EN

HIV-Beratung

Beschreibung

Im Gesundheitsamt können Sie sich anonym zu sexuell übertragbaren Infektionen (Sexuell Transmitted Infections - STIs) – einschließlich HIV - beraten und untersuchen lassen. Eine Voranmeldung ist nicht erforderlich. Eine schriftliche Bescheinigung über Ihr Testergebnis stellen wir Ihnen auf Wunsch bei Vorlage des Personalausweises und gegen eine Gebühr von 5,00€ aus.

Für Prostituierte, HIV-positive Menschen und deren PartnerInnen und Angehörige bieten wir Begleitung und Unterstützung an.

Unser Präventionsangebot zu HIV und anderen STIs richtet sich an Schulklassen, Jugendliche und Multiplikatoren.

HIV-Schnelltest

Seit dem 01.05.2009 bietet die Beratungsstelle für sexuelle Gesundheit neben dem konventionellen HIV-Test auch den HIV-Schnelltest an. Dieser Test kann - wie der konventionelle HIV-Test auch - erst drei Monate nach dem möglichen Infektionsrisiko eine Aussage treffen. Testergebnisse werden nur im persönlichen Gespräch mitgeteilt.

Der HIV-Schnelltest wird in den Räumen der Beratungsstelle durchgeführt. Das Testergebnis liegt einige Minuten nach Testdurchführung vor. Nicht eindeutig negative (reaktive) Befunde müssen zur Bestätigung (Westernblot-HIV-1+2) ins Labor geschickt werden. Die Wartezeit beträgt 1 Woche.

Der konventionelle HIV-Test wird nicht im Gesundheitsamt, sondern in einem externen Labor durchgeführt. Auch bei diesem herkömmlichen Testverfahren wendet das Labor bei nicht eindeutig negativen (reaktiven) Befunden einen Bestätigungstest (Westernblot-HIV-1+2) an. Das Testergebnis wird erst nach durchgeführtem Bestätigungstest mitgeteilt. Die Wartezeit beträgt 1 Woche.

Details

Kontakt

Downloads / Links