EN

Barrierefreiheit

Erklärung zur Barrierefreiheit

Die Stadt Braunschweig ist bemüht, ihre Website im Einklang mit den nationalen Rechtsvorschriften zur Umsetzung der Richtlinie (EU) 2016/2102 des Europäischen Parlaments und des Rates barrierefrei zugänglich zu machen.

Diese Erklärung zur digitalen Barrierefreiheit gilt für das Angebot www.braunschweig.de sowie für die eigenständigen Internetauftritte unterhalb der Domain www.braunschweig.de (so genannte Minisites).

Diese Erklärung wurde am 27.11.2020 erstellt. Die Einschätzung basiert auf einer Selbstbewertung. Ein unabhängiger BITV-Test ist in Vorbereitung.

Welche Inhalte sind nicht oder nur teilweise barrierefrei?

Die Internetseite ist in Teilen barrierefrei. Eine Verbesserung wird kontinuierlich erfolgen.

Nicht oder nur teilweise barrierefrei sind folgende Inhalte:

  • Geodaten und Luftbilder: Es gibt keine Möglichkeit, diese Inhalte barrierefrei zu gestalten.
  • Dateien in verschiedenen Formaten (PDF, XLS(X), DOC(X), PPT(X)): Diese sind bisher nur in wenigen Fällen auf Barrierefreiheit geprüft, daher wird momentan davon ausgegangen, dass diese nicht barrierefrei sind. Aufgrund der großen Anzahl von Dateien ist der Aufwand, diese in barrierefreie Dateien umzuwandeln, unverhältnismäßig groß.
  • Alternativtexte für Bilder: Es sind einige Bilddateien vorhanden, bei denen kein Alternativtext angezeigt wird. Aufgrund der Vielzahl der Bilddateien werden diese – soweit nötig - erst nach und nach mit Alternativtexten versehen werden können.
  • Video-Dateien: Diese enthalten zumeist keine Audiodeskriptionen oder Untertitel.
  • Kontraste: Durch das Corporate Design (CD) sind einige Farben der Webauftritte vorgegeben. Das CD muss an die Anforderungen angepasst werden, und im Anschluss müssen die Kontraste in den Seiten verändert werden. Die Anpassung des CD ist in Vorbereitung.
  • Fokus: Der Fokus geht an einigen Stellen verloren. Durch einen ausführlichen Barrierefreiheits-Test sollen diese Stellen ermittelt und anschließend korrigiert werden.
  • Leichte Sprache: Es gibt nur wenige Inhalte in Leichter Sprache, die nur schwer auffindbar sind. Diese sollen später auf einer Seite in Leichter Sprache zusammengeführt werden. Die Seite in Leichter Sprache ist in Planung.

Feedback-Formular

Sie haben eine Stelle in der Internetseite entdeckt, die nicht barrierefrei ist?

Bitte melden Sie die Barriere mit dem unten stehenden Formular, damit wir den Mangel beheben können. Die von Ihnen übermittelten Daten werden nur für die Kontaktaufnahme und für die Bearbeitung Ihres Anliegens verwandt. 

Sie können natürlich auch per Post oder Telefon Kontakt zur Stadt Braunschweig aufnehmen.

Vielen Dank.

Pflichtfelder sind mit einem Sternchen * gekennzeichnet.

Kontaktinformationen
Anrede
Fehlerinformationen
Datenschutzerklärung

Schlichtungsverfahren

Bei nicht zufriedenstellenden Antworten aus oben genannter Kontaktmöglichkeit können Sie bei der Schlichtungsstelle, eingerichtet bei der Landesbeauftragten für Menschen mit Behinderungen in Niedersachsen, einen Antrag auf Einleitung eines Schlichtungsverfahrens nach dem Niedersächsischen Behindertengleichstellungsgesetz (NBGG) stellen.

Die Schlichtungsstelle nach § 9 d NBGG hat die Aufgabe, Streitigkeiten zwischen Menschen mit Behinderungen und öffentlichen Stellen des Landes Niedersachsen, zum Thema Barrierefreiheit in der IT, beizulegen. Das Schlichtungsverfahren ist kostenlos. Es muss kein Rechtsbeistand eingeschaltet werden.

Direkt kontaktieren können Sie die Schlichtungsstelle unter:

Telefon: 0511/120-4010
E-Mail: schlichtungsstellems.niedersachsende