EN

Die Löwenstadt beim Hansetag in Neuss

Stadtmarketing präsentiert Braunschweig auf dem Hansemarkt

Braunschweig, 12. Mai 2022

„Im Fluss der Zeit“: Das ist das Motto des 42. Internationalen Hansetages in Neuss. Vom 26. bis zum 29. Mai präsentiert die Braunschweig Stadtmarketing GmbH die Löwenstadt dort als Reiseziel und informiert über ihre lange hansische Tradition. Auch Braunschweigerinnen und Braunschweiger können am letzten Maiwochenende mehr über die hansische Geschichte der Löwenstadt erfahren: Am 28. und 29. Mai bietet das Stadtmarketing jeweils um 11:00 Uhr öffentliche Termine der Führung „Braunschweig – Hansestadt an der Oker“ an.

Vom 26. bis zum 29. Mai kommen die Städte des neuzeitlichen Hansebundes zum 42. Mal beim Internationalen Hansetag zusammen. An vier Tagen präsentieren sich die Mitgliedsstädte in der nordrhein-westfälischen Stadt Neuss und führen so ihre hansischen Traditionen fort. Mit dabei ist auch Braunschweig, das in der Hansezeit vom 13. bis zum 17. Jahrhundert eine bedeutende Hansestadt war und heute Mitglied des Hansebundes der Neuzeit ist. Für die Löwenstadt vor Ort sind die Bürgermeisterinnen Annegret Ihbe und Cristina Antonelli-Ngameni sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern von Stadt und Stadtmarketing.

„Die Hansetage sind eine gute Möglichkeit, Braunschweig auch als Reiseziel zu präsentieren und sich mit den Kolleginnen und Kollegen aus anderen Hansestädten auszutauschen“, sagt Nina Bierwirth, Bereichsleiterin beim Stadtmarketing. „Nachdem der letzte Hansetag digital stattgefunden hat, freuen wir uns nun umso mehr darauf, wieder vor Ort dabei zu sein und darüber zu informieren, wie vielfältig eine Reise nach Braunschweig sein kann.“  

In Neuss stellt das Stadtmarketing die Löwenstadt mit einem Stand auf dem Hansemarkt vor. Besucherinnen und Besucher können sich dort sowohl über das Reiseziel Braunschweig als auch über die hansische Geschichte der Stadt informieren. Anschaulich macht diese unter anderem eine Landkarte, die die Löwenstadt inmitten anderer Hansestädte, Handelskontoren und Niederlassungen von Mitteldeutschland bis nach Skandinavien und Russland zeigt. Verschiedene Informationsmaterialien, darunter der Reiseplaner und die Braunschweig-Ausgabe des Reisemagazins MERIAN, machen die Vielfalt anschaulich, die es heute in Braunschweig zu entdecken gibt. Direkt verkosten oder erwerben können Besucherinnen und Besucher außerdem Produkte mit der Braunschweiger Mumme, die ein Exportschlager der Löwenstadt in der Hansezeit war.

Auch in Braunschweig können Neugierige mehr über die hansische Geschichte der Löwenstadt erfahren: Am 28. und 29. Mai bietet das Stadtmarketing jeweils um 11:00 Uhr öffentliche Termine für die Führung „Braunschweig – Hansestadt an der Oker“ an, die sonst nur für Gruppen buchbar ist. Von der rekonstruierten Alten Waage über das Gewandhaus bis zum Altstadtrathaus vermittelt die Führung einen Eindruck davon, welche Zeugnisse aus der Hansezeit heute noch in Braunschweig zu finden sind und welche Bedeutung sie einst hatten. Tickets und weitere Informationen gibt es online unter www.braunschweig.de/sf-hansestadt (Öffnet in einem neuen Tab) oder in der Touristinfo, Kleine Burg 14.

Passend zum Hansetag gibt es in der Touristinfo außerdem bis Ende Mai zehn Prozent Rabatt auf alle Mumme-Produkte. Ausgenommen ist die bereits reduzierte Mumme-Box. Wer kulinarisch noch weiter in die Hansezeit eintauchen möchte, bekommt am 27. und 28. Mai auf Wunsch einen Schuss Mumme beim Kauf eines Heißgetränkes im Café der Touristinfo gratis dazu.

Weitere Informationen zur Hansestadt Braunschweig gibt es unter www.braunschweig.de/hanse (Öffnet in einem neuen Tab).

Der Internationale Hansetag

Der Internationale Hansetag ist ein jährliches Treffen von rund 190 europäischen Hansestädten. Der Hansetag setzt damit die Tradition des Zusammentreffens der Hansestädte fort, die sich bereits in ihrer Blütezeit regelmäßig trafen, um sich zu beraten und Vereinbarungen zu schließen. Mit ihrem lebendigen Austausch ist die Hanse der Neuzeit eine Lebens- und Kulturgemeinschaft, die einen Beitrag zur wirtschaftlichen, kulturellen, sozialen und staatlichen Einigung Europas leisten will.

Im Jahr 2027 wird Braunschweig Gastgeberin des Internationalen Hansetages sein.

 

Auf dem Altstadtmarkt ist die hansische Geschichte der Löwenstadt immer noch lebendig – mehr darüber erfahren Neugierige bei der Führung „Braunschweig – Hansestadt an der Oker“ am 28. und 29. Mai.© Foto: Braunschweig Stadtmarketing GmbH/Marek Kruszewski

Mobilitätspartner der Braunschweig Stadtmarketing GmbH

Autohaus Holzberg

Pressekontakt

Braunschweig Stadtmarketing GmbH
Stephanie Horn
Tel. 0531 470-3240
Fax 0531 470-4445
stephanie.hornbraunschweigde