EN

Anwendungen

Anwendungen

Zeit-Pläne, Ausstellungstafel

Der Stadtplan im täglichen Leben

Der Stadtplan ist aus dem öffentlichen Raum kaum mehr wegzudenken. Auch wenn er oft kaum wahrgenommen wird, bietet er Orientierungshilfe dort wo sie nötig ist.

Gemeinsam mit der Werbewirtschaft präsentiert die Stadt Braunschweig seit der ersten Aufstellung sogenannter City-Light-Poster (Abb. 1) im Jahre 1987 an ca. 50 Standorten den Stadtplan. An den Einfallstraßen hilft eine Karte des Stadtgebiets beim Finden des richtigen Weges. Innerhalb der Okerumflut zeigt ein vergrößerter Stadtplan die Innenstadt und informiert zusätzlich über Sehenswürdigkeiten und interessante Orte. Ein jährlicher Austausch der Stadtpläne sorgt für ständige Aktualität.

In der Fußgängerzone weisen Stelen den Weg zu ausgesuchten Zielen. Als ergänzende Infomation über den eigenen Standort und das unmittelbare Umfeld dient eine graphisch überarbeitete Variante des Stadtplans (Abb. 2).
Dieses Orientierungsangebot gibt es für alle Innenstadtbesucher seit 2007.

Der Stadtplan und die neuen Medien

Seit 2002 ist der Stadtplan in den Internetauftritt der Stadt Braunschweig integriert (Abb. 3). Neben der Suche nach Adressen und besonderen Orten wie z.B. Sehenswürdigkeiten, Museen, Schulen oder Kindertagesstätten bietet der Internetstadtplan eine Vielzahl weiterer Informationen. So kann der Nutzer sich unter anderem die aktuelle Auslastung der Parkhäuser anzeigen lassen oder sich über Baustellen und Staus informieren. Nutzern von Bussen und Stadtbahnen ist es möglich, den eigenen Standort direkt mit dem Fahrplan zu verknüpfen.

Im Geoportal der Stadtverwaltung dient der Stadtplan vielen Datenpräsentationen als eine erste Übersicht und als Grundlage für die detaillierte Suche im Stadtgebiet. Eine ständig wachsende Anzahl von Themen des Geoportals FRISBI (Abb. 4) steht im städtischen Internetauftritt interessierten Bürgerinnen und Bürgern zur Einsichtnahme zur Verfügung.

Seit dem Frühjahr 2013 bietet die Braunschweig Stadtmarketing GmbH mit einer Smartphone-App die Möglichkeit zur Anzeige von sogenannten Points of Interest (POI). Diese besonderen Orte wie beispielsweise Veranstaltungsorte können wahlweise auch auf dem integrierten Braunschweiger Stadtplan dargestellt werden (Abb. 5).

Der Stadtplan für Verlagsprodukte

© © Stadt Braunschweig, Abteilung Geoinformation, 2013Ausstellungstafel Zeitpläne

Die Braunschweig Stadtmarketing GmbH (Abb. 6), private Verlage und auch Veranstalter von Kultur- oder Sportereignissen können gegen ein entsprechendes Nutzungsentgelt den Stadtplan für ihre Veröffentlichungen verwenden. Die Abteilung Geoinformation erteilt auf Antrag entsprechende Genehmigungen und stellt die gewünschten Geodaten zur Verfügung.