„Jetzt seid ihr am Drücker“: Wahl des Jugendparlaments

Braunschweig, 26. Februar 2024 - Referat Kommunikation

Ab Montag, 26. Februar wird Geschichte geschrieben, wenn über 18.000 wahlberechtigte junge Menschen zwischen 14 und 21 Jahren mit Wohnsitz in Braunschweig erstmals ihre Stimme für die 19 Mitglieder des Jugendparlaments abgeben können. Die reine Online-Wahl erstreckt sich über den Zeitraum vom 26. Februar bis zum 8. März, 15 Uhr.

Zur Wahl auf thezukunft.de (Öffnet in einem neuen Tab)

Insgesamt stehen 177 Kandidatinnen und Kandidaten zur Wahl, die sich engagiert für die Belange der jungen Menschen in Braunschweig einsetzen möchten. Besonders erfreulich ist die breite Repräsentation aus allen Stadtbezirken. So kann sich die Vielfalt der Stadt im Jugendparlament widerspiegeln.

Braunschweig geht so einen weiteren Schritt in Richtung strukturell verankerter Jugendbeteiligung: Die Gründung des Jugendparlaments und die Einrichtung eines Jugendbüros wurden durch einen Beschluss in der Ratssitzung am 16. Mai 2023 festgelegt. Diese wegweisende Entscheidung unterstreicht das Engagement der Stadt für die Partizipation junger Menschen an politischen Prozessen.

Der Fachbereich Kinder, Jugend und Familie ruft unter dem Motto "Wähle dein Jugendparlament" alle jungen Menschen zwischen 14 und 21 Jahren dazu auf, ihre Stimme abzugeben und aktiv an der Gestaltung ihrer Stadt teilzunehmen. "Jetzt seid ihr am Drücker: per Online-Wahl vom 26. Februar bis 8. März" lautet die Aufforderung, die demokratische Verantwortung wahrzunehmen. Die Wahl bietet die Möglichkeit, direkt Einfluss darauf zu nehmen, wer die Interessen und Anliegen der jungen Generation in der Stadt zukünftig vertreten soll.

Die künftigen Mitglieder des Jugendparlaments stehen vor der spannenden Aufgabe, die Jugendparlamentssatzung und Geschäftsordnung zeitnah zu erarbeiten. Diese werden grundlegende Bestimmungen für die Arbeit und den Einfluss des Jugendparlaments festlegen, insbesondere im Hinblick auf die Integration in die städtische Gremienarbeit.

Weitere Informationen zur Wahl sowie zu den Kandidierenden sind unter www.braunschweig.de/jugendparlamentswahl (Öffnet in einem neuen Tab) und www.thezukunft.de/jugendparlament (Öffnet in einem neuen Tab) zu finden. Zusätzliche Informationen können per E-Mail an jugendparlamentbraunschweigde oder telefonisch unter 0531/470-8571 angefordert werden. Jan Westermann und sein Team stehen gerne zur Verfügung.

Die Wahl wird in enger Kooperation mit der Stelle Wahlen der Stadtverwaltung ermöglicht. Die Stadt weist darauf hin, dass trotz rechtzeitiger Übergabe der Wahlbenachrichtigungen an den Postdienstleister Verzögerungen in der Zustellung auftreten können. Die Wahlbenachrichtigung enthält das benötigte persönliche Kennwort für die Online-Stimmabgabe. Sollte die Wahlbenachrichtigung in den nächsten Tagen noch nicht eingegangen sein, bittet die Verwaltung, sich an das Wahlamt unter 0531/470-4115 zu wenden.

Erläuterungen und Hinweise