EN

Der Kulturentwicklungsprozess (KultEP)

Wie soll die zukünftige Braunschweiger Kulturlandschaft aussehen? Die Vorgeschichte, die Herangehensweise, die Beteiligten, Zwischenergebnisse, wichtige Dokumente ... Auf diesen Seiten finden Sie Informationen und News rund um den Braunschweiger Kulturentwicklungsprozess. Vom Netzwerk Kulturberatung extern begleitet, werden im Zusammenspiel von wissenschaftlicher Analyse und partizipativen Formaten kulturpolitische Handlungsempfehlungen entwickelt.

+++ Die Netzwerkanalyse hat begonnen

Am 18. September 2020 wurden die Links zur Netzwerkanalyse versendet: Mit Hilfe eines Onlinefragebogens wird nun ermittelt, wie die Braunschweiger Kulturschaffenden miteinander vernetzt sind. Der Erhebungszeitraum erstreckt sich bis zum 30. Oktober 2020, danach beginnt die Auswertung. Wir sind schon sehr auf die Ergebnisse gespannt!

+++ Die Auftaktveranstaltung

Am Donnerstag, dem 10. September ist der Kulturentwicklungsprozess nach einer Phase intensiver wissenschaftlicher Analyse an den Start gegangen: Auf Einladung von Kulturdezernentin Dr. Anja Hesse und des von der Kulturverwaltung beauftragten Projektleiters Dr. Patrick S. Föhl von der Agentur Netzwerk Kulturberatung hat erstmalig der Beirat im Kulturpunkt West getagt. 

Am Abend haben Dr. Patrick S. Föhl und Suse Klemm den Kulturschaffenden der Stadt im Congress Saal der Stadthalle Braunschweig ihre Herangehensweise vorgestellt. Coronabedingt konnte es nicht zu einer großen Auftaktveranstaltung kommen. 

Der Auftakt hat den Kulturschaffenden und Kulturermögliche*innen der Stadt Braunschweig die Gelegenheit gegeben, erste Fragen zu stellen. Zudem stimmte er auf die (Online-)Kulturworkshops ein, die voraussichtlich noch in diesem Jahr beginnen werden. 

Nachfolgend können Sie noch einmal einen Blick in die Veranstaltung werfen, die wir als Livestream übertragen und anschließend für Sie dokumentiert haben. 

Kulturentwicklungsprozess - Auftaktveranstaltung am 10.09.2020

Bei Fragen und Anmerkungen zum Braunschweiger Kulturentwicklungsprozess wenden Sie sich bitte an:

Fachbereich Kultur und Wissenschaft

Elke Scheler

Anschrift

Schlossplatz 1
38100 Braunschweig