EN

Fische und fischereiliche Nutzung in Riddagshausen

(Foto: Veranstalter)

Wanderung

Die Geschichte der teichwirtschaftlichen Nutzung in Riddagshausen von der Schaffung der Teichanlagen durch die Zisterziensermönche bis heute ist lang. Bei der Wanderung lernen wir historische Hintergründe der Teich- und Landbewirtschaftung kennen, die sich in der heutigen Landschaft widerspiegeln. Der ansässige Berufsfischer Herr Lübbe informiert über die heutige Bewirtschaftung der Teiche und die hier lebenden Fischarten. Nach Abfischung der Teiche werden die Fische in Hälterbecken überwintert und können beim Fischer aus nächster Nähe betrachtet werden.Die Wanderungen dauern ca. 3 Stunden, die Radtouren 3-4 Stunden. Die Touren werden auf die Bedürfnisse der Teilnehmer abgestimmt und sind für jedes Alter geeignet. Die Verpflegung bringt jeder selbst mit. Festes Schuhwerk und wetterfeste Kleidung sowie ausreichend Mücken-, und Sonnenschutz im Sommer werden empfohlen. Ferngläser und Bestimmungsbücher sollten ebenfalls mitgebracht werden. Familien mit Kindern sind herzlich willkommen.Die Führungen finden bei jedem Wetter statt!



Für Texte von Veranstaltern ist die Terminredaktion nicht verantwortlich. Alle Angaben ohne Gewähr für Richtigkeit und Vollständigkeit.

zurück zur Suche