EN

Bunte Farben für graue Wintertage

winterkunstzeit vom 5. bis zum 9. Februar

Braunschweig, 27. Januar 2020

Fünf Tage voller Kunst und Kreativität – vom 5. bis zum 9. Februar verwandelt die Braunschweig Stadtmarketing GmbH mit Unterstützung der Baugenossenschaft ›Wiederaufbau‹ und weiterer Partner die Braunschweiger Innenstadt in Galerien, Ateliers und Werkstätten. Sie laden Braunschweigerinnen und Braunschweiger sowie Gäste dazu ein, auf öffentlichen Plätzen, in Geschäften und Einkaufscentern die Arbeiten von regionalen Künstlerinnen, Künstlern und Kreativen in Ausstellungen zu entdecken und bei Mitmachaktionen selbst kreativ zu sein.

Mit mehr als 60 Kunst- und Kulturschaffenden zieht die regionale Kreativszene vom 5. bis zum 9. Februar in die Braunschweiger Innenstadt ein. Im Gepäck haben sie Ausstellungen, Filmvorführungen, Workshops und Mitmachaktionen. „Sie zeigen, was Braunschweig künstlerisch und kulturell zu bieten haben“, erklärt Björn Nattermüller, Bereichsleiter beim Stadtmarketing. „Die Kreativität der Region wird an vielen Stationen in der ganzen Innenstadt erleb- und greifbar für die Gäste. Gleichzeitig bietet die Veranstaltung den Künstlerinnen und Künstlern die Möglichkeit, sich vorzustellen und mit den Gästen ins Gespräch zu kommen.“ Dabei geben die Teilnehmenden einen Einblick in die Vielseitigkeit von Kunst und Kultur. Von Malerei und Zeichnungen über die Bildhauerei, Motorsägenkunst und Installationen bis hin zu Street Art, Fotografie und Filmkunst – in den Ausstellungen, Vorführungen und Workshops stellen die Akteure zahlreiche verschiedene Techniken und Kunstformen vor.

Herz der Veranstaltung ist das ›Wiederaufbau‹-Atelier auf dem Kohlmarkt. „Wir unterstützen das Stadtmarketing gern dabei, die winterkunstzeit zu veranstalten“, erklärt Joachim Blätz, Vorstandsmitglied der Baugenossenschaft ›Wiederaufbau‹. „Das Atelier auf dem Kohlmarkt bietet noch mehr Raum für Kreativität, Begegnungen und Gespräche zwischen den Teilnehmenden und den Gästen.“ Auf 250 Quadratmetern finden Besucherinnen und Besucher Ausstellungen unter anderem von renommierten Künstlerinnen und Künstlern vom Kunsthaus BBK, Mitmachaktionen für Kinder und Jugendliche von der Jugendkunstschule buntich, Filmvorführungen von Studierenden der HBK und Workshops, in denen sie sich selbst kreativ ausprobieren können. BBK-Geschäftsführerin Julia Taut bietet täglich Führungen durch die Ausstellung an. Am Freitag um 16:00 Uhr können junge Gäste im Alter von vier bis neun Jahren bei einer Kinderführung das ›Wiederaufbau‹-Atelier erobern. Außerdem ermöglicht das Kulturinstitut der Stadt Braunschweig den Besucherinnen und Besuchern einen ersten Einblick in den kommenden Lichtparcours.

Für Genuss sorgt das Art-Café mit leckeren Speisen und Getränken vom Ni-Coffee. Gemütliche Atmosphäre bietet das ›Wiederaufbau‹-Wohnzimmer: Hier können Gäste die Kunst in Ruhe auf sich wirken lassen, unterhaltsamen Talkrunden lauschen oder sich miteinander austauschen über die abwechslungsreichen Ausstellungen und Aktionen. Das ›Wiederaufbau‹-Atelier hat Mittwoch, Donnerstag und Samstag von 12:00 bis 19:00 Uhr und Sonntag von 13:00 bis 18:00 Uhr geöffnet hat. Am Freitag lädt es mit verlängerter Öffnungszeit bis 23:00 Uhr und einem Kunstspaziergang mit Feierabendgetränken um 19:30 Uhr zum künstlerischem Wochenausklang.

Ebenfalls im ›Wiederaufbau‹-Atelier präsentieren ALBA und die Villa Luise – die Kunstwerkstatt der Evangelischen Stiftung Neuerkerode – ihre Upcycling-Kunst. Während ALBA zeigt, wie ausgemusterte Gegenstände mit ein bisschen Kreativität eine neue Funktion bekommen können, verwandelt die Villa Luise Alltagsgegenstände in farbenfrohe Strickkunst. Außerdem lädt die Villa Luise die Besucherinnen und Besucher ein, vor Ort für den guten Zweck Schals zu stricken. Dabei unterstützen vier Strickautomaten, die die Gäste lediglich bedienen müssen, um ihren Beitrag zu einem großen Schal zu leisten, der am Samstag um 16:00 Uhr aus den Einzelteilen zusammengesetzt wird, um seine Länge zu ermitteln. Ziel sind 278 Meter bis zum REWE Markt im Konrad-Koch-Quartier. Ist das erfolgreich, spenden die ›Wiederaufbau‹ und die REWE Märkte Braunschweig für die gemeinnützige Arbeit der Villa Luise. „Wir hoffen, dass zahlreiche Besucherinnen und Besucher uns dabei helfen, die 287 Meter zu erreichen“, sagt Miriam Herzberg von der Evangelischen Stiftung Neuerkerode. „Außerdem würden wir uns freuen, wenn auch am Samstag um 16:00 Uhr viele Gäste vorbeikommen und eine Menschenkette bilden, um den Schal zu halten, wenn wir ihn bis zum REWE Markt ausrollen.“

Wie vielfältig Kunst ist, erfahren Besucherinnen und Besucher auch in den Schloss-Arkaden. Hier finden sie beispielsweise Ölgemälde vom bekannten Braunschweiger Künstler Dirk Wink-Hartmann und Schmuck von Drawing down the moon neben Fotografien von Nizar Fahem, Collagen von Juliana Bassani und Malereien von unter anderem Elisabeth Futterlieb, Kathrin Halama und der Malschule Kunstvoll. Der alternative Kunstverein bskunst.de macht das Einkaufscenter während der winterkunstzeit zum Ausstellungsraum und zeigt die kreative Bandbreite seiner Mitglieder. Am Freitag bietet das Staatstheater Braunschweig mit einer mobilen Kunstaktion einen ersten Vorgeschmack auf die Ende Februar startende Oper „Angels in America“.

Auch Braunschweiger Galerien beteiligen sich an der winterkunstzeit. In der Galerie Jaeschke dreht sich während der Veranstaltung alles um kleinformatige Kunst, die die Ecken und Winkel daheim verschönert, und die Galerie und Lesebühne Vita-Mine präsentiert Malereien, Skulpturen und Literaturkunst in der Buchhandlung Graff. LEGO®-Fans sollten während der winterkunstzeit zu Galeria Kaufhof gehen. Hier präsentiert das Steineland Harz + Heide liebevoll gestaltete Modelle von Gebäuden, zum Thema Stadtleben und aus dem Bereich Science Fiction und Fantasy neben dem Racerparcours für Geschwindigkeitsliebhaber.

Wie in den Vorjahren ist außerdem eine Verkaufsöffnung der Geschäfte in ganz Braunschweig am Sonntag, 9. Februar, von 13:00 bis 18:00 Uhr geplant. Ob diese tatsächlich stattfinden kann, ist unsicher, da von Gewerkschaftsseite Klage gegen die von der Stadt Braunschweig erteilte Genehmigung für die vier verkaufsoffenen Sonntage 2020 eingereicht wurde. „Wir hoffen auf eine schnelle positive Entscheidung, sodass die Verkaufsöffnung am Sonntag wie geplant stattfinden kann, und informieren über die weiteren Entwicklungen“, berichtet Nattermüller vom Stadtmarketing. „Auf die Veranstaltung winterkunstzeit hat das keinen Einfluss. Diese findet auf jeden Fall statt und wir laden Braunschweigerinnen und Braunschweiger und Gäste aus der Region zu einem Kunsterlebnis in die Braunschweiger Innenstadt ein.“

Weitere Informationen zur winterkunstzeit gibt es unter www.braunschweig.de/winterkunstzeit.

Partner und Sponsoren der winterkunstzeit 2020 sind die Baugenossenschaft ›Wiederaufbau‹ eG, der Berufsverband der Bildenden Künstlerinnen und Künstler e. V. in Braunschweig, das Kulturinstitut der Stadt Braunschweig, der Arbeitsausschuss Innenstadt Braunschweig e. V., der Arbeitsausschuss Tourismus Braunschweig e. V., der Arbeitsausschuss Peripherie e. V., die Schloss-Arkaden Braunschweig, das Hofbrauhaus Wolters, Liefner Haustechnik, ALBA Braunschweig, Digital Advertising sowie BS-Live.

© Foto: Braunschweig Stadtmarketing GmbH/Philipp ZiebartZahlreiche Künstlerinnen und Künstler stellen bei der winterkunstzeit vom 5. bis zum 9. Februar ihre Werke aus. BBK-Geschäftsführerin bietet täglich Führungen durch das ›Wiederaufbau‹-Atelier auf dem Kohlmarkt an.
© Foto: Braunschweig Stadtmarketing GmbH/Philipp ZiebartMalereien, Zeichnungen, Fotografien und Collagen – wie vielseitig Kunst sein kann, können Besucherinnen und Besucher auch in den Schloss-Arkaden entdecken.
© Foto: Braunschweig Stadtmarketing GmbH/Philipp Ziebart
© Foto: Braunschweig Stadtmarketing GmbH/Philipp Ziebart
© Foto: Braunschweig Stadtmarketing GmbH/Philipp Ziebart

Mobilitätspartner der Braunschweig Stadtmarketing GmbH

Autohaus Holzberg

Pressekontakt

Braunschweig Stadtmarketing GmbH
Stephanie Horn
Tel. 0531 470-3240
Fax 0531 470-4445
stephanie.hornbraunschweigde