Menü und Suche
Ausstellungen

Eva Kotátková

Eva Kotátková, Work of nature, 2012, 22-teilige Serie, Collagen (mixed media), ca. 42 x 29,7 cm, Courtesy Meyer Riegger Berlin / Karlsruhe

Die tschechische Künstlerin Eva Kotátková (geb. 1982) brachte in den letzten Jahren ein umfangreiches und international vielbeachtetes Oeuvre hervor. Medial ist sie dabei vielseitig: Es entstehen Skulpturen, Installationen, Performances, vor allem aber feine Zeichnungen und Collagen, die formal
stark an Werke der Vorkriegsavantgarde erinnern.

In ihren Werken setzt sich Kotátkova meist kritisch mit Erziehungs- und Bildungskonzepten auseinander. Ihre Installationen aus surreal anmutenden Collagen, Raumgefügen und sogenannten Erziehungsmaschinen („education machines“) lassen deutlich reglementierende Aspekte und Zwänge der
Pädagogik zum Vorschein kommen.

Hierauf verweisen insbesondere ihre bizarr und doch spielerischnarrativ erscheinenden Konstruktionen, wie beispielsweise House arrest no.4 (2009): ein von der Decke hängender Holztrichter, in dem sich Bücher befinden, die der Besucher nur entdecken kann, sofern er selbst den Kopf in die Konstruktion steckt. Unweigerlich tritt ein Gefühl der Isolierung und des Kontrollverlusts auf, die in Eva Kotátkovás Arbeiten oszillierend nebeneinander auftreten.

Ausgangspunkt ihrer Werke sind häufig antiquierte Bücher der Erziehungswissenschaften, die sie sowohl für ihre Installationen, als auch Collagen verwendet. Letztere erinnern dabei in ihrer Ästhetik stark an
surrealistische und dadaistische Werke, indem die Ideen von bürgerlicher Erziehung drastisch überzeichnet werden. In der Serie Work of nature (2012) verbindet Kotátková überwiegend schwarzweiß Abbildungen von Kindern mit käfigartigen Konstruktionen (gezeichnet, geklebt oder eingeritzt), die
deren Bewegungen stark einschränken und sie wie Marionetten erscheinen lassen.

Termine und Informationen

Die Veranstaltung liegt in der Vergangenheit (09.03.2013 - 12.05.2013)



Für Texte von Veranstaltern ist die Terminredaktion nicht verantwortlich. Alle Angaben ohne Gewähr für Richtigkeit und Vollständigkeit.

zurück zur Suche
Fester Link auf diese Veranstaltung.

Weitere Informationen Externe Links