Menü und Suche

Erlös geht an die Richard Borek-Stiftung für das Schlossmuseum - Eine eigene Quadriga für zuhause

Braunschweig, 26. Juni 2009


Sie ist 14 cm lang, 16 cm tief und 18 cm hoch: die „Kleine Quadriga“. Das Tischmodell für das eigene Heim in im Maßstab 1:60 ein fein detailliertes Kunstwerk wie das große Original auf dem Residenzschloss. Von den vielen ziselierten Einzelheiten gemäß des großen Vorbildes sind die trabendenden Pferde mit Zaumzeug und Löwenköpfchen, vom Triumphwagen die reiche Verzierung einschließlich des Wappenpferdes und von der Brunonia die kleinen Zügel, der Ehrenstab und der vergoldete Ehrenkranz mit dem „W“ (von Herzog Wilhelm, 1831 – 1884) besonders bemerkenswert.

Das Quadrigamodell entsteht in Handarbeit in der Bronzekunstgießerei Emil Kosicki im polnischen Komorniki aus der gleichen Bronze wie das große Vorbild, das zwischen 2006 und 2008 entstand und sich seit Ende Oktober 2008 das Residenzschloß schmückt. Als Sockel dient der „Kleinen Quadriga“ ein Stück von den original Altsteinen des Schlosses aus der Zeit um 1835.

„Die „Kleine Quadriga“ wird in begrenzter Auflage von 100 Stück herausgegeben, mit einer Einzelnummerierung und dem Gießernachweis. Jeder Käufer erhält ein Zertifikat mit der handgeschriebenen Auflagennummer. Das kleine Kunstwerk ist alterungsbeständig gewachst und samtmattpoliert. Es ist für 795 € bei „Borek am Dom“ erhältlich. Der Erlös geht an die Richard Borek Stiftung zur Finanzierung des Schlossmuseums.

Pressekontakt:

Braunschweig Stadtmarketing GmbH
Dr. Frank Kornath
Schild 4
38100 Braunschweig
Tel.: (05 31) 4 70 37 69
Fax: (05 31) 4 70 44 45
Email: frank.kornath@braunschweig.de
Internet: www.braunschweig.de

Medien

Historiker Dr. Bernd Wedemeyer mit dem kleinen Kunstwerk vor dem großen. (Foto: Braunschweig Stadtmarketing GmbH)

Historiker Dr. Bernd Wedemeyer mit dem kleinen Kunstwerk vor dem großen.
(Foto: Braunschweig Stadtmarketing GmbH)

Dateityp: jpeg
Auflösung: 1417 x 1872 Pixel
Dateigröße: 1550,2 KB

Originaldatei herunterladen