EN

Frachtrasch International zählt zu innovativsten Unternehmen

Braunschweiger Unternehmen erhält Auszeichnung

Auf dem 6. Deutschen Mittelstands-Summit in Frankfurt am Main ist die Braunschweiger Firma Frachtrasch International mit dem TOP-100-Siegel für Innovatoren ausgezeichnet worden. Das größte private Frachtenprüfungs- und Beratungsunternehmen in Europa gilt damit als einer der diesjährigen Innovationsführer im deutschen Mittelstand. Seit 1993 verleiht die compamedia GmbH das TOP 100-Siegel für besondere Innovationskraft und überdurchschnittliche Innovationserfolge.

Frachtrasch International erhält die Auszeichnung für eine erfolgreiche und innovative Digitalisierung seiner Prozesse und die Neugestaltung einzelner Arbeitsschritte. „Wir haben ein IT-Management-Tool entwickelt, das es uns ermöglicht große Mengen an Daten zu erfassen und auszuwerten, um unsere Kunden bestmöglich beraten und ihnen umfassende Marktinformationen zur Verfügung stellen zu können“, erklärt Eike van Deest, Geschäftsführer von Frachtrasch International.

Statt ausschließlich externe IT-Experten einzustellen, ist Frachtrasch International der digitale Wandel von innen heraus gelungen. „Ganze Berufsbilder wurden schrittweise transformiert – eine große Herausforderung für die gesamte Belegschaft“, so van Deest. Die Aufgeschlossenheit und Motivation der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter seien im Innovationsprozess entscheidend gewesen. „Dass dieses Engagement jetzt mit einer Auszeichnung belohnt wird, freut uns sehr.“ Frachtrasch International beschäftigt derzeit rund 90 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Braunschweig.

Das Unternehmen setzt auf Ausbildung und Nachwuchsförderung, um Branchenwissen und unternehmerische Fähigkeiten nachhaltig zu sichern. Viele der bestehenden Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Unternehmens absolvierten ihre Ausbildung im eigenen Haus. Zum jetzigen Zeitpunkt befinden sich 13 Auszubildende in der Lehre bei Frachtrasch International.

„Ich freue mich, dass Frachtrasch International als Braunschweiger Traditionsunternehmen für seine erfolgreiche und zukunftsweisende Entwicklung ausgezeichnet wird“, gratuliert Gerold Leppa, Wirtschaftsdezernent der Stadt Braunschweig. Das 1919 in Braunschweig gegründete Unternehmen, dessen vollständiger Firmenname Deutsche Frachtenprüfungsstelle Otto Rasch GmbH & Co. KG lautet, feiert in diesem Jahr nicht nur die Auszeichnung als einer der TOP-100-Innovatoren in Deutschland, sondern auch sein 100-jähriges Firmenjubiläum. „Frachtrasch International ist ein ausgezeichnetes Beispiel dafür, dass Tradition und Innovation sich nicht ausschließen, sondern dass langjährige Erfahrung in einer Branche eine unschätzbar wertvolle Voraussetzung für nachhaltige Innovationen ist“, so Leppa.

Frachtrasch-Geschäftsführer van Deest bestätigt das: „Viele Start-ups sind technisch extrem versiert. Aber die jahrzehntelange Erfahrung und das fachliche Know-how sind mindestens genauso wichtig, um Prozesse sinnvoll zu digitalisieren.“ Das heiße aber nicht, dass das Unternehmen nicht mit Start-ups kooperieren wolle. „Wir sind sehr aufgeschlossen, was die Zusammenarbeit und Vernetzung mit jungen und innovativen Unternehmen angeht“, so van Deest. „Zudem beobachten wir Trends und vernetzen uns innerhalb wie außerhalb der Branche, um auch weiterhin vorausschauend handeln zu können.“

Weitere Informationen zu Frachtrasch: www.frachtrasch.de/home

Weitere Informationen zur TOP-100-Preisverleihung: www.top100.de

© Foto: KD Busch / compamediaFrachtrasch-Geschäftsführer Eike van Deest (rechts) und Frachtrasch-Prokurist Detlef Ohlms (links) zusammen mit Ranga Yogeshwar, dem aktuellen Mentor des TOP-100-Siegels.