Menü und Suche

Fahrerkarte

Um ein mit einem digitalen Kontrollgerät ausgestattetes Fahrzeug führen zu können, soll eine Fahrerkarte ausgestellt werden.

Nutzfahrzeuge mit mehr als 3,5 t Gesamtgewicht sowie Busse mit mehr als 9 Sitzplätzen werden nach und nach mit digitalen Kontrollgeräten ausgestattet. Die Fahrer dieser Fahrzeuge müssen sich eine Fahrerkarte ausstellen lassen.

Hinsichtlich der anderen Kontrollgerätkarten (Unternehmerkarte, Werkstattkarte) wenden Sie sich bitte an das Gewerbeaufsichtsamt.

Für die Ausstellung der Fahrerkarte ist die Führerscheinstelle des Hauptwohnsitzes zuständig. Der Betriebssitz des Unternehmens ist nicht maßgebend.

Die Fahrerkarte hat eine Gültigkeit von 5 Jahren.

Bei der Antragstellung ist persönliches Erscheinen erforderlich.

Gegen eine Gebühr i. H. v. 3,00 EUR ist jetzt auch der Direktversand der Fahrerkarte durch das Kraftfahrt-Bundesamt möglich. Hierdurch erfolgt eine erhebliche Zeitersparnis, da der erneute Besuch der Straßenverkehrsabteilung zur Abholung der Fahrerkarte nicht erforderlich wird. Die Fahrerkarte gelangt vom Druck ohne Umweg über die Straßenverkehrsabteilung direkt in den Hausbriefkasten des Antragstellers.

Unterlagen

  • Antragsvordruck (zu erhalten beim Sachbearbeiter)
  • gültiger Personalausweis
  • (Biometrisches) Lichtbild
  • (Scheckkarten-) Führerschein

Gebühren

  • 34,00 EUR
  • Gebühr für die Serviceleistung 'Direktversand': 3,00 EUR

 

Hinweise

Sofern noch kein Scheckkartenführerschein ausgestellt wurde, muss dieser gleichzeitig beantragt werden.

Bearbeitungszeit

ca. 2 Wochen

Mitarbeiterin, Mitarbeiter

  Auskunftstelefon der Führerscheinstelle