EN

Shannon Bool: "House of Oblivion"

House of Oblivion in Braunschweig ist die bislang umfangreichste Ausstellung von Shannon Bool überhaupt. Bool untersucht die Bedeutung des Blicks. Dabei verfolgt sie eine vielgestaltige künstlerische Praxis, die Teppiche, Fotogramme, Skulpturen, Installationen und Malerei umfasst. Sie kombiniert Medien der bildenden Kunst mit Techniken und Materialien, die einen handwerklichen Gestus in sich tragen: Aufwändig gewebte, großformatige Wandteppiche sowie Siebdrucke bestickt sie nachträglich, um Details hervorzuheben oder aber eine zusätzliche Bildebene zu entwickeln.

Dabei verknüpft Shannon Bool in ihren Projekten feinste Ausarbeitungen auf formaler Ebene mit scharfsinnigen Recherchen, die um gesellschaftliche, kunsthistorische oder architektonische Phänomene kreisen.



Für Texte von Veranstaltern ist die Terminredaktion nicht verantwortlich. Alle Angaben ohne Gewähr für Richtigkeit und Vollständigkeit.

zurück zur Suche