Harfe

© Ulrich NagelHarfe

Das Charakteristische bei der heute fast ausschließlich benutzten Doppelpedalharfe ist, dass die Saiten durch Pedaltritte umgestimmt werden können. Dadurch ist ein Spiel in allen Tonarten möglich. Kleinere Schülerinstrumente benutzen ein anderes Prinzip, das bereits im 17. Jahrhundert beim Bau der Tiroler Harfe bekannt war: die sog. Haken-Harfe kann durch manuelles Betätigen der Haken umgestimmt werden. Erst zu Beginn des 18. Jahrhunderts wurde die Pedalharfe erfunden, die dann Anfang des 19. Jahrhunderts noch einmal zur Doppelpedalharfe weiterentwickelt wurde. Jetzt erst war ein sicheres Spiel möglich. Damit setzte auch eine häufigere Verwendung im Orchester ein.

Mindestalter

Das Mindestalter für dieses Angebot ist ab 8 Jahren