Menü und Suche

ASD und Pflegekinderdienst

Abteilung Allgemeine Erziehungshilfe

Die Sozialarbeiterinnen und Sozialarbeiter beraten Kinder, Jugendliche, Eltern und Personensorgeberechtigte

  • bei erzieherischen Fragen und familiären Problemen
  • bei schulischen Fragen
  • in Fragen von Trennung und Scheidung
  • begrenzt in finanziellen und sonstigen Angelegenheiten (gem. §§ 16, 17, und 18 SGB VIII)

Darüber hinaus

  • vermitteln die Sozialarbeiterinnen und Sozialarbeiter weitergehende Hilfen (ambulant, teil-stationär und stationär) innerhalb und außerhalb der Familien (§§ 19, 27 ff., 41 SGB VIII)
  • schützen Kinder und Jugendliche in Krisensituationen (§§ 8a und 42 SGB VIII)
  • wirken mit in Verfahren vor dem Familiengericht (§ 50 SGB VIII)

Die Sozialarbeiterinnen und Sozialarbeiter arbeiten stadtteilorientiert, sie wollen das Zusammenleben im Stadtteil fördern und dabei

  • Anliegen von Bürgerinnen und Bürgern unterstützen
  • an der Planung und Durchführung von Aktivitäten mitwirken
  • die Bildung von Interessengruppen fördern
  • die Zusammenarbeit zwischen den im Stadtteil tätigen Institutionen und Gruppierungen unterstützen

Pflegekinderdienst

Die Wahrnehmung der Aufgaben zur Unterstützung von Kindern, die nicht mehr in der eigenen Familie, sondern gemäß § 33 SGB VIII nach einer vorhergehenden Hilfeplanung in einer Pflegefamilie untergebracht sind, erfolgt durch den Pflegekinderdienst. Hierzu gehört auch die Vermittlung in Adoptionspflege und die Aquise/ Werbung von potentiellen zukünftigen Pflegefamilien.