EN

Städtischer Accelerator bietet wieder Plätze für Start-ups

Junge Unternehmen können sich bis 21. März im W.IN bewerben

Bis zum 21. März können sich Start-ups für die nächste Betreuungsrunde im Accelerator für Wachstum und Innovation (W.IN) der Braunschweig Zukunft GmbH bewerben. Das Programm richtet sich an junge Unternehmen in der Wachstumsphase. Sie sollten bereits über ein marktfähiges Angebot verfügen, mit dem sie den nächsten Schritt gehen und sich im Wettbewerb behaupten wollen. Im W.IN erhalten sie dabei neben professioneller Beratung ein Jahr lang Unterstützung von erfahrenen Unternehmerinnen und Unternehmern aus Braunschweig und der Region. 

„Der W.IN hat sich als attraktive Anlaufstelle für Start-ups etabliert. Dank der Mitwirkung erfahrener Partner aus der Wirtschaft ist das Angebot des W.IN einmalig in der Region“, so Gerold Leppa, Geschäftsführer der Braunschweig Zukunft GmbH. Die praktische Erfahrung der Unternehmerinnen und Unternehmer helfe jungen Gründungsteams dabei, wichtige Strukturen zu schaffen und damit den Grundstein für eine nachhaltig erfolgreiche Unternehmensentwicklung zu legen. 

Neben der Unterstützung durch die Mentorinnen und Mentoren übernimmt der W.IN auch Kosten für ausgewählte externe Beratungsleistungen, zum Beispiel in den Bereichen Recht, Steuern, IT oder Marketing und Vertrieb.

Die Betreuungsphase beginnt am 1. Mai 2021. Bewerbungsschluss ist der 21. März. 

Die Bewerbungsunterlagen sind ebenso wie weitere Informationen zum Angebot und den Mentoren im Internet unter www.braunschweig.de/win zu finden.

© Grafik: Braunschweig Zukunft GmbHIm Braunschweiger Accelerator W.IN werden Start-ups professionell dabei unterstützt, mit ihrer Geschäftsidee durchzustarten.