EN

Stadtbezirksrat

Die Stadtbezirksräte sollen für noch mehr Bürgernähe im Hinblick auf kommunale Entscheidungen sorgen. Sie sind für die speziellen örtlichen Angelegenheiten zuständig, die nicht über die Stadtbezirksgrenzen hinausgehen und werden gleichzeitig mit dem Rat der Stadt gewählt.

Der Rat der Stadt hat für die Wahlperiode ab dem 01.11.2021 beschlossen, die Anzahl der Stadtbezirke von aktuell 19 auf 12 zu reduzieren. Die Reduzierung erfolgt durch Zusammenlegung bestehender Stadtbezirke.

Die Anzahl der Vertreterinnen und Vertreter in den Braunschweiger Stadtbezirksräten ist unterschiedlich. Je nach Einwohnerzahl sind 13 bis 19 Mandate zu vergeben:

Stadtbezirke (ab 01.11.2021):

111 Hondelage-Volkmarode 13 
112 Wabe-Schunter-Beberbach 17 
120 Östliches Ringgebiet 19 
130 Mitte 19 
211 Braunschweig-Süd 17 
212 Südstadt-Rautheim-Mascherode 15 
221 Weststadt 17 
222 Südwest 15 
310 Westliches Ringgebiet 19 
321 Lehndorf-Watenbüttel 17 
322 Nördliche Schunter-/Okeraue 15 
330 Nordstadt-Schunteraue 19 


Die Anzahl der Bewerberinnen und Bewerber, die jede Partei oder Wählergruppe zu einer Kommunalwahl höchstens aufstellen kann, liegt in jedem Stadtbezirk um fünf höher als die Anzahl der zu vergebenden Mandate.