EN

Planungen für winterstadtvergnügen laufen

Schaustellerverband und Stadtmarketing prüfen Machbarkeit

Braunschweig, 8. Dezember 2020

Weihnachtliche Angebote in der Innenstadt: Der Schaustellerverband Region Harz und Heide e. V. und die Braunschweig Stadtmarketing GmbH prüfen die Umsetzbarkeit des winterstadtvergnügen.

Um trotz der Absage des Braunschweiger Weihnachtsmarktes in der Innenstadt für Weihnachtsstimmung zu sorgen, planen der Schaustellerverband und das Stadtmarketing ein alternatives Angebot. „Wir prüfen derzeit die Machbarkeit des winterstadtvergnügen", sagt Nina Fritzler, Bereichsleiterin beim Stadtmarketing. „Dafür stehen wir im engen Austausch mit den genehmigenden Behörden und dem Schaustellerverband. Einige Schaustellerinnen und Schausteller haben schon ihr Interesse bekundet. Wenn die Behörden zustimmen, könnten die Besucherinnen und Besucher der Innenstadt schon bald einige Angebote, die sonst nur auf dem Weihnachtsmarkt zu finden sind, in der Innenstadt vorfinden.“

Im Rahmen des winterstadtvergnügen sollen auf den Innenstadtplätzen und in ausgewählten Straßen in lockerer Anordnung einzelne Stände platziert werden. „Ob und wann wir das Konzept umsetzen können, hängt allerdings vom weiteren Genehmigungsverfahren ab“, so Fritzler weiter.

Mobilitätspartner der Braunschweig Stadtmarketing GmbH

Autohaus Holzberg

Pressekontakt

Braunschweig Stadtmarketing GmbH
Stephanie Horn
Tel. 0531 470-3240
Fax 0531 470-4445
stephanie.hornbraunschweigde