EN

Ausstellungseröffnung: Chinesische Malerei

 (Foto: Helga Tscheuschner)

Die Tuschemalerei ist eine der großen Traditionen chinesischer Malerei und zeichnet sich durch Einfachheit, Klarheit und stilistische Eleganz aus. Grundlage sind die vier Jahreszeiten: Pflaumenblüten, Orchideen, Bambus und Chrysanthemen. Mit großer Konzentration wird nur das Wesentliche einer Pflanze oder eines Tieres gemalt. Der Betrachter fügt durch seine Fantasie den Hintergrund hinzu. Der Malkreis Chinesische Tuschemalerei unter der Leitung von Helga Tscheuschner besteht seit über 30 Jahren und hat bereits zahlreiche Ausstellungen durchgeführt. Beim Malen werden die traditionellen Materialien verwendet. Helga Tscheuschner hat selber in Singapur gelebt und steht nach wie vor in engem Austausch mit chinesischen Künstlern und stellte auch in China schon aus. Die Ausstellung wird im Foyer des Kulturpunkt West voraussichtlich bis Mittwoch, den 18. Dezember 2019, gezeigt und kann zu den Öffnungszeiten (Dienstag, Donnerstag und Freitag: 9:00 – 13:00 Uhr Mittwoch: 9:00 – 16:00 Uhr) und bei öffentlichen Veranstaltungen besichtigt werden.



Für Texte von Veranstaltern ist die Terminredaktion nicht verantwortlich. Alle Angaben ohne Gewähr für Richtigkeit und Vollständigkeit.

zurück zur Suche