EN

the veil // krügerXweiss

 (Foto: xweiss)

Eine immersive Performance nach einem Gedankenexperiment von John Rawls Alle befinden sich in der gleichen Situation des Nicht-Bescheid-Wissens über ihre tatsächliche Situation. Sie wissen nicht, wo sie sind, wann sie sind und wer sie sind. Sie wissen nicht, ob sie alt oder jung, Mann oder Frau, schwarz oder weiß, talentiert oder durchschnittlich sind. Ganz besonders wissen sie nicht, was ihre eigene Vorstellung eines wertvollen Lebens ist. Nach der Arbeit „welcome to the comfort zone“, die 2018 mit dem Best-OFF-Preis für Freies Theater ausgezeichnet wurde, führen krügerXweiss in ihrer neuen Produktion die Besucher_innen in einen Raum, in dem alles verschwimmt. In einen Raum, der nicht ist, der niemals war und niemals sein wird. Eine Produktion von krügerXweiss | Konzept und Regie: Marie-Luise Krüger, Christian Weiß | Musik: Antimo Sorgente | Regieassistenz: Florentine Fuhrmann Gefördert von der Braunschweigischen Stiftung, der Stiftung Braunschweigischer Kulturbesitz und dem Kulturinstitut der Stadt Braunschweig. Mit freundlicher Unterstützung der Öffentlichen Versicherung. Hinweise: Es existiert nur eine sehr begrenzte Platzanzahl. Unter Berücksichtigung der Entwicklung der Augen und Ohren von Kindern empfehlen wir, diese Veranstaltung erst ab einem Alter von 14 Jahren zu besuchen. Wenn Sie empfindlich sind gegen Lichtblitze oder Muster, die Epilepsie hervorrufen können, raten wir Ihnen von einer Teilnahme an dieser Veranstaltung ab.



Für Texte von Veranstaltern ist die Terminredaktion nicht verantwortlich. Alle Angaben ohne Gewähr für Richtigkeit und Vollständigkeit.

zurück zur Suche