EN

Tourismuszahlen spiegeln Corona-Maßnahmen wider

Gästeankünfte und -übernachtungen im ersten Quartal rund 20 Prozent unter Vorjahreswerten

Braunschweig, 10. Juni 2020

Rund 77.000 Gästeankünfte und knapp 131.000 Gästeübernachtungen hat das Landesamt für Statistik Niedersachsen (LSN) für das erste Quartal in Braunschweig erfasst. Damit liegen die Tourismuszahlen rund 20 Prozent unter denen aus dem Vorjahr und entsprechen den aufgrund der Corona-Maßnahmen verhaltenen Erwartungen.

Braunschweig ist stabil in das Tourismusjahr 2020 gestartet. Mit weniger als einem Prozent Verlust bei Gästeankünften und einer Steigerung von 2,5 Prozent bei Übernachtungen im Vorjahresvergleich konnten die Januar- und Februarzahlen an das hohe Vorjahresniveau anknüpfen. Im März hingegen verzeichnet das LSN Rückgänge von rund 55,5 Prozent bei Ankünften und 50,5 Prozent bei Übernachtungen in Braunschweig. Damit liegen die Werte für das erste Quartal insgesamt jeweils rund 20 Prozent unter den Vorjahreswerten. „Die Zahlen zeichnen ein deutliches Bild davon, wie sich die Corona-Pandemie auf den Tourismus auswirkt“, sagt Gerold Leppa, Geschäftsführer der Braunschweig Stadtmarketing GmbH. „Um eine weitere Ausbreitung des Virus zu reduzieren, war ab Mitte März der Freizeittourismus untersagt und Geschäftstourismus fand kaum statt, also entsprechen die Zahlen unseren Erwartungen.“

„Viele unserer Mitglieder haben im März ihre Hotels und Betriebe geschlossen“, ergänzt Wieslaw Puzia, Vorstandsvorsitzender des Arbeitsausschuss Tourismus Braunschweig e. V. „Nach den Lockerungen hoffen wir jetzt, dass der Tourismus im Geschäfts- und Freizeitbereich in Braunschweig wieder Fahrt aufnimmt und wir vielleicht von einem gesteigerten Interesse am innerdeutschen Städtetourismus profitieren können.“

„Wir richten unseren Blick nach vorn“, so Leppa weiter. „Vor Kurzem ist der MERIAN Scout erschienen, der seinen Leserinnen und Lesern Lust macht, nach Braunschweig zu reisen. Außerdem freuen wir uns, dass der Lichtparcours unter Berücksichtigung aller Maßnahmen stattfinden kann und wir einen attraktiven Reiseanlass für Kulturbegeisterte zu bieten haben.“

Tourismuszahlen
Das Landesamt für Statistik Niedersachsen (LSN) erfasst monatlich die Gästeankünfte und -übernachtungen in Niedersachsen. Grundlage der Werte sind Meldungen von Beherbergungsbetrieben mit mindestens zehn Betten und Campingplätze mit mindestens zehn Stellplätzen. Da nicht alle Meldungen pünktlich eingehen, beruhen die Monatszahlen teils auf Schätzungen. Dementsprechend kann es vorkommen, dass die vorläufigen Werte rückwirkend leicht korrigiert werden. Spätestens mit Veröffentlichung der jeweiligen Dezemberzahlen ist die Jahreserfassung abgeschlossen und es ergeben sich keine Änderungen mehr.

© Grafik: Braunschweig Stadtmarketing GmbH; Daten: Landesamt für Statistik NiedersachsenEntwicklung der Gästeankünfte in Braunschweig im ersten Quartal von 2016 bis 2020
© Grafik: Braunschweig Stadtmarketing GmbH; Daten: Landesamt für Statistik NiedersachsenEntwicklung der Gästeübernachtungen in Braunschweig im ersten Quartal von 2016 bis 2020
© Grafik: Braunschweig Stadtmarketing GmbH; Daten: Landesamt für Statistik NiedersachsenEntwicklung der Gästeankünfte und -übernachtungen in Braunschweig im ersten Quartal von 2016 bis 2020

Mobilitätspartner der Braunschweig Stadtmarketing GmbH

Autohaus Holzberg

Pressekontakt

Braunschweig Stadtmarketing GmbH
Stephanie Horn
Tel. 0531 470-3240
Fax 0531 470-4445
stephanie.hornbraunschweigde