EN

Sondernutzungen öffentlicher Flächen innerhalb der Inneren Okerumflut (Innenstadt)

Die Braunschweig Stadtmarketing GmbH erteilt die Erlaubnis für Sondernutzungen von Innenstadtflächen (innerhalb des Okerumflutgrabens) z. B. für Warenauslagen, Promotion und Veranstaltungen. Über den jeweiligen Ansprechpartner informiert der Sondernutzungsanssistent unter DOWNLOADS/LINKS.

Beschreibung

Eine Sondernutzungserlaubnis betrifft sowohl Veranstaltungen als auch das Aufstellen von Freisitzen gastronomischer Betriebe, Stellschildern, Warenauslagen, Infoständen, Aktionen vor der Stätte der eigenen Leistung und Verkaufsständen im Bereich innerhalb des Okerumflutgrabens. Ausgenommen davon sind Flächen des Bürgerparks sowie Flächen südlich der Linie Bruchtorwall–Lessingplatz–Augusttorwall. (Zuständig hierfür ist die Stadt Braunschweig) Die gültige rechtliche Grundlage für die Vergabe von Sondernutzungsgenehmigungen ist die Satzung über die Sondernutzung an Ortsstraßen und Ortsdurchfahrten der Stadt Braunschweig (Sondernutzungssatzung, Satzungsnummer 6.03).

Sie finden Ihren Ansprechpartner mit Hilfe des Sondernutzungsassistenen:
Mit dem Sondernutzungsassistenten (siehe Downloads und Links) ermitteln Sie den richtigen Ansprechpartner, denn je nachdem für welchen Bereich eine Sondernutzung beantragt werden soll, erfolgt die Antragsgenehmigung durch unterschiedliche Stellen. 

Aktuelle Regelungen:

Ausnahmeregelung für Freisitzflächen für den Winter 2020
Eine Ausnahmeregelung ermöglicht es Gastronomen, ihre Freisitzflächen auch im Winter zu nutzen. Weitere Informationen siehe Informationsblatt unter Downloads und Links.  

Haltegenehmigung für Lieferdienste beantragen
Für Gastronomiebetriebe, die wegen der Schließvorgaben einen Lieferdienst anbieten, stellt die Braunschweig Stadtmarketing GmbH kurzfristig kostenlose Ausnahmegenehmigungen für kurzzeitiges Halten zum Be- und Entladen aus. Wenden Sie sich hierfür an Herrn Vest (0531 470-3242, sondernutzungenbraunschweigde). 

Rückerstattung von Sondernutzungsbeiträgen für Freisitzflächen
Bereits gezahlte Beiträge zur Nutzung von Freisitzflächen werden für die Geltungsdauer der aktuell geltenden Verordnung (01.-30. November) zurückgezahlt, da den Betrieben aufgrund der Verordnung eine Nutzung der Freisitzflächen unmöglich ist. Die Braunschweig Stadtmarketing GmbH nimmt direkt Kontakt mit den betroffenen Betrieben auf um das weitere Vorgehen zu klären.

Pressemitteilung von 4. November 2020: Stadtmarketing unterstützt Gastronomiebetriebe

Weitere Informationen:

Bestell- und Lieferservice anbieten
Sie können als Braunschweiger Gastronomiebetrieb oder Unternehmen auf der Seite Bestell- und Lieferservice Ihre Services anbieten. Weitere Informationen

Corona: Informationen für Unternehmen
Auf dieser Seite stellt die Wirtschaftsförderungsgesellschaft Braunschweig Zukunft GmbH Informationen, unter anderem zu aktuellen Auflagen für Gastronomie und Handel, bereit.

Details

Anschrift und Erreichbarkeit

Kontakt

Downloads / Links