EN

Allgemeine Wahlstatistik

Das Statistische Bundesamt bzw. die Statistischen Landesämter werten die Ergebnisse der Wahlen nach den gesetzlichen Vorgaben statistisch aus.

Hauptgegenstand der Wahlstatistik sind zum einen die Untersuchung, wie sich die gültigen Stimmen auf die Parteien im Land und regional gegliedert (Gemeinden, Kreise, Wahlkreise) verteilen, zum anderen die allgemeinen Untersuchungen über Wahlberechtigte, Wahlbeteiligung, Wählende mit Wahlschein, Nichtwählende und ungültige Stimmen.

Auch sachbezogene Besonderheiten und allgemeine Zusammenhänge werden untersucht (z.B. welche Parteien werden von den Briefwählerinnen und -wählern bevorzugt, wo haben die Parteien ihre größte Anhängerschaft usw.). Die Ergebnisse werden unter anderem mit den Auswertungen vorangegangener Wahlen verglichen. Aber auch die Wahlbewerberinnen und -bewerber sowie Gewählten werden statistisch ausgewertet. Aus dieser Statistik lässt sich ersehen, welche Parteien mehr Bewerberinnen oder Bewerber aufgestellt haben, welche Berufsgruppen jeweils stark vertreten sind usw.

Siehe auch Repräsentative Wahlstatistik