Menü und Suche

Mobile Fabrik zeigt digitale Lösungen für den Mittelstand

Beim nächsten Braunschweiger Technologieforum am Mittwoch, 20. September, können die Besucherinnen und Besucher die Digitalisierung hautnah erleben. Der Roadshowbus des Mittelstand-4.0-Kompetenzzentrums Hannover wird auf dem Altstadtmarkt vorfahren. Im Inneren der „Mobilen Fabrik“ werden digitale Technologien greifbar und erlebbar.

Das Technologieforum ist eine Kooperation der IHK Braunschweig, der Technologietransferstelle der TU Braunschweig und der Braunschweig Zukunft GmbH. Es bietet bereits seit 2009 eine Plattform zum Austausch zwischen Wirtschaft und Wissenschaft, um den Technologietransfer in den verschiedensten Branchen zu fördern. Die kommende Ausgabe ist durch die Zusammenarbeit mit dem Kompetenzzentrum Mittelstand 4.0 eine ganz besondere. Und sie dreht sich um ein brandaktuelles Thema.

„Die Vernetzung von Anlagen und Prozessen spielt in der Industrie eine immer größere Rolle“, so Braunschweigs Wirtschaftsdezernent Gerold Leppa, zugleich Geschäftsführer der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Braunschweig Zukunft. „Die mobile Fabrik zeigt anhand konkreter Modelle, wie Vernetzung in der Praxis umgesetzt werden kann.“ Der Bus steht Besuchern bereits ab 15:30 Uhr offen.

Im großen Saal der IHK Braunschweig geben ab 18 Uhr Experten in Vorträgen Einblicke in die Welt der sich mehr und mehr digitalisierenden Wirtschaft und Industrie. Marian Köller vom Netzwerk Industrie 4.0 Niedersachsen spricht über die „Durchgängige Digitalisierung von der Auftragsakquisition bis zur Inbetriebnahme von Anlagen“. Dr. Sebastian Thiede vom Institut für Werkzeugmaschinen und Fertigungstechnik der TU Braunschweig zeigt Chancen und Risiken der Industrie 4.0 für produzierende Unternehmen auf. Dr. David Inkermann vom TU-Institut für Konstruktionstechnik erklärt, wie die Industrie 4.0 die Entwicklung neuer Produkte beeinflusst. Zudem spricht Peter Nowak von der Catis GmbH in Gifhorn über die Möglichkeiten, die sogenannte „Mixed Reality“-Anwendungen eröffnen.

Der Eintritt ist frei. Die Anmeldung zum Technologieforum ist möglich über die Internetseite der IHK Braunschweig unter www.braunschweig.ihk.de/bstforum4.0