken, einander verstehend zuzuhören und Probleme und Meinungsverschiedenheiten zu lösen. Ziel ist es, die Kompetenz eines Paares zu fördern, mit Konflikten und Beziehungskrisen flexibler und konstruktiver umzugehen und ihre Erwartungen hinsichtlich ihrer erotischen und sexuellen Begegnung zu äußern.



Für Texte von Veranstaltern ist die Terminredaktion nicht verantwortlich. Alle Angaben ohne Gewähr für Richtigkeit und Vollständigkeit.

zurück zur Suche