EN

Braunschweig zeigt sein städtebauliches Potenzial einem internationalen Publikum

Stadt und Wirtschaftsförderung fahren mit 16 Wirtschaftspartnern zur europäischen Leitmesse in München

Die Wirtschaftsförderungsgesellschaft Braunschweig Zukunft GmbH präsentiert unter dem Dach der Metropolregion Hannover Braunschweig Göttingen Wolfsburg vom 4. bis 6. Oktober den Wirtschafts- und Immobilienstandort Braunschweig auf der EXPO REAL in München. Mit dabei sind neben der Stadt Braunschweig 16 weitere Standpartner aus der Braunschweiger Immobilienszene. Die Stadt präsentiert unter anderem die großen städtebaulichen Vorhaben rund um den Hauptbahnhof und am Forschungsflughafen.

Oberbürgermeister Dr. Thorsten Kornblum und Stadtbaurat Heinz-Georg Leuer präsentieren bei der europäischen Leitmesse für die Immobilienwirtschaft unter anderem das Projekt Bahnstadt, das als völlig neues Stadtquartier besonderes Potenzial für Investorinnen und Investoren bietet. Zur Veranschaulichung der Dimensionen des größten städtebaulichen Entwicklungsprojekts der nächsten Jahre gehört zum Braunschweiger Messestand auch ein großes Modell der Bahnstadt. 

Im Norden Braunschweigs soll der Forschungsflughafen als eines der innovativsten Mobilitätscluster Europas auch städtebaulich weiterentwickelt werden. Stadt und Flughafengesellschaft stimmen hierzu ein Entwicklungskonzept für Potenzialflächen im Umfang von rund sieben Hektar entlang der Hermann-Blenk-Straße ab. Zudem stehen im Umfeld des Forschungsflughafens bereits erschlossene Gewerbeflächen von rund 19 Hektar zur Verfügung, die für Ansiedlungen aus den Branchen Luft- und Raumfahrt sowie Verkehrstechnik vorgesehen sind. Hinzu kommt das Lilienthalquartier, das die Volksbank BraWo entwickelt und als langjährige Standpartnerin beim Braunschweiger Messeauftritt präsentiert. 

14 weitere Braunschweiger Standpartner aus der Immobilienbranche, von Projektentwicklungs- über Rechtsanwalts- bis zu Architektur-Büros, stellen ihre Dienstleistungen und ihr Immobilien-Know-how potenziellen Geschäftspartnerinnen und -partnern vor. Der Lehrstuhl für Bauwirtschaft und Immobilienmanagement der TU Braunschweig ergänzt den Braunschweiger Messeauftritt zudem mit wissenschaftlicher Expertise. 

„Die Treue unserer Partnerinnen und Partner ermöglicht uns, den Standort Braunschweig Jahr für Jahr einem internationalen Publikum zu präsentieren“, so Gerold Leppa, Geschäftsführer der Braunschweig Zukunft GmbH, die den Braunschweiger Stand organisiert. „Ich freue mich über das gemeinsame Engagement der Braunschweiger Immobilienszene. In Zusammenarbeit mit der Metropolregion und den weiteren kommunalen Akteuren gibt zudem unsere gesamte Region ein starkes Bild ab.“

Die Braunschweiger Standpartner 2022:
Allianz für die Region GmbH, Appelhagen Rechtsanwälte Steuerberater PartGmbB, Braunschweigische Landessparkasse, Braunschweig Zukunft GmbH, BDA Bund Deutscher Architektinnen und Architekten, compleneo Rechtsanwaltsgesellschaft mbH, GIESLER GROUP Generalplanungsgesellschaft,  Flughafen Braunschweig-Wolfsburg GmbH, GÖHMANN Rechtsanwälte Partnerschaft mbB, iwb Ingenieurgesellschaft mbH, Junicke Gruppe, Kanada Bau AG, martens+puller Ingenieurgesellschaft mbH, M&P Gruppe, Stadt Braunschweig, TU Braunschweig, Volksbank BraWo Projekt GmbH, Wiederaufbau eG

 

Weitere Infos zum Braunschweiger Messeauftritt und zu allen Standpartnern unter: www.braunschweig.de/exporeal

Erläuterungen und Hinweise