EN

Vieweghaus

Das Wohn- und Verlagshaus wurde 1799-1804 für den Berliner Verleger Friedrich Vieweg (1761-1835) »nach dem Riß eines der ersten Berliner Architekten« (David oder Sohn Friedrich Gilly oder Heinrich Gentz) errichtet. Die auf einem trapezförmigen Grundriß um einen zentralen Innenhof aufbauende vierflügelige Gesamtanlage zählt nicht zuletzt wegen ihrer, heute nur noch teilweise erkennbaren, archaisch-dorischen Stilelemente und der klaren strengen Formen zu den bedeutendsten Bauten des Klassizismus in Deutschland.

Das Haus wurde 1981-85 grundlegend saniert, um hier den Hauptsitz des Braunschweigischen Landesmuseums einzurichten.

Burgplatz 1

Bestandteil des Ensembles

Lage