EN

Wirtschaftsstandort Braunschweig präsentiert sich bei Europas größter Immobilienmesse

Stadt fährt mit 20 Partnern zur Expo Real

Die Braunschweig Zukunft GmbH präsentiert unter dem Dach der Metropolregion Hannover Braunschweig Göttingen Wolfsburg vom 7. bis 9. Oktober den Wirtschaftsstandort Braunschweig auf der EXPO REAL in München, der größten Fachmesse für Immobilien und Investitionen in Europa.

Oberbürgermeister Ulrich Markurth reist gemeinsam mit Stadtbaurat Heinz-Georg Leuer und Wirtschaftsdezernent Gerold Leppa zur Fachmesse. In diesem Jahr steht unter anderem die städtebauliche Neuordnung des Umfelds am Hauptbahnhof im Mittelpunkt des Messeauftritts. Weitere Themen sind die Weiterentwicklung des Lilienthalquartiers am Forschungsflughafen und die Revitalisierung eines Klinikgebäudes als Wohnquartier am Langen Kamp, beides Projekte der Volksbank BraWo.

20 Braunschweiger Unternehmen stellen sich und ihre Bau- und Immobilienprojekte dem Fachpublikum sowie potenziellen Kunden und Geschäftspartnern vor. „In Braunschweig gibt es derzeit zahlreiche Projekte und Bauvorhaben, die die Stadtentwicklung nachhaltig prägen werden. Die Expo Real ist als Europas größte Immobilienmesse der ideale Ort, um diese Projekte einem großen Fachpublikum zu präsentieren“, so Gerold Leppa, der als Geschäftsführer der Braunschweig Zukunft GmbH den Messeauftritt mit seinem Team organisiert hat.

 

Die Partner 2019:

Allianz für die Region GmbH, ALTMEPPEN • Gesellschaft für Immobilienbewertung und -beratung mbH, Appelhagen Rechtsanwälte Steuerberater PartGmbB, ASSMANN BERATEN + PLANEN AG, Braunschweigische Landessparkasse, Braunschweig Zukunft GmbH, compleneo Rechtsanwaltsgesellschaft mbH, GÖHMANN Rechtsanwälte Partnerschaft mbB, Ingenieurbüro Hidar, Iwb Ingenieurgesellschaft mbH, Junicke & CO., Kanada Bau AG, Köster GmbH, martens+puller Ingenieurgesellschaft mbH, M&P Gruppe, Nibelungen-Wohnbau-GmbH, Technische Universität Braunschweig, TRIACON GmbH, Volksbank BraWo Projekt GmbH, Baugenossenschaft Wiederaufbau eG