Menü und Suche

30 Tage Adventslichterzauber enden mit Musik

Am 29. Dezember um 20:00 Uhr schließt der Weihnachtsmarkt

Braunschweig, 28. Dezember 2018

Mit festlichen Trompetenklängen klingt morgen der Braunschweiger Weihnachtsmarkt aus: Das Blechbläserensemble des Braunschweiger Doms läutet den Abschluss des Marktes ein und beendet eine besondere Zeit in der Löwenstadt, voller Lichterglanz und Weihnachtsstimmung. Mehr als 900.000 Besucherinnen und Besucher ließen sich davon verzaubern. Die Marktkaufleute und die Braunschweig Stadtmarketing GmbH sind mit dem Kundenzuspruch sehr zufrieden.

Noch einen Tag hüllt der Braunschweiger Weihnachtsmarkt die Plätze um den Dom St. Blasii und die Burg Dankwarderode in ein festliches Lichterkleid. Ab 18:30 Uhr leitet das Blechbläserensemble des Braunschweiger Doms unter Leitung von Domkantor Witold Dulski den Marktausklang ein und Besucherinnen und Besucher sind eingeladen, sich vom diesjährigen Weihnachtsmarkt zu verabschieden. „Es ist ein festlicher Abschluss für den Markt, wenn alle gemeinsam singen und die stimmungsvolle Atmosphäre des Marktes genießen. Diese Stimmung beschreibt den Braunschweiger Markt am besten: das Gefühl, wenn man inmitten der Lichter einem der vielen Chöre lauscht, an den Ständen der Kunsthandwerker in ihren Auslagen stöbert, sich mit seinen Lieben trifft und sich an heißen Getränken wärmt“, erklärt Dirk Thönniß, Projektleiter beim Stadtmarketing.

„Mit unseren Partnern arbeiten wir kontinuierlich an der Weiterentwicklung des Marktes“, so Gerold Leppa, Geschäftsführer des Stadtmarketings. „Erstmals gab es dieses Jahr einen mobilen WLAN-Hotspot von BS Energy auf dem Burgplatz. Doch neben zeitgemäßen Verbesserungen wollen wir seine Tradition bewahren. Die Mischung aus beiden schafft die einmalige Atmosphäre, die die Besucherinnen und Besucher so schätzen. Das war auch in diesem Jahr erfolgreich.“

Das kann Stefan Franz, Vorsitzender des Schaustellerverbands Braunschweig, bestätigen: „Wir sind zufrieden mit dem diesjährigen Weihnachtsmarkt. Der Dezember war zwar wieder etwas zu warm und regnerisch, aber die Besucherinnen und Besucher haben sich davon nicht abhalten lassen und sind uns treu geblieben.“ Morgen um 20:00 Uhr schließen die Marktkaufleute ihre Stände. „Dann heißt es für uns Schausteller ein letztes Mal für 2018 gemeinsam anpacken, bevor diese zwar anstrengende, aber vor allem wunderschöne Zeit vorbei ist.“

30 Tage lang lockten 150 Stände mit individuellem Kunsthandwerk, regionalen Leckereien und weihnachtlichen Spezialitäten auf den Markt. Für Unterhaltung sorgte das Kulturprogramm, dessen beliebter Höhepunkt, die Weihnachtskulturwoche im Dom St. Blasii, fast immer ausverkauft war. Ebenfalls beliebt waren die speziell auf den Weihnachtsmarkt zugeschnittenen Stadtführungen: Fast 800 Gäste erklommen bislang die 161 Stufen des Rathausturms, um den beeindruckenden Blick auf den Markt zu genießen. Mehr als 430 Gäste nutzten die Gelegenheit für einen weihnachtlichen Stadtspaziergang rund um den Burglöwen oder dafür, einen exklusiven Blick hinter die Kulissen des Marktes zu werfen.

Ein besonderes Angebot für viele Familien war der Besuch der Weihnachtswerkstatt, in der die kleinen Gäste bastelten, buken und spielten. Direkt daneben stand der Wunschbriefkasten: 173 Kinder schickten von hier ihre Wunschzettel an den Weihnachtsmann nach Himmelsthür.

Für zahlreiche Gäste aus der Region, ganz Deutschland und dem Ausland ist der Braunschweiger Weihnachtsmarkt ein beliebter Anlass, die Löwenstadt zu besuchen. 2018 konnte das Stadtmarketing rund 90 Reisebusse in Empfang nehmen. „Es ist schön zu sehen, dass Besucherinnen und Besucher auch von weit herkommen, um unseren Weihnachtsmarkt zu genießen“, freut sich Thönniß. „Die Anzahl der Reisebusse spricht für die überregionale Bedeutung und Anziehungskraft unseres Weihnachtsmarktes.“

Wichtig ist die Bekanntheit auch für Braunschweiger Hoteliers: „Der Weihnachtsmarkt ist ein wichtiger Bestandteil des Tourismus in Braunschweig. Wir planen fest damit“, erklärt Wieslaw Puzia, Vorstandsvorsitzender des Arbeitsausschuss Tourismus Braunschweig e. V. „Deshalb sind wir froh, zu sehen, dass er Jahr für Jahr weiterentwickelt und noch attraktiver wird. Auch dieses Jahr sind wir wieder sehr zufrieden und haben von unseren Gästen viel positives Feedback zum Weihnachtsmarkt erhalten.“

Zufrieden zeigten sich auch die Behörden und Sicherheitskräfte mit dem Verlauf des Weihnachtsmarktes. „Das im letzten Jahr erweiterte, ganzheitliche Sicherheitskonzept hat sich wieder bewährt: Es gab keine nennenswerten Zwischenfälle, wie die Polizei berichtet“, so Leppa.

Mit dem Ende der Abbauarbeiten am Sonntag, 30. Dezember, um 9:00 Uhr sind alle verkehrlichen Maßnahmen rund um den Braunschweiger Weihnachtsmarkt beendet. Die Münzstraße ist dann wieder für den Individualverkehr freigegeben.

BS Energy lieferte für den Weihnachtsmarkt Naturstrom aus 100 Prozent regenerativer Erzeugung.

Partner und Sponsoren des Braunschweiger Weihnachtsmarktes 2018 waren Heimbs Kaffee GmbH und Co. KG, der Schaustellerverband Braunschweig e. V. und BS Energy.

Mobilitätspartner der Braunschweig Stadtmarketing GmbH

Autohaus Holzberg

Erfrischungspartner der Braunschweig Stadtmarketing GmbH

Bad Harzburger Mineralbrunnen

Pressekontakt

Braunschweig Stadtmarketing GmbH
Stephanie Horn
Tel. 0531 470-3240
Fax 0531 470-4445
stephanie.horn@braunschweig.de

Medien

30 Tage lang leuchteten die Plätze rund um den Dom St. Blasii stimmungsvoll im Licht des Braunschweiger Weihnachtsmarkts. Morgen um 20:00 Uhr schließt der Markt. (Foto: Braunschweig Stadtmarketing GmbH/Philipp Ziebart)

30 Tage lang leuchteten die Plätze rund um den Dom St. Blasii stimmungsvoll im Licht des Braunschweiger Weihnachtsmarkts. Morgen um 20:00 Uhr schließt der Markt.
(Foto: Braunschweig Stadtmarketing GmbH/Philipp Ziebart)

Dateityp: jpeg
Auflösung: 2250 x 1500 Pixel
Dateigröße: 1147,0 KB

Originaldatei herunterladen

Etwas abseits und trotzdem mittendrin: Der historische Burggraben und die überdachten Weihnachtsmarkt-Flöße waren besonders beliebt als Treffpunkt für Gruppen. (Foto: Braunschweig Stadtmarketing GmbH/Philipp Ziebart)

Etwas abseits und trotzdem mittendrin: Der historische Burggraben und die überdachten Weihnachtsmarkt-Flöße waren besonders beliebt als Treffpunkt für Gruppen.
(Foto: Braunschweig Stadtmarketing GmbH/Philipp Ziebart)

Dateityp: jpeg
Auflösung: 2250 x 1500 Pixel
Dateigröße: 1394,0 KB

Originaldatei herunterladen

Hingucker auf dem Domplatz: die elf Meter hohe Nordmanntanne, die Familie Dahle aus Vallstedt für die Dekoration der Braunschweiger Innenstadt gespendet hat. (Foto: Braunschweig Stadtmarketing GmbH/Philipp Ziebart)

Hingucker auf dem Domplatz: die elf Meter hohe Nordmanntanne, die Familie Dahle aus Vallstedt für die Dekoration der Braunschweiger Innenstadt gespendet hat.
(Foto: Braunschweig Stadtmarketing GmbH/Philipp Ziebart)

Dateityp: jpeg
Auflösung: 2250 x 1500 Pixel
Dateigröße: 1148,0 KB

Originaldatei herunterladen

150 liebevoll dekorierte Hütten und Stände luden zum Stöbern und Genießen ein.  (Foto: Braunschweig Stadtmarketing GmbH/Philipp Ziebart)

150 liebevoll dekorierte Hütten und Stände luden zum Stöbern und Genießen ein.
(Foto: Braunschweig Stadtmarketing GmbH/Philipp Ziebart)

Dateityp: jpeg
Auflösung: 2250 x 1500 Pixel
Dateigröße: 1354,7 KB

Originaldatei herunterladen

Ein Lächeln im Gesicht und den Braunschweiger Weihnachtsmarkt im Rücken: Drei Selfiepoints markieren die besten Standorte für beliebte Fotomotive –auf der Burgplatztreppe, am Eingang vor dem Rathaus und an der Krippe. (Foto: Braunschweig Stadtmarketing GmbH/Philipp Ziebart)

Ein Lächeln im Gesicht und den Braunschweiger Weihnachtsmarkt im Rücken: Drei Selfiepoints markieren die besten Standorte für beliebte Fotomotive –auf der Burgplatztreppe, am Eingang vor dem Rathaus und an der Krippe.
(Foto: Braunschweig Stadtmarketing GmbH/Philipp Ziebart)

Dateityp: jpeg
Auflösung: 2250 x 1500 Pixel
Dateigröße: 1248,2 KB

Originaldatei herunterladen

Kostenloses Kindertheater zum Mitfiebern und Lachen: Die spannenden und lustigen Stücke von Theater Fadenschein und Figurentheater Miriam Paul lockten samstags in das Braunschweigische Landesmuseum. (Foto: Braunschweig Stadtmarketing GmbH/Philipp Ziebart)

Kostenloses Kindertheater zum Mitfiebern und Lachen: Die spannenden und lustigen Stücke von Theater Fadenschein und Figurentheater Miriam Paul lockten samstags in das Braunschweigische Landesmuseum.
(Foto: Braunschweig Stadtmarketing GmbH/Philipp Ziebart)

Dateityp: jpeg
Auflösung: 2250 x 1500 Pixel
Dateigröße: 1287,1 KB

Originaldatei herunterladen