Menü und Suche

Chronik

13

09

2015

Tag des offenen Denkmals Wasserturm Giersberg Windmühle Victoria Luise

31

08

2015

Berufsschulen Dr. Heinemann schließen

30

08

2015

Brunsviga Hoffest

18

07

2015

Chorkonzert im Stadtpark

17

07

2015

Vereins- und Initiativentreffen Bezirk 120

09

07

2015

bis 11.7 Festival „Wilde Töne“

28

06

2015

Tag der Architektur Husaren43 Doppelhaus

27

06

2015

11. Kulturflohmarkt Herzogin Elisabethstr. (Marktgelände)

23

05

2015

Öffentliche Veranstaltung des Stadtbezirksrats : Älter werden im Stadtteil

10

05

2015

Seifenkistenrennen am Nussberg

09

05

2015

Kastanienblütenfest Kastanienallee

02

05

2015

Konfirmation St Pauli-Matthäus 2.Gruppe

01

05

2015

Maibaumfest im Stadtpark

26

04

2015

Konfirmation St Pauli-Matthäus 1.Gruppe

26

04

2015

3. Prinz Albrecht Run

22

03

2015

Rad 15 13.Fahrradmesse in der Brunsviga

21

02

2015

Reparaturcafe in der Karlstraße 95 eröffnet

05

02

2015

Lindenhof Restaurant Eröffnung A. Massari

02

2015

Marienstift und Neuerkerode erhalten gemeinsame Führung

02

2015

Fernwärmeerschließung Hopfengarten

11

01

2015

Pastor Gerloff St_Pauli_Matthäus wird verabschiedet

31

12

2015

Silvesterparti Dürer- Wilhelm Bode Str.

20

10

2014

Schützenclub Richmond feiert 113. Bestehen

19

10

2014

Andacht Kneipe zu den 4 Linden

12

10

2014

31. Drachenfest Nussberg

17

09

2014

IGS Franzsches Feld 25 Jahrfeier Erste Einschulung 1.9.1989

01

08

2014

Lindenhof Abschlussfeier Paolo Ruggieri

28

07

2014

50 Jahre Kita Böcklinstr.

27

07

2014

Gemeindefest ST_Pauli_Matthäus

25

07

2014

Frühstück Fair der ev. Jugendkirche BS im Prinz Albrecht Park

19

07

2014

Parkjam Breakingwettbewerb Skaterbahn

18

07

2014

Stadtbezirk 120 Treffen Vereine Ehrung Ehrenamtlicher (Gaststätte Holzwurm)

12

07

2014

Kulturflohmarkt Herzogin Elisabeth Str.

06

07

2014

Braunschweiger Rad Triologie Rund um den Prinzenpark und rund um den Elm

27

06

2014

St Pauli Sommerfest der Zwischentöne

15

06

2014

Bernerstraße Flohmarkt

24

05

2014

Kastanienblütenfest Kastanienallee

24

05

2014

Straßenfest Giersbergstraße

11

05

2014

Seifenkistenrennen am Nussberg

27

04

2014

2. Prinz Albrecht Run im Prinzenpark

27

04

2014

Offizielle Einweihung des Jugendzentrums in ST Matthäus

26

04

2014

Versteigerung Fahrräder des Fundbüros in R Wagnerstraße

31

03

2014

Stadtparkrestaurant schließt , da Mieterwechsel

30

03

2014

Rad 14 12.Fahrradmesse in der Brunsviga

18

03

2014

Erweiterungsbau Waldorfkindergarten eingeweiht

17

02

2014

Fundbüro der Stadt mit Fahrradlager zieht zur R. Wagnerstr. 1-2

01

01

2014

Propstei BS Beginn Einrichtung Jugendzentrum im Gemeindehaus Matthäus

12

2013

Cafe Okerterrassen (Schönebaum) schließt. Verkauf an Zahnarzt

08

09

2013

Tag des offenen Denkmals (unbequeme Denkmäler) östlicher Ring Rednerkanzel, IGS Franzsches Feld, Kolonialdenkmal

25

08

2013

Hoffest Brunsviga

17

08

2013

50 Jahrfeuer Gartenverein Lünischhöhe

28

06

2013

Richtfest Innenbebauung Garagenhof Nussbergstraße

15

06

2013

9. Kulturflohmarkt Herzogin Elisabeth Str.

07

06

2013

Wilde Töne Festival Folk- und Weltmusik

31

05

2013

Comeniusschule mit dem Anerkennungspreis des Deutschen Schulpreises 2013 für ihre hervorragende pädagogische Leistung ausgezeichnet.

25

05

2013

Kastanienblütenfest

12

05

2013

Seifenkistenrennen Nußberg

08

05

2013

Stolperstein Kasernenstr. 34 Schonlack

07

05

2013

Stolperstein Zeppelinstr. 2 Kopfstein

02

05

2013

Kammerchor venti vocate 20 Jahre (Matthäus)

28

04

2013

1. Prinz Albrecht Run im Prinzenpark Start vor Sportheim Freie Turner

07

04

2013

Rad 13 11.Fahrradmesse Fahrradmesse in der Brunsviga

05

04

2013

Wiedereröffnung Volksbank Jasperallee/Hagenring

17

03

2013

30 Jahre Torhausgalerie

07

01

2013

Sanierungsbeginn Westhälfte Südseite Jasperallee

08

11

2012

Lange Aktiv Bleiben Mars La Tour Kaserne 50 Jahrfeier

01

10

2012

Persönlichkeitstafel Martha Fuchs Comeniusstraße 20

06

09

2012

20 Jahrfeier Wochenmarkt Herzogin Elisabeth Str.

13

07

2012

St Pauli Folk Festival

16

06

2012

8. Kulturflohmarkt Herzogin Elisabeth Str.

09

06

2012

09-17 06 Woche der Botanischen Gärten

06

2012

Krankenhaus Gliemaroder Str. aufgegeben Verlegung zur Celler Str. Baugebiet

13

05

2012

13. Seifenkistenrennen am Nußberg

12

05

2012

Kastanienblütenfest Kastanienallee

01

05

2012

15. Mal Maibaumaufstellung Stadtpark durch Polizeichor

18

03

2012

Rad 12 Fahrradmesse in der Brunsviga

24

02

2012

Göttingstr. Sanierungsende mit Baumscheibensetzung

26

11

2011

30 Gala Jahre Brunsviga

10

11

2011

Nach mehr als zwei Jahren Bauzeit und einer Bauverzögerung um 14 Monate gibt die Stadt die Fallersleber - Tor- Brücke wieder für den Verkehr frei.

11

2011

Fertigstellung Sanierung Blücherstr.

18

06

2011

Mit einem öffentlichen Konzert in der Pauli-Kirche feiert der Postmännerchor sein 100-jähriges Bestehen. Am Abend wird der Chor im Waldhaus Ölper anlässlich seines Jubiläums mit der Zelterplakette ausgezeichnet.

2011

Zusammenschluss St Pauli St Matthäus

08

10

2010

Das Forschungsauto „Leonie“ besteht auf dem Braunschweiger Stadtring unfallfrei die weltweit erste Testfahrt eines fahrerlosen Autos im Stadtverkehr.

24

08

2010

Die Stadt Braunschweig übergibt der Grundschule Heinrichstraße die im Rahmen der Sanierung in Höhe von 2,45 Millionen Euro errichtete Mensa.

01

08

2010

Die Saratoga Seven spielen vor dem Café Okerterrassen zum 25. Mal "Jazz auf der Oker".

25

06

2010

Reinhard Wetterau übernimmt das Ehrenamt des Stadtheimatpflegers als Nachfolger von Manfred Gruner.

01

01

2010

Das älteste Braunschweiger Bestattungsunternehmen Sarg-Müller feiert sein 150-jähriges Jubiläum.

9

12

2009

St Leonhardsgarten Straßenbenennung St Leonhardsgarten Bennemannstraße

31

10

2009

Die Matthäuskirche wird zur Jugendkirche

31

07

2009

Die Technikerschule wird in „Technikakademie der Stadt Braunschweig, Fachschule für Technik“ umbenannt.

16

04

2009

Das neue Straßenbahndepot am Hauptgüterbahnhof wird offiziell eröffnet. Das Depot Altewiekring macht Baugebiet St Leonhardsgarten platz

30

08

2008

Mit einem Tag der offenen Tür feiert das Krankenhaus St. Vinzenz sein 75 jähriges Bestehen.

19

01

2008

Der Dierke- Weltatlas wird 125 Jahre alt. Der Westermannverlag feiert das Jubiläum mit vielen Gästen im Altstadtrathaus.

2008

DRK Seniorenheim Husarenstr. 79 fertig gestellt Räumung Heim Korfestraße

2008

Humboldtstraße Vendome Kaserne SC Leu Platz Neubau 4 Stadtvillen

13

10

2007

Nach vierjähriger Bauzeit wird die Zusammenlegung der Standorte des Herzogin- Elisabeth- Hospitals in Melverode mit einem Tag der offenen Tür öffentlich gewürdigt.

26

09

2007

Am Hauptgüterbahnhof wird der Grundstein für das neue Straßenbahn-Depot der Verkehrs - AG gelegt.

08

03

2007

Firma Gebrüder Göthe übernimmt Schlachterei Dettmer Altewiekring 42

2007

Umbau Bunker Methfesselstr. beendet zusätzlich 2 Penthauswohnungen

2007

Humboldtstraße Vendome Kaserne Umbau in Studentenwohnungen

2007

Radio Okerwelle zieht zum Kulturzentrum Brunsviga in der Karlstraße

11

12

2006

Die IGS Franzsches Feld wird mit dem Anerkennungspreis des Deutschen Schulpreises 2006 für ihre hervorragende pädagogische Leistung ausgezeichnet. Der Anerkennungspreis ist mit 10000 Euro dotiert.

04

10

2006

Postfiliale Jasperallee schließt Umzug zur Nussbergstraße 16

01

09

2006

Die neue, in freier Trägerschaft der Oskar- Kämmer- Schule betriebene Realschule „Leben Lernen“ wird an der Jasperallee eröffnet.

07

2006

13. bis 14. Juli Die Grundschule Bültenweg feiert ihr 125-jähriges Jubiläum.

09

06

2006

Zu Ehren des Lehrers Konrad Koch (1846-1911) wird vor dem Naturhistorischen Museum eine Gedenktafel enthüllt. An diesem Platz führte Koch mit seinen Schülern 1874 das erste Fußballballspiel auf deutschem Boden durch.

05

05

2006

Der SC Acosta 06 feiert sein 100jähriges Bestehen mit Festkommers und Festball.

31

03

2006

Das neue Tropenhaus im Botanischen Garten wird eröffnet.

01

07

2005

Das Zentrum für Mikroproduktion des Projekts Region Braunschweig bündelt mit acht Partnern Kompetenzen in der Mikrotechnik-Wachstumsbranche.

2005

Kaserne. Mars la Tour von Investoren gekauft und umgebaut diverse Wohnungen ab 2012 auch Laden und Cafe

11

2004

04. / 05. November In der Nacht erschießt ein 12 jähriger Junge seine Eltern und verletzt sich schwer. Die Familie wohnt in der Husarenstraße.

30

09

2004

Auf der Sportanlage Franzsches Feld findet ein Jubiläums-Fußballspiel zwischen Mitgliedern aus Rat und Verwaltung der Stadt sowie Vertretern der Traditionsmannschaft des Eintracht Braunschweig statt.

20

08

2004

Am Gelände auf dem Streitberg an der Helmstedter Straße wird die Internationale Schule Braunschweig-Wolfsburg eröffnet. Träger dieser Ganztagsschule ist die Jugenddorf- Christophorusschule.

03

07

2004

Trotz Regen kommen 10 000 Besucher zum 125jährigen Jubiläum der Straßenbahn der Verkehrs AG Braunschweig.

03

2004

Das erste Braunschweiger Satirefest geht erfolgreich zu Ende. Fast alle Veranstaltungen waren ausverkauft.

22

05

2003

Das 100jährige Jubiläum der Grundschule Comeniusstraße wird unter anderem mit dem Aufführen eines Musicals begangen. Die Schule war 1903 als "Mittlere Knabenbürgerschule" gegründet worden.

22

05

2003

Otto Bennemann Oberbürgermeister verst.

03

01

2003

Zur Bewältigung des Hochwassers in Stöckheim, Querum, Riddagshausen und an der Kälberwiese wird ein Hochwasserkrisenstab bei der Berufsfeuerwehr eingerichtet. Mehrere Straßen sind gesperrt, einige Buslinien könnten nicht verkehren.

05

11

2002

Max Beckmannplatz Namensgebung

2002

LKW Abfertigung Hauptzollamt Kasernenstraße nach Broitzem verlegt

20

3

2001

Baugebiet Am Wasserturm Straßenbenennung Am Wasserturm und Max Osterloh Platz

03

2001

Jan Keyser übernimmt Schuhmacherladen Wiesenstraße neben Vier Linden

d30

09

2000

Keramikgeschäft Günzel und Blume eröffnet in der Gliesmaroder Str. 24

2000

Fertigstellung Gedenkstätte Hochstraße (Friedhof Zwangsarbeiter -kinder)

06

1999

26. bis 27. Juni Die Frauenklinik des Marienstifts feiert ihr 75 jähriges Bestehen.

08

03

1999

Eröffnung Schmuckgeschäft Godehus Gliesmaroderstr. 128

06

01

1999

Eröffnung Kindertagesstätte Kasernenstr. 15 neben Hauptzollamt

27

09

1998

Die Stadt Braunschweig richtet anlässlich der Vollendung des 95. Lebensjahres des Ehrenbürgers und ehemaligen Oberbürgermeisters Otto Bennemann einen Empfang im Altstadtrathaus aus.

30

06

1997

Lebensmittelgeschäft Wilhelm Bode / Dürerstr. schließt

06

1997

100 Jahrfeier der Schule Heinrichstraße

01

05

1997

Radio Okerwelle geht in Betrieb

03

1997

29. bis 30. März Internationale Straßenrennen der Radamateure im Prinzenpark und in der Innenstadt (39. Osterrennen des Radsportvereins Panther von 1911 e. V.).

1997

Museum für Fotographie zieht ins Torhaus Helmstedterstr.

02

11

1996

Die Kastanienallee wird nach einjährigen Umbauarbeiten (einschl. Erneuerung der Kanalisation sowie der Gas- und Wasserleitungen) wieder für den Verkehr freigegeben.

08

09

1996

Wiedereinweihung der Paulikirche an der Jasperallee in einem Festgottesdienst nach halbjähriger Restaurierung des Gotteshauses.

20

04

1996

Eröffnung der städtischen Kindertagesstätte Grünewaldstraße in der früheren Mölderskaserne.

02

03

1996

Das neue Kleine Haus des Staatstheaters, Magnitorwall 18, wird mit einem Festakt und der Aufführung des dramatischen Gedichtes "Peer Gynt" von Henrik Ibsen eröffnet.

1996

100 Jahre Gaststätte zu den vier Linden Wiesenstraße 5

27

10

1995

Eröffnungsfahrt der Niederflur-Stadtbahn GT6-S1100. Bei einem Tag der offenen Tür im Betriebshof Altewiek der Verkehrs-AG an der Georg-Westermann-Allee werden die zwölf neuen Niederflur-Gelenktriebwagen der Öffentlichkeit vorgestellt.

15

06

1995

Die Oskar-Kämmer-Schule, Jasperallee 23, feiert ihr 50jähriges Bestehen.

21

05

1995

Eröffnung der Musikbibliothek in der Brunsviga, Karlstraße 35, als Zweigstelle der Öffentlichen Bücherei.

05

1995

07. bis 13. Mai Festwoche zum 125jährigen Bestehen des Marienstiftes, Helmstedter Straße 35. Zum Jubiläumstag, dem 08. Mai, findet ein Festakt in der Johanniskirche statt.

15

01

1995

Käte Ralfs, geb. Brachvogel, Witwe des Braunschweiger Kunstsammlers und Galeristen Otto Ralfs, mit dem sie die "Gesellschaft der Freunde Junger Kunst" gründete, im Alter von 96 Jahren gestorben (* 08. Juli 1898).

1995

Botanischer Garten Erweiterung Kasernengelände Humboldtstr.

1995

Bäcker Kappes übernimmt Bäckerei Velke in der Gliesmaroderstr. 2

12

1994

Hella Kaiser, von 1937 bis 1966 Schauspielerin am Landestheater / Staatstheater Braunschweig, im Alter von 94 Jahren gestorben.

07

11

1994

Nellie Friedrichs verst

08

10

1994

Verleihung der Agnes- Pockels- Medaille des Braunschweigischen Hochschulbundes an den Braunschweiger Heiner Herbst, Präsident des Niedersächsischen Landesrechnungshofes, und den früheren Landtagsabgeordneten Werner Kirschner aus Ilsede.

20

09

1994

Eröffnung des neuen Hauses der Ehe-, Familien- und Lebensberatung und der Krisenberatung der evangelisch-lutherischen Landeskirche, Parkstraße 8 a, durch Landesbischof Christian Krause.

17

09

1994

Im Gemeinschaftshaus Brunsviga, Karlstraße 35, werden der Theatersaal und die Cafeteria ihrer Bestimmung übergeben.

10

07

1994

81. Internationales Radrennen "Rund um den Elm" mit Start und Ziel an der Herzogin-Elisabeth-Straße.

01

06

1994

Richtfest für den Neubau des Kleinen Hauses des Staatstheaters am Schlosspark.

15

04

1994

Stärkstes Hochwasser in Braunschweig seit 1946. Überflutet werden unter anderem die Gießerei des Braunschweiger Hüttenwerks in Melverode und die Mühle Rüningen.

05

11

1993

Erstmalige Verleihung der Agnes- Pockels- Medaille des Braunschweigischen Hochschulbundes. Ausgezeichnet wird die Braunschweigerin Liselotte Alter als Spenderin des Fonds "Braunschweiger Bürgerpreis Naturwissenschaften" für besonders verdiente Studierende der Fächer Chemie, Pharmazie und Biowissenschaften.

10

1993

11. Oktober bis 12. November Ausstellung "Ludwig Winter 1843 - 1930. Stadtbaurat und Architekt des Historismus in Braunschweig" im Rathaus.

27

09

1993

Empfang der Stadt Braunschweig zum 90. Geburtstag seines Ehrenbürgers, des ehemaligen Oberbürgermeisters und früheren Niedersächsischen Innenministers Otto Bennemann.

09

1993

30. Sept bis 31. Okt Ausstellung "Vor 50 Jahren: Braunschweig im Bombenkrieg - Fotos, Dokumente, Zeugenberichte" des Friedenszentrums im Altstadtrathaus.

11

07

1993

80. Radrennen "Rund um den Elm" mit Ziel im Prinzenpark. Es gewinnt Ralf Keller aus Leipzig.

17

06

1993

Schließung der Bundeswehrfachschule an der Grünewaldstraße 12.

02

05

1993

Gründung Kammerchor venti vocate (Michaeliskirche)

1993

Otto Görge eröffnet Frischmarktkette mit Kastanienallee und 2 weiteren Läden

12

1992

13. Dezember 1992 bis 14. Februar 1993 Ausstellung "Christian Rohlfs. Aquarelle, Tempera Blätter, Zeichnungen, Graphik" des Kunstvereins Braunschweig im Haus Salve Hospes, Lessingplatz 12.

27

08

1992

1. Wochenmarkt auf der Herzogin- Elisabeth- Straße vor dem Franzschen Feld.

01

04

1992

Die Firma Tapeten-Hossfeld, Fasanenstraße 63, feiert ihr 100jähriges Bestehen.

04

1992

18. und 19. April Internationale Straßenrennen der Radamateure im Prinzenpark und in der Innenstadt mit über 10 000 Zuschauern (34. Osterradrennen). Veranstalter in der Radsportverein Panther).

25

03

1992

Grundsteinlegung für die Kindertagesstätte Böcklinstraße 28.

29

02

1992

Der bisherige Leiter des Hauptzollamtes Braunschweig, Oberregierungsrat Günter Guse, tritt in den Ruhestand. Als Nachfolger wird Oberregierungsrat Heinz Fasterling in sein Amt eingeführt.

1992

Fertigstellung Technologie Transfer Zentrum Langer Kamp

15

09

1991

In dem Kommunikations- und Kulturzentrum "Brunsviga", Karlstraße 35, wird mit einem Hoffest der 1. Bauabschnitt eröffnet.

01

09

1991

In der "Brunsviga", Karlstraße 35, wird eine neue Kindertagesstätte eröffnet.

14

07

1991

Kunst- und Heimatmalerin Elisabeth Koch im Alter von 84 Jahren gestorben (* 25. Mai 1907 in Schöningen).

12

07

1991

Kunstmaler Ernst Straßner, von 1947 bis 1973 Professor für Kunsterziehung an der Pädagogischen Hochschule in der Technischen Universität Braunschweig, im Alter von 86 Jahren in Grasleben gestorben (* 19. Juni 1905 in Eisfeld/Thüringen).

01

07

1991

Mit der Amtseinführung von Chefarzt Dr. Hubertus Meyer zu Schwabedissen wird das Städtische Krankenhaus Gliesmaroder Straße eine Geriatrische Klinik (Klinik für Altersheilkunde).

09

01

1991

Stadtrat a. D. Dr. Hans Wenzel, Dezernent für Schulen, Kultur und Sport der Stadt Braunschweig von 1966 bis 1988 und Ratsherr der Stadt Braunschweig von 1956 bis 1965, im Alter von 64 Jahren gestorben (* 27. Juni 1926 in Triebes/Thüringen).

05

12

1990

Die Jugenddorf- Christopherusschule stellt den Schul- und Internats-Neubau an der Georg-Westermann-Allee in Verbindung mit einer Feierstunde der Öffentlichkeit vor.

24

10

1990

Nachbarschaftshilfe des Paritätischen im Stadtpark eröffnet

09

07

1990

Festakt zum 150jährigen Bestehen des Botanischen Gartens der Technischen Universität an der Humboldtstraße.

08

07

1990

In dem von Peter Joseph Krahe errichteten klassizistischen Torhaus an der Humboldtstraße wird nach grundlegender Sanierung des Gebäudes eine Ausstellung über die Geschichte des Botanischen Gartens der Technischen Universität eröffnet.

23

04

1990

Amtseinführung von Oberstudiendirektor Gerhard Dziomba als neuer Leiter der Neuen Oberschule, Beethovenstraße 57.

18

04

1990

Eröffnung des Hauses Magnitorwall 16 als neues Schulgebäude der Städtischen Musikschule nach dem Abschluss umfangreicher Umbaumaßnahmen. Das neue Domizil ersetzt die bisherigen Schulgebäude Hochstraße 21 und Theaterwall 12.

02

1990

19. bis 23. Februar 21. Braunschweiger Schultheaterwoche. Veranstalter ist der Verein zur Förderung des Schultheaters im Regierungsbezirk Braunschweig e. V. unter Mitwirkung der Bezirksregierung Braunschweig, des Staatstheaters Braunschweig und des Deutschen Theaters Göttingen. Spielstätten sind das Kleine Haus des Staatstheaters, der "Theaterspielplatz" des Staatstheaters und die Aula der Neuen Oberschule.

20

11

1989

Das Gebiet um die Wilhelm-Bode-Straße wird als erstes Wohnquartier Braunschweigs Tempo 30-Zone.

09

09

1989

1. Braunschweiger „Street- Style- Contest“ vom Skateboard- und Rollschuhfahrern im Prinzenpark.

01

09

1989

IGS Franzsches Feld Erste Einschulung

22

07

1989

Die heutige Wilhelm-Raabe-Apotheke (seit 1. Januar 1959) an der Querumer Straße 70, am 22. Juli 1889 ursprünglich als Apotheke „Zum Wilden Mann“ am damaligen Fallersleber Thore 9 (später Humboldtstraße 4) gegründet, feiert ihr 100jähriges Bestehen.

23

06

1989

Im Gymnasium Kleine Burg wird eine Gedenktafel enthüllt, die an die Gründung einer Schule für die Töchter höherer Familien durch Albertine, Caroline und Louise Pott am 24. Juni 1814 erinnert. Diese „Pottsche Anstalt“ wurde 1863 von der Stadt Braunschweig übernommen und ist die Vorgängerschule des Gymnasiums Kleine Burg.

17

05

1989

Feierstunde im Marienstift anlässlich der Grundsteinlegung für einen neuen Operationstrakt und eine neue Intensiv- und Wachstation unter Anwesenheit des Niedersächsischen Sozialministers Hermann Schnipkoweit.

03

03

1989

Einweihung des „Hauses der Caritas Adolph Kolping“, Kasernenstraße 30, nach Abschluss der Renovierungsarbeiten im ehemaligen Kolpinghaus. Der Caritasverband Braunschweig war bisher im Hause Magnitorwall 16 untergebracht.

03

1989

25. und 26.  März Internationale Straßenrennen der Radamateure im Prinzenpark und in der Innenstadt (Osterradrennen) mit über 10 000 Zuschauern.

1989

IGS Franzsches Feld gegründet

11

1988

25. bis 27. November Friedenssymposium der Städte Braunschweig und Magdeburg. Vor Beginn des Symposiums Enthüllung des Partnerschaftssteins mit dem Magdeburger Wappen auf dem Rathausvorplatz durch die Oberbürgermeister Gerhard Glogowski und Werner Herzig.

05

10

1988

Unterzeichnung des Freundschaftsvertrages zwischen Braunschweig und Kasan, der Hauptstadt der Tatarischen Sowjetrepublik, im Altstadtrathaus. Die erste Unterzeichnung fand im August 1988 in Kasan statt.

27

08

1988

Großfeuer im Institut für Konserven-Technologie (Institut Prof. Dr. Rolf-Peter Nehring), Bismarckstraße 7. Der Sachschaden beträgt über 500 000 Mark.

24

08

1988

Abschiedsempfang im Altstadtrathaus für Stadtrat Hans Wenzel, seit 1966 Dezernent für Schulen, Kultur und Sport. Ihm wird die Goldene Plakette der Stadt Braunschweig verliehen.

24

08

1988

Im Hause Kastanienallee 18/19 wird das erste Venenzentrum Deutschlands eröffnet. Es besteht aus einer Praxis und einer Klinik für Gefäßerkrankungen.

20

08

1988

Grundsteinlegung für den Ausbau des Gemeinschaftshauses „Brunsviga“, Karlstraße 35. Im 1. Bauabschnitt werden eine Kindertagesstätte, Gruppenräume und Werkstätten eingerichtet.

08

1988

07. bis 12. August Eine Delegation der Stadt Braunschweig, bestehend aus Oberbürgermeister Gerhard Glogowski, Oberstadtdirektor Dr. Joachim Körner und Vertretern der Ratsfraktionen besucht Kasan, Hauptstadt der Tatarischen Sowjetrepublik. Unterzeichnung des Freundschaftsvertrages Braunschweig -Kasan.

10

07

1988

75. Internationales Straßenradrennen Rund um den Elm mit Start und Ziel im Prinzenp

12

06

1988

Eröffnung des renovierten Nordbahnhofs als Öffentlichkeitszentrum der Stadtwerke GmbH. Zum Eröffnungsprogramm gehören Sonderfahrten eines historischen Dampfzuges zwischen Nordbahnhof und Hafen.

05

06

1988

Festakt zum 25jährigen Bestehen der Hochschule für Bildende Künste.

21

05

1988

Der Georg-Westermann-Verlag, Druckerei und Kartographische Anstalt GmbH & Co., Georg-Westermann-Allee 66, feiert sein 150jähriges Bestehen.

05

1988

06. bis 11. MaiFestwoche des Gymnasiums Kleine Burg zum 125jährigen Bestehen der Schule.

23

04

1988

Gründung der Deutsch-Portugiesischen Gesellschaft in Braunschweig.

20

04

1988

Der Rat der Stadt beschließt ein neues Schulkonzept. Es sieht die Einrichtung einer Integrierten Gesamtschule am Franzschen Feld, die Einrichtung des Ganztagsschulbetriebes im Schulzentrum Heidberg und die Schließung von 7 Hauptschulen vor.

04

1988

02. bis 03. April 39. Internationale Straßenrennen der Radamateure im Prinzenpark und in der Innenstadt (Osterradrennen) mit 6 000 bzw. 20 000 Zuschauern.

15

03

1988

Opernsänger und Regisseur Carl Momberg im Alter von 87 Jahren gestorben (* 20. Februar 1901). Er war seit 1933 am damaligen Landestheater und späteren Staatstheater tätig.

02

03

1988

Festakt zur Eröffnung des Zisterziensermuseums im Torhaus des ehemaligen Klosters Riddagshausen. Trägerin des Museums ist die Bürgerschaft Riddagshausen mit Freundeskreis e.V..

20

02

1988

Der Rat der Stadt ratifiziert in einer Sondersitzung im Altstadtrathaus einstimmig die am 8. Dezember 1987 unterzeichnete Vereinbarung zur Städtepartnerschaft zwischen Braunschweig und Magdeburg. An der Ratssitzung nehmen eine Delegation aus Magdeburg mit Oberbürgermeister Werner Herzig, der Niedersächsische Minister für Bundes- und Europa Angelegenheiten Heinrich Jürgens und Botschaftsrat Klein von der Ständigen Vertretung der DDR in Bonn teil.

21

01

1988

Der Peter- Joseph- Krahe- Preis 1988 wird an die Bauherren und Architekten fünf vorbildlicher Gebäude in Braunschweig vergeben. Die diesjährigen preisgekrönten Gebäude: Richard-Wagner-Straße 1, Poststraße 9, Ziegenmarkt 7 sowie der Wohnpark am Wall und das Vieweghaus am Burgplatz

03

12

1987

Wasserturm Giersberg außer Betrieb genommen

24

11

1987

100-jähriges Bestehen der Stiftung Braunschweiger Seniorenhilfe, Heinrichstraße 11. Sie wurde als „Milde Stiftung – Männerasyl“ gegründet.

09

08

1987

Das Museum für Photographie eröffnet sein neues Domizil im Torhaus Helmstedter Straße/Ecke Parkstraße.

28

03

1987

Oberstudienrat i. R. Dr. Wilhelm Bornstedt (Ehrenstadtheimatpfleger der Stadt Braunschweig, von 1974 bis 1983 Stadtheimatpfleger, im Alter von 81 Jahren gestorben (* 16. August 1905).

1987

Gründung Verein Bridge & Art Gliesmaroder Str. 128

20

10

1986

Einweihung des Mutterhaus und Krankenhaus verbindenden Neubaus im Marienstift. Er enthält eine Empfangshalle, Bereitschaftszimmer, Räume für die Altenpflege und einen „Stillen Raum“.

10

06

1986

100jähriges Bestehen des Brieftaubenzüchtervereins "Brunsviga 0104", Braunschweigs ältestem Verein dieser Art.

06

05

1986

Der Malereibetrieb Rust, Husarenstraße 25, feiert sein 100jähriges Bestehen.

04

1986

Privat Frauenklinik in der Bismarckstr. 15 geschlossen

08

1985

31. August bis 01. September „Mittelalterliches Ritterturnier“ im Prinzenpark mit insgesamt 24 000 Besuchern.

20

06

1985

Amtseinführung von Dr. Ing. Wolfgang Vornkahl als Leiter der Technikerschule der Stadt Braunschweig.

01

04

1985

Die Firma Sarg-Müller, Gliesmaroder Straße 25, feiert als Braunschweigs ältestes Bestattungsunternehmen ihr 125jähriges Bestehen.

01

09

1984

Buch & Kunst Kasernenstr. 12 eröffnet

04

06

1984

Die Stiftung Herzogin- Elisabeth- Heim feiert ihr 75jähriges Bestehen.

07

01

1984

Schwerer Verkehrsunfall eines Rettungswagens des Deutschen Roten Kreuzes auf der Kreuzung Altewiekring/ Helmstedter Straße während einer Einsatzfahrt. Der Rettungssanitäter Henning Voges kommt hierbei ums Leben.

09

12

1983

Die Stiftung Braunschweiger Seniorenhilfe eröffnet das Seniorenpflegeheim Nussbergstraße 29.

25

10

1983

Das Krankenhaus der evangelisch-lutherischen Diakonissenanstalt Marienstift an der Helmstedter Straße besteht 100 Jahre. Seit der Gründung am 08. Mai 1870 lag das Marienstift zunächst an der Wolfenbütteler Straße.

15

10

1983

Der Männer-Bund „Schlaraffia Brunsviga“ feiert sein 100jähriges Bestehen.

26

08

1983

Franziska Marie Therese Bennemann, Sozialdemokratin, in Braunschweig gestorben. (Ehrengrab)

06

1983

01. bis 08. Juni 14. Braunschweiger Schultheaterwoche mit Aufführungen im Kleinen Haus auf der Probebühne des Staatstheaters und in der Neuen Oberschule.

04

1983

02. und 03. April 25. Internationales Osterrennen für Radamateure im Prinzenpark am 02. April und in der Innenstadt am 03. April.

03

1983

18. März bis 28. April Ausstellung „Der Jahrhundertatlas Diercke 1883 – 1983“ in der Öffentlichen Bücherei, mit der der Westermann-Verlag sein erfolgreichstes Produkt vorstellt.

01

01

1983

Kurt Otto Friedrichs Mathematiker verst.

1983

Eröffnung Brautmoden Ilse Schwarz in der Wilhelm Bodestr. 24

06

12

1982

Grundsteinlegung für den Neubau der Institute für Organische und Anorganische Chemie der Technischen Universität an der Zimmerstraße/Ecke Hagenring durch den Niedersächsischen Minister für Wissenschaft und Kunst, Dr. Johann-Tönnjes Cassens.

06

12

1982

Verleihung des Peter- Joseph- Krahe- Preises der Stadt Braunschweig: 1. für den Bau des VW-Marketing Management Instituts auf dem früheren Klostergut in Riddagshausen (Architekten: Pysall, Jensen, Stahrenberg und Partner), 2. für den Eingangsbau und die Vorplatzgestaltung des Hauptfriedhofes (Bauherr: Stadtkirchenverband, Architekt Dr. Reinhard Dorn †), 3. für den Nibelungen-Wohnbau Frankfurter Straße 14-18 mit seiner Kombination von Sozialwohnungen mit Einrichtungen für Kinder und alte Menschen (Architekten: Westermann, Schwerer, Fischer), 4. für den Umbau des Hauses Ölschlägern 13 (Bauherr: Helga Röser, Architekten: Böttger, Orlich und Sandleben [Köln]), 5. für das Wohn- und Geschäftshaus Kurt-Schumacher-Straße 18/19 (Bauherr: Vereinigte Krankenversicherung AG. Architekt: H.-J. Tönnies).

27

11

1982

100 Jahre Telefon in Braunschweig.

05

1982

22. April bis 21. Mai Ausstellung "Westermanns Monatshefte seit 1856 in Braunschweig" in der Öffentlichen Bücherei, Hintern Brüdern 23.

05

04

1982

Mit dem Fahrplanwechsel nimmt die Braunschweiger Verkehrs-AG einschneidende Veränderungen für mehrere Buslinien vor (Linien 10, 12, 13, 19, 22 und 32) um den öffentlichen Nahverkehr attraktiver zu gestalten.

04

1982

10. und 11. April Internationale Straßenrennen der Radamateure im Prinzenpark am 10. April und in der Innenstadt am 11. April.

1982

Kaserne Altewiekring (Mars la tour ) wird ZAST bis 2000

1982

Kindergarten Frauenfachschule Kastanienallee eröffnet

1982

BUND Ortsgruppe BS gegründet Ladenbüro Schunterstr. 17

07

12

1981

Grundsteinlegung für das neue Haus der Altenpflegestation Bethanien im Marienstift, Helmstedter Straße 35 a, durch den Niedersächsischen Sozialminister Hermann Schnipkoweit.

17

10

1981

Der Verein zur Förderung körperbehinderter Kinder stellt mit einem Tag der offenen Tür sein neues krankengymnastisches Zentrum in einem der beiden Torhäuser des früheren Steintors, Helmstedter Straße 171, vor. Das Gebäude wurde zuvor renoviert und umgebaut.

06

10

1981

Festakt in der Technischen Universität zum 150. Geburtstag des Mathematikers Richard Dedekind. Enthüllung eines Dedekind-Reliefs am Altbau der Technischen Universität und einer Gedenktafel an seinem letzten Wohnhaus, Jasperallee 87.

10

1981

24. Oktober 02. November Die evangelisch-lutherische St. Pauli-Gemeinde feiert das 75jährige Bestehen ihrer Kirche (Jasperallee 35 c).

09

1981

21. bis 25. September Die Grundschule Bültenweg feiert ihr 100jähriges Bestehen (Unterrichtsbeginn: 24. September 1881).

27

05

1981

Die Stiftung Braunschweiger Seniorenhilfe übergibt die Senioren-Wohnanlage Heinrichstraße 11 (früher Männer-Asyl zu Braunschweig) ihrer Bestimmung.

04

1981

18. und 19. April Internationales Straßenrennen der Radamateure im Prinzenpark am 18. April und in der Innenstadt am 19. April.

20

01

1981

Der Rat der Stadt beschließt die Einteilung des Stadtgebietes in 22 Bezirke, für die bei der Kommunalwahl 1981 Bezirksräte gewählt werden.

1981

Schule Hauswirtschaft (BBS V Umzug Kastanienallee 71 + Bolchentwete

1981

Christopherusschule richtet Hochbegabtenzweig ein

11

12

1980

Victoria Luise, Herzogin zu Braunschweig und Lüneburg und Prinzessin von Preußen, ist im Alter von 88 Jahren in Hannover verstorben. Sie wohnte seit 1956 in Braunschweig- Riddagshausen, Stresemannstraße 5. Herzogin Victoria Luise war die einzige Tochter des letzten deutschen Kaisers Wilhelm II.

10

12

1980

3. Polizeirevier Jasperallee 44 zieht zur Querumer Straße

01

11

1980

Die Fleischerei Ferdinand Göthe, Illerstraße 60 A – Hagenmarkt 14 – Heinrichstraße 24, feiert ihr 100jähriges Bestehen.

07

05

1980

Feierstunde im Marienstift an der Helmstedter Straße zum 110jährigen Bestehen dieses Krankenhauses. Grundsteinlegung für den Ergänzungsbau zur Frauenklinik des Marienstiftes.

04

1980

05. und 06. April Internationales Straßenrennen der Radamateure im Prinzenpark am 05. April und in der Innenstadt am 06. April.

03

03

1980

Für den 1970 verstorbenen Schriftsteller und Dichter Robert Jordan wird am Hause Zeppelinstraße 2 eine Gedenktafel angebracht.

20

11

1979

Der Schriftsteller Günther Kunert erhält den Georg-Mackensen-Literaturpreis 1979 des Westermann-Verlages.

11

10

1979

Eröffnung Lochschienenbahn mit Depot Fallersleber Tor (Humboldtstr.31A/B)

07

1979

09. bis 13. Juli 10. Braunschweiger Schultheaterwoche im Kleinen Haus des Staatstheaters.

29

06

1979

Verabschiedung des bisherigen Leiters des Hauptzollamtes Braunschweig, Regierungsdirektor Wilhelm Harmening, und Amtseinführung seines Nachfolgers, Oberregierungsrat Werner Josten.

29

06

1979

Der Georg-Westermann-Verlag eröffnet in Anwesenheit des Niedersächsischen Kultusministers Dr. Werner Remmers auf seinem Betriebsgelände ein Informationszentrum.

01

02

1979

Zusammenfassung der bisherigen Hauptzollämter Braunschweig-Mitte und Braunschweig-Ost zum neuen Hauptzollamt Braunschweig (Kasernenstraße 17).

30

09

1978

Festakt zum 75jährigen Bestehen des Sportvereins Freie Turnerschaft Braunschweig e.V..

01

01

1978

Stadtbad GmbH betreibt das Bewegungsbad im Altenheim Korfestraße

04

08

1977

Wiedereröffnung der Rollschuhbahn im Prinzenpark.

01

08

1977

Jugenddorf Christopherus Schule eröffnet (auf Gelände Knabenhof)

15

03

1977

Ratssitzung: Wirtschaftsförderung, Nussberg-Bunker u.a.

31

01

1977

Der Neubau für Altersheim und Altentagesstätte des Volksgesundheitsvereins Braunschweig, Wiesenstraße 1, wird seiner Bestimmung übergeben.

15

01

1977

Das Wasserwerk Bienroder Weg und der Wasserturm auf dem Giersberg bestehen 75 Jahre.

1977

Schuhmacher Orth eröffnet Laden Wiesenstraße neben Vier Linden

18

12

1976

Einweihung des Ergänzungsbaus des Krankenhauses Marienstift, Helmstedter Straße 35.

31

07

1976

Auflösung der Pädagogischen Zentralstelle, Parkstraße 9.

18

04

1976

27. Internationales Rundstreckenrennen der Radamateure ( „Osterrennen“) wird vom Radsportverein Panther Braunschweig veranstaltet. Es wird erstmalig auf einem Kurs in der Innenstadt ausgetragen.

01

07

1975

100jähriges Bestehen des Malereibetriebes Waldemar Gerlach, Fasanenstraße 50 a.

31

05

1975

Hedwig Hornburg Aquarellistin verst.

30

03

1975

26. Internationales Rundstreckenrennen der Radamateure, veranstaltet vom Radsportverein Panther.

1975

Paolo Ruggleri pachtet Lindenhof den Kasernenstr. 20 (1982 Erwerb)

20

12

1974

Verwaltungspräsident Prof. Dr. Thiele übergibt die neue Knotenvermittlung der Landpolizei an der Husarenstraße seiner Bestimmung (Kosten der Anlage ca. 1 Million DM).

22

05

1974

Die Gymnastik- und Tanzschule Käthe Berger-Heubner feiert ihr 50jähriges Bestehen.

1974

Aldi eröffnet die erste Filiale in Braunschweig in der Kastanienallee

14

05

1974

Albert Krafft-Lortzing (Urenkel Albert Lortzings), früherer Regisseur, Sänger und Schauspieler am Staatstheater Braunschweig, ist im Alter von 81 Jahren verstorben.

05

1974

06. bis 10. Mai Das städtische Gesundheitsamt zieht von der Humboldtstraße 31 a zur Hamburger Straße 226 (ehemaliges Krankenhaus des Deutschen Roten Kreuzes) um.

24

04

1974

Verabschiedung des bisherigen Generalstaatsanwaltes Gerhard Mützelburg. Amtseinführung seines Nachfolgers Dr. Heinrich Kintzi.

14

04

1974

25. Internationales Rundstreckenrennen der Radamateure, veranstaltet vom Radsportverein Panther Braunschweig.

01

03

1974

In die Stadt Braunschweig werden eingemeindet: Bevenrode, Bienrode, Broitzem, Dibbesdorf, Geitelde, Harxbüttel, Hondelage, Lamme, Leiferde, Mascherode, Rautheim, Rüningen, Schapen, Stiddien, Stöckheim Thune, Timmerlah, Völkenrode, Volkmarode, Waggum, Watenbüttel, Wenden, die gemeindefreien Gebiete Buchhorst und Querum sowie Flurstücke von Klein Schöppenstedt und Weddel. Die Stadt wächst hierdurch von 76,93 auf 192,02 Quadratkilometer Fläche und von 218,663 auf 270.609 Einwohner. Aus den 22 eingemeindeten Orten werden 12 Ortschaften mit je einem Ortsrat gebildet.

25

02

1974

Vollversammlung der Technikerschule der Stadt Braunschweig unter Teilnahme des Niedersächsischen Kultusministers Professor Peter von Oertzen.

1974

Orientierungsstufe Franzsches Feld Grünewaldstraße eingerichtet

23

11

1973

Einweihung des neuen Waldorfkindergartens an der Giersbergstraße (1.Bauabschnitt)

16

11

1973

Einweihung des neuen Schwesternwohnheimes vom Krankenhaus Marienstift.

20

08

1973

Die Aktion „Ferien '73“ der Stadtjugendpflege, an der tausende Braunschweiger Kinder teilnehmen, geht mit einem Kinderfest auf dem Franzschen Feld zu Ende.

12

07

1973

Wiederinbetriebnahme der Sportanlage des Polizeisportvereins im Prinzenpark nach einjähriger Generalüberholung.

17

06

1973

Radrennen „Rund um den Elm“, veranstaltet vom Radsportverein Braunschweig von 1923 (Niedersachsenmeisterschaft der Straßenamateure).

12

04

1973

Offizielle Übergabe des Trimm- Dich- Parcours im Nussberg.

16

01

1973

Die Orthopädische Klinik Melverode des Herzogin-Elisabeth-Heims nimmt ihre Tätigkeit zunächst mit ambulanter Behandlung auf.

10

01

1973

Verabschiedung des Ersten Oberstaatsanwaltes beim Landgericht Braunschweig, Dr. Ernst Thiele, und Amtseinführung seines Nachfolgers, Dr. Heinrich Kintzi.

1973

Braunschweig wird komplett mit Harzwaser versorgt WW Bienroderw Reserve

1973

Neubau Finanzamt Altewiekring auf Kasernengelände für Polizei

1973

Gründung Torhausgalerie

27

10

1972

Eröffnung des landwirtschaftlichen Ausbildungszentrums in der Hochstraße.

15

04

1972

75jähriges Bestehen des „Männerheimes Braunschweig“, Heinrichstraße 11.

09

04

1972

Kranzniederlegung durch Vertreter der Stadt am Grabe des Braunschweiger Baumeisters Peter Joseph Krahe nach Umbettung vom katholischen Friedhof an der Hochstraße zum Magnifriedhof an der Ottmerstraße.

02

04

1972

23. Internationales Rundstreckenrennen der Radamateure.

19

12

1971

Großfeuer im Hause Scharnhorststraße 12. Acht Menschen werden aus Lebensgefahr gerettet.

09

12

1971

Ausgründung der Stadtwerketöchter Versorgungs AG und Verkehrs AG

03

10

1971

Dritter Internationaler Braunschweiger Volkslauf im Pinzenpark mit 2200 Teilnehmern.

01

10

1971

Das Christliche Jugenddorfwerk Deutschlands übernimmt die Leitung des Lehrlings- und Jugendheimes „Knabenhof bei St. Leonhard", Georg-Westermann-Allee 76. Das Heim wird in „Jugenddorf Braunschweig“ umbenannt.

05

06

1971

Letzte Fahrt der Braunschweig- Schöninger Eisenbahn auf der Strecke Gliesmarode - Schöppenstedt mit dem Verein Braunschweiger Verkehrsfreunde.

06

1971

01. bis 05. Juni 1. Internationales Straßentheatertreffen.

01

05

1971

Privat Frauenklinik in der Bismarckstr. 15 eröffnet

19

01

1971

Ratssitzung: Bäderplan, Straßenbahnlinie 3, Nibelungen-Wohnbau GmbH.

1971

Kindertagesstätte Kinderstall Herzogin Elisabeth Str. 80 gegründet

12

08

1970

Einweihung des „Leu-Stadions“ auf dem Franzschen Feld.

08

1970

08. bis 09. August Der Kleingartenverein „Mückenburg“ feiert sein 50jähriges Bestehen.

04

07

1970

Der Braunschweiger Schriftsteller Robert Jordan ist im Alter von 84 Jahren verstorben. Gedenktafel Zeppelinstr. 2

28

04

1970

Die Dresdner Bank AG eröffnet eine neue Zweigstelle im Hause Altewiekring 39.

29

03

1970

21. Internationales Rundstreckenrennen der Radamateure (offizielles Ländertreffen) erstmalig verbunden mit einem Rennen hinter Derny- Motoren.

03

03

1970

Pianistin Emmi Knoche ist verstorben.

03

1970

Technikerschule der Stadt Umzug zur Kastanienallee 71

24

10

1969

Kammersänger Christian Wahle ist im Alter von 85 Jahren verstorben.

31

08

1969

Kammersängerin Albine Nagel-Ballin, Ehrenmitglied des Staatstheaters Braunschweig, ist im Alter von 85 Jahren verstorben.

25

06

1969

Das Technische Hilfswerk bezieht eine neue Unterkunft in der Humboldtstraße 30.

23

06

1969

Die Hauptzollämter Braunschweig-Mitte und Braunschweig-Ost beziehen ihren gemeinsamen Neubau in der Kasernenstraße.

06

11

1968

Verabschiedung des Chefarztes der chirurgischen Abteilung des Herzogin-Elisabeth-Heimes, Prof. Dr. Erich Harms (Nachfolger: Dr. Edmund Bensel).

27

10

1968

Einweihung der neuen Orgel der Matthäus-Kirche.

23

07

1968

Richtfest für den Erweiterungsbau des Georg-Westermann-Verlages.

01

07

1968

Fritz Bauer Generalstaatsanwalt gest.

27

05

1968

Mittelschullehrer a. D. Dr. Theodor Müller, Heimatforscher und Ehrenmitglied des Braunschweigischen Geschichtsvereins, ist im Alter von 76 Jahren verstorben.

05

1968

14. bis 15. Mai Jahrestagung des Verbandes der Schwesternschaften vom Deutschen Roten Kreuz e. V..

05

04

1968

Richtfest für den Neubau des Hauptzollamtes Braunschweig an der Kasernenstraße.

01

01

1968

Die Stadt Braunschweig wird „Weißer Kreis“ und scheidet damit aus der Wohnraumbewirtschaftung aus.

1968

Gründung Immobilien Goetze Marienstr. 48

05

07

1967

Anny Funke - Schmidt Bildhauerin verst

02

06

1967

Weihe der Matthäuskirche am Stadtpark nach Wiederherstellung des 1944 ausgebrannten Gotteshauses (früher Garnisonkirche).

01

04

1966

Umbenennung der Garnisonkirche am Stadtpark in „Matthaeus- Kirche“ und Gründung der evangelisch-lutherischen Matthaeus- Gemeinde.

20

01

1966

Bei einem Großfeuer im Hause Jasperallee 7/Ecke Kasernenstraße kamen fünf Menschen ums Leben.

08

01

1966

Martha Fuchs gest.

1966

H. Tronnier übernimmt die Löwendrogerie Hagenring / Heinrichstraße

28

07

1964

Kita Böcklinstr in Betrieb genommen

1965

Gesellschaftshaus Jorns AssNr.4475 Karlstraße 60 Ecke Böcklin- und Richterstraße Gebäude weicht Neubau (Richterstraße zugeordnet)

15

07

1963

Beendigung des halbseitigen Ausbaus der Fahrbahn der Hans-Sommer-Straße zwischen Langer Kamp und Beethovenstraße.

16

06

1963

(vorübergehende) Stilllegung der Straßenbahn nach Riddagshausen wegen Ausbau der Kastanienallee

1963

Inbetriebnahme Finanzamt Altewiekring

20

12

1962

Eröffnung einer neuen Zweigstelle der Deutschen Bank auf der Gliesmaroder Straße 3.

07

1962

Anlage neuer Sportplätze auf dem Franzschen Feld.

05

12

1961

Hartger Friedrich Heimatdichter verst.

02

04

1961

Straßenrennen der Radamateure um den "Großen Pantherpreis von Braunschweig".

15

03

1961

Richtfest für das Jugendwohnheim des Vereins Kolpinghaus an der Kasernenstraße.

04

12

1960

Grundsteinlegung für das neue Kolpinghaus an der Kasernenstraße.

27

11

1960

Einführung von Pastor Otto Leitner als neuer Vorsteher des Diakonissenhauses Marienstifts.

26

08

1960

Eröffnung des wieder aufgebauten Restaurants "Prinzenpark", Herzogin-Elisabeth- Straße.

21

06

1960

Eröffnung der Ausstellung "Unsere Luftwaffe" auf dem Franzschen Feld.

06

1960

25. bis 26. Juni Niedersächsische Leichtathletik-Landesmeisterschaften in der Prinzenpark-Kampfbahn.

17

04

1960

Internationales Rundstreckenrennen für Radamateure um den "Großen Pantherpreis von Braunschweig".

03

04

1960

Montage eines Fußgängerübergangs über die Straße an der Eisenbahnbrücke Helmstedter Straße.

09

08

1959

Erstes Nationales Leichtathletiksportfest in Braunschweig in der Prinzenpark-Kampfbahn.

05

08

1959

Prof. Dr.-Ing. habil. Hans Steinbrecher, Lehrbeauftragter für „Sondergebiete der chemischen Technologie“ an der Technischen Hochschule, ist im Alter von 69 Jahren verstorben.

08

1959

Errichtung einer Sendeanlage für den Funkverkehr mit den Braunschweiger Taxen in der Kleinen Leonhardstraße.

15

07

1959

Feier zum 50jährigen Bestehen der Stiftung „Herzogin-Elisabeth-Heim“.

28

06

1959

Einweihung der neuen Kirche des Marienstifts durch Landesbischof Erdmann.

16

06

1959

Einholung von zwei Glocken für die neue Kirche des Marienstiftes.

18

12

1958

Eröffnung des neuen Zweigpostamts 13 an der Ecke Hagenring/Hans-Sommer-Straße.

22

10

1958

Grundsteinlegung für die neue Mutterhauskirche des Marienstiftes.

13

06

1958

Inbetriebnahme der Verkehrssignal-Anlagen an den Kreuzungen Altewiekring/Helmstedter Straße und Altewiekring/Leonhardstraße.

04

1958

Fertigstellung der Eisenbahnüberführung an der Helmstedter Straße.

1958

Gründung Spitzweg Apotheke Wilhelm Bode St. 41

12

1957

25jähriges Bestehen des St. Vinzenz-Krankenhauses.

09

1957

05. bis 08. September Pferdeleistungsschau des Bezirksverbandes Braunschweig der Reit- und Fahrvereine in Verbindung mit der Ausstellung „Zwischen Harz und Heide“.

10

08

1957

Inbetriebnahme der Ampelanlage an der Kreuzung Altewiekring/Jasperallee (9. Ampelanlage in der Stadt).

08

08

1957

Eröffnung der „Tauben-Apotheke“, Altewiekring 32, als 23. Apotheke der Stadt.

08

1957

31. August bis 08. September Landwirtschaftliche Ausstellung „Zwischen Harz und Heide“ auf dem Franzschen Feld.

12

05

1957

14. Radrennen „Rund um den Prinzenpark“.

1957

Öffentliche Bücherei in der Grünewaldstr errichtet

19

12

1956

Eröffnung der neuen Gaststätte „Schultheiß-Quell“, Husarenstraße 5.

11

11

1956

Einweihung des neuen Gemeindehauses der Braunschweiger evangelischen Studentengemeinde an der Parkstraße.

16

08

1956

Letzte Wohnungen in dem neu erbauten Wohnblock auf dem Platz der 1944 zerstörten Raabe-Schule bezogen.

08

1956

Beseitigung der Kriegsschäden am Turm der Pauli-Kirche.

08

1956

11. bis 19. August Ausstellung „Zwischen Harz und Heide“ auf dem Franzschen Feld (bis 19. August kamen 74 000 Besucher).

18

07

1956

Hochwasser Bereich Richterstraße Boote für Transporte eingesetzt

01

04

1956

Rugby-Junioren-Ländertreffen Deutschland-Frankreich im Prinzenpark. Sieg der Gäste mit 21:3.

01

02

1956

Eröffnung des Hotels „Eulenspiegel“ auf der Wiesenstraße, Ecke Kasernenstraße.

1956

Einweihung Sportarena Leu auf Kasernengelände Humboldtstr. Bis 1970

1956

Fischgeschäft Ilgner von Wabestraße zum Hagenring 73 verlegt

13

12

1955

Otto Ralfs (Kunstmäzen) verst

12

12

1955

Otto Ralfs gest.

05

08

1955

Stillegung der Staßenbahnlinie zum Stadtpark, Eröffnung der Buslinie Madamenweg Stadtpark

12

1954

Die letzten Häuser im Malerviertel werden von den Engländern geräumt

28

11

1954

Einweihung des Heimes der „Landeskirchlichen Gemeinschaft Braunschweig“ und des „Jugendbundes für entschiedenes Christentum“ in der Karlstraße 95.

28

06

1954

Kinderheim auf dem Knabenhofgelände errichtet

08

1953

30. August bis 06. September Landwirtschaftliche Ausstellung "Zwischen Harz und Heide" auf dem Franzschen Feld.

02

06

1953

Parade der britischen Truppen auf dem Franzschen Feld anlässlich der Krönung der Königin Elisabeth II.

06

1953

Ringbuslinie 19 eröffnet

29

10

1952

9. Sitzung der Stadtvertretung. Tagesordnung: Neubau eines Krankenhauses, Darlehen für das Hochhaus an der Okerstraße und den Bau der Eisenbahnüberführungen Helmstedter und Salzdahlumer Straße etc.

01

06

1952

Taufe von 6 Segelflugzeugen auf dem Franzschen Feld.

23

12

1951

Ehrenmal für Dr. Heinrich Jasper, dem ehemaligen Braunschweiger Ministerpräsidenten, verstorben 1945, vor dem Verwaltungspräsidium durch den Oberbürgermeister Otto Bennemann enthüllt. Schöpfer des Denkmals: Prof. Jakob Hofmann.

19

12

1951

Otto Bennemann (SPD) wird im wieder hergestellten Sitzungssaal des Rathauses zum 4. Mal als Oberbürgermeister gewählt. Auch die bisherigen stellvertretenden Oberbürgermeister. Stellvertreter: Dr. Kurd Semler (CDU) und Willi Telge (SPD) wurden wiedergewählt.

01

11

1951

An der Kreuzung Hamburger Straße/Rebenring wird die erste Verkehrsampel der Stadt Braunschweig in Betrieb genommen.

5

08

1951

Tag der Heimat Bielitzer Treffen Gesellschaftshaus Jorns AssNr.4475 Karlstraße 60

22

07

1951

Letztes Braunschweiger Prinzenparkrennen Motorräder und Autos 1952 für den 21.09. noch vorgesehen aber kurzfristig abgesagt.

21

02

1951

2. Sitzung der Stadtvertretung. Tagesordnung: Beschlagnahme von Wohnraum für die Besatzungsmacht, Mittel für den Erweiterungsbau der Nibelungenschule, Lage des Staatstheaters, Kanalabgaben und Müllabfuhrgebühren, Erneuerung eines Verbrennungsofens im Krematorium, Bau eines Belegschaftshauses für die Angehörigen der Stadtwerke an der Uferstraße, Rieselgut Steinhof, Einstellung von Lehrlingen bei den Stadtwerken, Erhöhung der Tarife für das Kraftdroschkengewerbe.

17

12

1950

Max Beckmann Maler verst

23

09

1950

Vierzehntägige zweite Ausstellung "Zwischen Harz und Heide" auf dem Franzschen Feld.

20

08

1950

3. Prinzenparkrennen

1950

Nadjas Mangel- und Bügelservice Wilhelm Bode Str. 14 gegründet

17

12

1949

Eröffnung der Studio-Bühne des Staatstheaters im früheren Luftflottenkommando. Aufführung von Sartres "Geschlossene Gesellschaft".

08

05

1949

Zweites Braunschweiger Prinzenparkrennen

01

04

1949

Errichtung der "Niedersächsischen Erziehungsstätte" im früheren Luftflottenkommando. Zusammenfassende Verwaltung für: 1.) Die neue Bezirksschule (Volksschule) Franzsches Feld 2.) Die Raabeschule. Bereits seit 17. Oktober 1948 im Gebäude. Am 01. April 1949 umgewandelt in eine zweite - neben der Lessingschule - Aufbauschule für Jungen und Mädchen. An die Stelle von Lothar Petzold tritt Herbert Langner, früher Lessingschule, als Oberstudiendirektor. 3.) Das Waisenhaus ist bereits seit dem 01. Oktober 1948 in dem Gebäude. 4.) Die Fachschule für Kindergärtnerinnen ist bereits seit dem 17. Oktober 1948 im Gebäude. 5.) Die von Hannover nach Braunschweig verlegte Landeswohlfahrtsschule für Ausbildung der Wohlfahrtspflegerinnen.

1949

Erste Harz und Heideausstellung auf dem Franzschen Feld

1949

Gründung Handwerker Wohnungsbau Gesellschaft HAWO Wabestr. 11

1949

Bunker Methfesselstraße wird zu Wohnanlage umgebaut 36 Wohnungen

22

08

1948

Erstes Braunschweiger Prinzenparkrennen Start und Ziel Herzogin Elisabethstr. / Marienstr. - Georg Westermann Allee Polizeistadion Freie Turner Jasperallee Wilhelm Bodestr. Husarenstraße Herz Elisabethstr. Motorräder und Autos

1948

Gründung Polstermöbel Rokohl Gliesmaroder Str. 4

17

11

1947

Schriftstellerin Ricarda Huch verstorben

20

01

1947

Frau Martha Fuchs, bisher Minister für Volksbildung im Lande Braunschweig, zum Kommissar für Flüchtlingswesen im Lande Niedersachen mit Ministerrang ernannt. Ausgeschieden zum 09. Juni 1948.

1947

Freie Turner erhalten ihr neues Domizil im Prinzenpark

1947

Das im Krieg stark beschädigte Krankenhaus St. Vinzenz nimmt seinen Betrieb in vollem Umfang wieder auf.

1947

Kindertagesstätte im Prinzenpark errichtet aus Baracken (Massivbau 1950)

11

08

1946

Erstes Nachkriegs Motorradrennen in Deutschland (Autobahn zwischen BS Ost und Brücke zum Waggumer Weghaus

04

1946

Fliegerviertel (Malerviertel) wird nun von englischer Besatzungsmacht für Unterbringung von Familienangehörigen requiriert bis zu 9 Jahren und wieder eingezäunt Wachhäuschen Dürerstr. zwischen Kollwitzstr. und Feuerbachstr.

11

02

1946

Paul Jonas Meier Museumsdirektor verst.

10

02

1946

Gewaltiges Hochwasser in der Stadt.

1946

Bürobedarf Pätsch Gliesmaroderstr. 26 gegründet

12

1945

Anfang Dezember Niederlegung der Kastanien in der Kastanienallee.

1

11

1945

Jugend- und Lehrlingswohnheim im Knabenhof eröffnet

10

09

1945

Wiederaufnahme des Schulunterrichts in beschränktem Umfang

17

07

1945

Straßenumbenennungen aus politischen Gründen.

22

04

1945

Käthe Kollwitz verst

19

02

1945

Dr. Heinrich Jasper gest,.

01

06

1945

Ablösung des amerikanischen durch den englischen Town-Major

18

04

1945

Fliegerviertel wird von Amerikanern requiriert und mit Stacheldrahtrollen abgeriegelt. Grenze Franzsches Feld Stadtpark Wilhelm Bodestr. Richterstraße. Nach Abzug kurzzeitige Rückkehr Einwohner

12

04

1945

Besetzung der Stadt durch amerikanische Truppen

1945

Kaserne Altewiekring (Mars la tour) von 4.Polizeirevier genutzt bis1979

1945

Gründung Bestattungsinstitut Fricke Hagenring 79

09

09

1944

26. Luftangriff: Freyastraße, Gliesmaroder Straße, Heinrichstraße, Nussberg, Kannengießerstraße, Meinhardshof. 4 Tote.

03

08

1944

24. Luftangriff. Karlstraße, Schunterstraße, Gliesmaroder Straße, Fallersleber Straße, Wollmarkt, Weberstraße, Gördelinger Straße, Steinweg, Fasanenstraße, Olfermannstraße, Husarenstraße, Heinrichstraße, Wendentorwall, Fallersleber Tor Wall, Eschenburgstraße, Altewiekring. Beschädigt wurden die Andreaskirche, das Rathaus und die Aegidienhalle. 38 Tote.

23

05

1944

22. Luftangriff. Infanteriestraße Karlstraße, Schunterstraße, Hagenstraße, Bültenweg, Riddagshäuser Weg (Westermann), Goethestraße, Schillerstraße, Frankfurter Straße u. a., 4 Tote (Ausländer).

19

05

1944

21. Luftangriff. Etwa 700 Sprengbomben. SA-Feld, Fliegerviertel, Gliesmarode, Husarenstraße, Kastanienallee, Altewiekring, Hopfengarten, Helmstedter Straße, Bertramstraße, Körnerstraße, Riddagshäuser Weg, Adolf-Hitler-Wall, Wilhelmitorwall, Gieselerwall, Prinzenweg, Broitzemer Straße, Juliusstraße, Kramerstraße, Ekbertstraße, Frankfurter Straße, Mascherode, u.a..- Schwere Schäden in den Lutherwerken, Wilke-Werken, Karges-Hammer, Bremer & Brückmann, Bahnhof. 206 Tote, 74 Deutsche, 132 Ausländer.

10

02

1944

Neunter schwerer Luftangriff. Schadensstellen Außenstadt: Wilhelmitorwall, Petritorwall, Gliesmaroder Straße, Karlstraße, Wilhelm-Bode-Straße, Wachholtzstraße, Waterloostraße, Schunterstraße, Wabestraße, Allerstraße, Heinrichstraße, Roonstraße, An der Paulikirche, Wiesenstraße, Gneisenaustraße, Altewiekring, Husarenstraße, Kaiser-Wilhelm-Straße, Hagenstraße, Fasanenstraße, Kasernenstraße, Parkstraße, Helmstedter Straße, Kastanienallee, Korfesstraße, Bertramstraße, Marthastraße, Bismarckstraße, Moltkestraße, Windmühlenberg, Augusttor.

10

02

1944

Neunter schwerer Luftangriff. Einzelne bekannte Gebäude zerstört: Alte Waage, Mumme-Haus, Grotrian-Steinweg-Saal, Vordergebäude der Hoffmann-von-Fallersleben-Schule, Raabeschule (Lazarett), Südflügel des Alten Ministeriums, Firma Langerfeldt, Flügel der Okerschule schwer beschädigt. Frühere Dompfarrei, Staatsanwaltschaft, Hagenmarktapotheke, Pfeiffer & Schmidt, Rückfront des Südflügels des Schlosses, Neues Ministerium, Öffentliche Bücherei, Martineum, Neustadtrathaus, St. Vinzenz-Krankenhaus, Mokkastube. Etwa 250 Tote.

30

01

1944

Siebenter Luftangriff, mittags. Klaggesstadt, Rüningen, Melverode, Versorgungslager der Reichswerke Hermann Göring, Russenlager, Chemische Fabrik Helmstedter Straße, Griepenkerlstraße, Klingemannstraße, Lönsstraße, Herzogin-Elisabeth-Straße, Salzdahlumer Straße, Leisewitzstraße, Viewegstraße, Georg-Wolter-Straße, Riddagshausen, Rautheimer Kasernen, Bahnstrecken. 14 Tote.

1944

Bau der Luftschutzstollen auf dem Nussberg

1943

Bau Befehls- und Beobachtungsbunker auf dem Nussberg

1942

Bunker Methfesselstraße bezugsfertig

12

1941

Verleihung des Ritterkreuzes an den Generalmajor Gerhard Berthold, früherer Regimentskommandeur in Braunschweig. Er fällt am 14. April.

14

10

1941

Betriebsbahnhof Altewiekring der Straßenbahn geht in Betrieb

01

07

1941

HEH pachtet zusätzlch Husarenstr78/79 (Herzog_Wilh_Blindenasyl

28

10

1939

Der Bildhauer und frühere Lehrer an der Kunstgewerbeschule, Hermann Götting, ist verstorben (* 28. Dezember 1858 in Braunschweig).

01

07

1939

Freigabe der Gliesmaroder Straße nach ihrer Umgestaltung durch Verbreiterung.

15

10

1938

Straßenbahn in Riddagshausen erhält Wendeschleife Kreuzweg Neuhofstr.

19

08

1938

Eröffnung der Ausstellung "100 Jahre Staatsbahn - Land zwischen Harz und Heide" (bis 04. September).

06

1938

18. bis 26. Braunschweiger Heimatfest. Historischer Festzug am 19. Juni. Aufführung von Hebbels Nibelungen auf der Freilichtbühne am Nussberg

29

04

1938

Eröffnung Palast Lichtspieltheater (Betreiber Krüger Lichtspiele)

01

04

1938

Umbenannt in Luftwaffengruppe II West

01

04

1938

Eröffnung des Neubaus der Braunschweiger Molkerei an der Frankfurter Straße.

30

03

1938

Einweihung Luftkreiskommando

17

03

1938

Otto Thielemann Politiker verst KZ Dachau

01

01

1938

Stadtwerkegründung der Stadt BS Straßenbahn Gas Wasser Strom Fernwärme

1938

Eltern von Günter Gaus eröffnen Gemüsegeschäft Helmstedterstr. 3 (später 6)

1938

Glaserei Seelmann zieht zur Bindestraße 1

06

11

1937

Reichsjägermeister Hermann Göring weilt in der Stadt Braunschweig. Der Friedrich-Wilhelm-Platz wird in Adolf-Hitler-Platz umbenannt, der wesentlich verbreiterte Kahlenwall und der 1928 umgestaltete Bruchtorwall erhalten den Namen Adolf-Hitler-Wall. Neubau der Brücke vom Kalenwall zum Gieselerwall vollendet. Der neue Straßenzug wird vom Luftkreiskommando nach Riddagshausen als Hermann-Göring-Allee dem Verkehr übergeben. Übergabe der Strecke des Jagdgaues Braunschweig an das Winterhilfswerk.

17

10

1937

Aufmarsch der NSDAP und ihrer Gliederungen auf dem SA-Felde.

28

08

1937

Richtfest für das Verwaltungsgebäude des Luftkreiskommandos auf dem SA-Feld.

05

07

1937

Eröffnung der "Braunschweiger Festspiele" am Nussberg durch Aufführung von Glucks "Alkestis".

10

03

1937

Prof. Dr. Felix Franke, der frühere Chefarzt des Marienstiftes, ist verstorben (* 18. Januar 1860 in Groß Dölzig bei Leipzig).

1937

Fleischerei Borchers Max Beckmann Platz von Fleischerei Greve übernommen

09

11

1936

Braunschweig feiert den Gedenktag des 09. November am Nussberg.

11

1936

Ministerpräsident, Generaloberst Göring, erhält bei seinem Besuch in der Stadt Braunschweig das Ehrenbürgerrecht. Grundsteinlegung zum Neubau der Deutschen Luftwaffe auf dem SA-Feld durch Herrn Göring.

10

1936

Braunschweig wird Sitz des Luftkreiskommandos VII.

27

09

1936

Großer Aufmarsch der niedersächsischen SA, 20.000 Mann. An den vorangehenden Tagen fanden große SA-Wettkämpfe statt, 24. bis 26. September.

08

04

1936

Das Strandbad Lünischteich geht in den Besitz der Stadt über.

01

03

1936

01. bis 22. März 1936
Ausstellung "Rudolf Koch und sein Kreis", (Schrift und Druck, Metallarbeiten, Paramente) in der Städtischen Handwerkerschule.

1936

Straßenbahn Verlängerung Strecke Riddagshausen über DB bis Herrenkrug

20

12

1935

Einzug der 1. Abteilung des Artillerie-Regiments Nr. 55 in die neue Kaserne am Rautheimer Weg. Die Abt. war mit dem 01. Oktober 1934 nach Braunschweig gekommen und hatte zunächst zusammen mit der Infanterie in der Altewiekring-Kaserne gelegen. Seit 1869, als die Braunschweiger Batterie nach Wolfenbüttel verlegt worden war, hatte es bis 1934 keine Artillerie in Braunschweig gegeben.

21

11

1935

Agnes Pockels (Grenzschichtuntersuchung) verst.

09

11

1935

Umbenennung der Adolfstraße in Wilhelm-Friedrich-Loeper-Straße, des Schlossplatzes in Platz der SS und des Franzschen Feldes in SA-Feld.

11

1935

Das neu erschlossene Stadtviertel zwischen SA-Feld und Wabestraße wird nach erfolgreichen Kampffliegern benannt, insbesondere Freiherr-von-Richthofen-Straße und Oswald-Boelckestraße.

18

08

1935

Einweihung des Thingplatzes.

15

08

1935

Inbetriebnahme der Straßenbahnlinie nach Riddagshausen bis zur Teilstrecke an der Eisenbahnbrücke. Eröffnung der Strecke bis zur Endstelle am 02. November 1935

09

07

1935

Friedrich Natalis verst

25

06

1935

Einweihung des Neubaues, Neuanbau des Krankenhauses Marienstift.

24

05

1935

Übersiedlung der Schutzpolizei aus der Kaserne in der Kasernenstraße in das frühere Landgestüt am Leonhardtplatz.

1935

Durchbruch Stadtpark für Aufmarschstraße zum SA Feld

01

04

1934

Eingemeindung mehrerer Vororte u.a. Gliesmarode, Riddagshausen

14

03

1934

Vertrag zwischen Staat und Stadt Braunschweig betreffend die Ablösung des Casparivertrages wird am 14. März unterzeichnet. Rechtskraft ab 01. April 1934. Die Stadt erhält u.a. das Eigentum am Klostergut Riddagshausen (ohne Grüner Jäger) und an der Alten Waage auf dem Wollmarkt. Der Staat verzichtet zugunsten der Stadt auf Werte in Höhe von insgesamt 8 952 293 RM.

1934

Nibelungenwohnbau komplett Stadttochter

1934

Berner Denkmal weicht vorgesehenem Thingplatz auf Nussberg

1934

Rednerkanzel auf Nussberg errichtet Standort Fahnenweihe 1931

1934

Fritz Peinemann Polstermöbel Husarenstr. 62 gegr

02

09

1933

Pflanzung einer Hitler-Eiche auf dem Nussberg (anlässlich des deutschen Reichsjunggärtnertages).

25

02

1933

Rückgängigmachung der am 20. September 1928 beschlossenen Umbenennung gewisser Straßen und Plätze.

01

01

1933

Inbetriebnahme des katholischen Krankenhauses St. Vinzenz (Betreuung durch Ordensschwestern aus Hildesheim) (früher Cramer von Clausbruchsche Villa).

1933

Ziesemer Lebensmittel Ronnstr.5 gegr

1933

Meyer Stemmann Lebensmittel Hochstr.16 gegr

05

01

1932

Denkschrift Rat an Staatsm wegen Eingem 11 Vororte von BS

1932

Agnes Pockels erhält Laura Leonhard Preis

1932

Blumen Asche Altewiekring 28 gegr.

1932

Kloppstein Tabak Süßwaren Kastanienallee 31 gegr

1932

Wilhelm Viehmeier Bäckerei und Konditorei gegr

18

10

1931

Großaufmarsch in BS Ansprache u Fahnenweihe durch Hitler auf Nussberg

02

10

1931

Franz Trinks verst (Grimme Natalis)

20

09

1931

25 Jahrfeier St Pauli (16.09.1907)

07

12

1930

Einweihung Mädchenheim Siloah Riddagsh Weg (Georg Westermann Allee)

06

05

1930

Ludwig Winter verstorben

1930

Tapetengeschäft Hossfeld Fasanenstr. 63 eröffnet (Familienbetrieb seit 1892)

23

11

1929

Günter Gaus geb

12.

09

1929

Überflug Graf Zeppelin

15

03

1929

Pastor Sinemus St Pauli verst (Straßenbahnunfall)

1929

Richard Kraft Gartenbau Blumen Kastanienallee 36 gegr

1929

Robert Reinecke Mineralwasser und Bier Gliesmaroder 58 gegr

15

12

1928

Ringbus A Lehndorf Hauptbahnhof Gerstäckerstr. Leonhardstr. Altewiekring Hagenring Karlstr Bindestr. Göttingstr Rebenstr Wendenring Lehndorf

15

12

1928

Ringbuslinie B Bültenweg / Nordstr Göttingstr umgekehrt Linie A über Rudolfplatz zum Bültenweg

20

09

1928

Umbenennung verschiedener Straßen und Plätze.

07

09

1928

Bildhauer Ernst Müller (u.a. Figuren Kaiser Wilh Brücke) verst

1928

Wüstefeld Bürobedarf Leonhardstr. 3 gegr

25

12

1927

Major R. Ribbentrop verstorben (Straßenbahnunfall)

25

08

1927

Max Osterloh BS Stadtbaurat verst

1927

Gesellschaftshaus Jorns AssNr.4475 Karlstraße38 Ecke Böcklin- und Richterstraße

Kegelbahn erweitert und neuer Großer Saal mit Bühne

1927

Gründung Firma Maring Haustechnik Hochstraße 8

02

11

1926

Umbenennung der Staatlichen Realschule (vormals Jahnsche Realschule) in „Raabe-Schule“.

29

04

1926

Großfeuer in der Pianofortefabrik Grotrian-Steinweg an der Zimmerstraße.

1926

Nibelungenwohnbau (Staat und Stadt) gegründet

14

06

1925

Enthüllung des Kolonialkriegerdenkmals im Stadtpark. Entwurf H. Flesche

07

06

1925

Eröffnung Ausstellung Heim und Scholle im Prinzenpark

30

04

1925

Genehmigung zur Eingemeindung des Franzschen Feldes, des Prinz-Albrecht-Parkes und des Nussberges.

01

1925

Gründung des Gehörlosenvereins im Gesellschaftshaus Jorns Karlstraße38 gegründet (Kegelverein)

1925

Fritz Bodewig Kohlenhandlung Georg Westermann Allee 14 gegr

11

05

1924

Glockenweihe in der St. Paulikirche.

1924

Gründung Baugeschäft E. Schiedung Spitzwegstr. 26

1924

Gründung Dachdecker Weinrich Hopfengarten 15

1924

Fritz Klockmann Wagenbau Husarenstr. 10 gegr

1923

Reifen Bornemann Gliesmaroder Str. 3 gegründet

30

09

1922

Linie 7 ab Cafe Felten über Kastanienallee bis Herzogin Elisabeth Str

26

04

1922

Hans Sommer verst

01

04

1922

Verstaatlichung der Jahnschen Realschule.

26

02

1922

Glockenweihe in der Garnisonkirche.

1922

Fricke und Klotz vorm Orbis Chem_Pharm Werke Gliesmaroder 38 gegr

18

10

1921

Das Herzogin Elisabeth Heim (Hospital) pachtet Hochstraße 11

1921

Gründung der Firma Blumen Gundlach Wabestraße

1921

Baustoffhandlung Harke und Schulze Steinbrecherstr. 31 gegründet

1920

KGV Mückenburg gegründet

01

03

1919

Firma Frachtrasch gegründet ab 1933 Jasperallee 82

1919

Wachswarenfabrik Groitzsch und Hoffmann Kastanienallee 28 gegr

1919

Kühler Heydecke Zimmerstr. 14 a gegr

1919

Jorns Gesellschaftshaus Karlstraße 38 Rudolf Jorns beantragt Wiedereröffnung (im 1. Weltkrieg Behelfslazarett)

12

12

1918

Genehmigung der Verpachtung eines Teiles des Franzschen Feldes zur Anlage von Schrebergärten.

08

11

1918

Herzog Ernst August dankt ab

16

10

1917

Walter Flex Schriftsteller verst

08

03

1917

Graf Zeppelin verst

1917

Zabel und Lehmann Zentralheizung Husarenstr. 71 geger

31

05

1916

Gorch Fock verst

12

02

1916

Richard Dedekind Mathematiker verst.

1916

Drehstromwerk Uferstraße geht in Betrieb

12

06

1915

Inbetriebnahme der neuen Steintorbrücke (Menadier) .

14

04

1915

Einweihung des Neubaus der Jahnschen Realschule an der Kasernenstraße.

1914

Hopfendrogerie (Zörner) gegründet

03

11

1913

Ernst August übernimmt Regentschaft in BS

07

03

1913

Carl Diercke Kartograph verst

22

02

1912

Richard Andree verst.

18

02

1912

Louis Mitgau verst

1912

Wilhelm Mörig Orthopädie Schuhmachermeister Nußbergstr. 47 gegr

1911

Jorns Gesellschaftshaus Karlstraße 38 Ass Nr 4475 Rudolf Jorns wird neuer Besitzer

08

09

1911

Gründung der Gesellschaft der Freunde Wilhelm Raabes „namens der Kleiderseller“.

13

04

1911

Konrad Koch verst.

1911

Denkmal für Prinz Albrecht verst. 1906 Denkmalplanung Ludwig Winter

1911

bis 1912 Westermann Neubau in der Georg Westermann Allee

15

11

1910

Wilhelm Raabe verst.

1909

Gliesmarode wird von BS mit Wasser versorgt

1909

Gliesmarode wird von BS mit Strom versorgt

1909

Straßenbahn Linie 6 erhält die erste Wendeschleife in BS Husarenstr Stadtpark über Kaiser Wilhelm Str zurück

1909

Konservenfabrik Ahrens wird zur Wiesenstraße 1 verlegt

1909

Erste Ausstellung Harz und Heide (Heim und Scholle) auf Franzschem Feld

1909

Stiftung Herzogin Elisabeth Heim (Landeskrüppel und Pflegeanstalt) Betriebsbeginn bis 1921 im Haus des Leiters Dr. Schlee Jasperallee 85

1909

Bis 1910 Erweiterung Kaserne Humboldtstr.

03

09

1908

Nellie Friedrichs geb

09

01

1908

Wilhelm Busch verst

1908

Lindenhof Restaurant Humboldtstr./ Kasernenstr errichtet

1908

Herzogin Elisabeth verst

1908

Zeitschriftei Niedersachsen ( Junke) An der Paulikirche 3 gegr.

1908

Fleischermeister Dettmer übernimmt Schlachterei Brandes Altewiekring 42

09

1907

Stiftung Herzogin Elisabeth Heim gegründet Unterstützung durch Herzogin

28

05

1907

Johann Albrecht Herzog von Mecklenburg übernimmt Regentschaft in BS

1907

Quensen Weiß- und Wollwaren gegr. W Bodestr. 24

16

09

1906

Einweihung der St. Pauli-Kirche (Architekt Ludwig Winter).

13

09

1906

Prinzregent Albrecht verstorben

13

09

1906

Paul Rinckleben Kupfertreiber, Bildhauer bei Howaldt verstorbern

05

05

1906

Sportverein SC Acosta 06 (SC Herakles 06) gegründet

1906

Cafe Okerterrassen Parkstraße 11 eröffnet

1906

Aufstellung von 4 Soldatenbildern auf Fallerslebertorbrücke

1906

Gründung der Wäscherei Pinkepank Kasernenstr.37

1906

Heinrich Duderstadt Bäckerei Wilhelm Bodestr. 38 gegr

1905

Franzsches Feld Rodelbahn, Sportstätten Fußballfeld

1905

Gründung Institut Nehring Bismarckstr. 7

1905

Hochstraße 21 Erweiterung Gießerei Howaldt (heute Schlaraffia Brunsviga)

1905

Gebrüder Borchers Gliesmaroder 33 gegr

18

12

1904

Einweihung der Garnisonkirche.

19

09

1904

Albert Natalis Fabrikant verst.

9

8

1904

Anny Funke - Schmidt Bildhauerin geb.

22

03

1904

Hänselmann Karl verst

1904

Neubau Fallerslebertorbrücke (System Möller)

1904

Fleischereigeschäft Borchers eröffnet (Kasernenstr.44 Max Beckmannplatz

1904

Baubeginn Bernerstraße 1-8 Dürer29 Ende Historismusepoche Architekt Böller

27

09

1903

Otto Bennemann Oberbürgermeister geb

02

09

1903

Gründung Sportverein Freie Turner

27

07

1903

Grundsteinlegung für die St. Paulikirche.

16

07

1903

Fritz Bauer Generalstaatsanwalt geb.

22

05

1903

Comeniusschule als untere Knabenbürgerschule in Betrieb genommen

22

04

1903

Altewiek Apotheke eröffnet (10. Apotheke in BS)

1903

Block am Ring gegründet Altewiekring 20, 39. 48, 49 gegründet

1903

Adolf Röpke Klempnerei Bergstr. 11 gegr

1903

Georg Fischer Bürobedarf Altewiekring 44 gegr

1903

Firma Block am Ring zieht zum Altewiekring 48 und blieb dort bis 1967 (mit zusätzlicher Werkstadt in der Marienstraße)

1903

Gründung Altewiek Apotheke

14

11

1902

Einweihung des Altersheims Neu – Bethanien im Marienstift und Bau der Friedenskapelle auf dem Grundstück Helmstedterstr. 35.

01

09

1902

Einweihung des Denkmalschmuckes auf der Kaiser-Wilhelm-Brücke (Bildhauer Ernst Müller).

15

01

1902

Inbetriebnahme WT Giersberg mit WW Bienroderweg

1902

Bis 1904 Garnisonkirche gebaut vom Militär bis 1944 genutzt

28

09

1901

Kurt Otto Friedrichs Mathematiker geb.

16

01

1901

Böcklin Arnold Maler verst.

1901

Schützen Club Richmond gegründet

1901

Fertigstellung Wasserturm Giersberg

08

12

1899

Götting Carl verst

20

09

1898

Fontane Theodor verst

30

07

1898

Otto v. Bismarck verst

01

03

1898

Straßenbahneröffnung Friedrich Wilhelm Platz Kohlmarkt Steintor Helmstedter Str Landstr. (Fr Trinks) Grünstr. Hopfengarten nicht Kastanienallee Einspruch vom Herzog da Allee Reitweg zum Großen Exer

17

02

1898

Straßenbahneröffnung Madamenweg Marienstift bis Bahnübergang

07

01

1898

Gründung der Firma Becker und Schmalbauch, später Schmalbach in der Herderstraße 5 (Ass Nr. 5877)

1898

Straßenbahneröffnung Ruhfäutchenplatz Theater Kaiser Wilhelmstraße Altewiekring Husarenstraße Stadtpark

1898

Haus Jasperallee 1 erbaut

11

12

1897

Straßenbahneröffnung Westbahnhof Fallerslebertor Gliesmarode Bahnhof

1897

Bürgerschule Heinrichstr. Erster Schulbau im östl Ringgebiet eröffnet

1896

Herrmann Felten übernimmt Nussberg Gaststätte und baut sie aus

1896

Gaststätte zu den vier Linden Wiesenstraße 5 eröffnet

1896

Firma Block am Ring gegründet. Zunächst in der Kastanienallee 7 (Fahrräder)

08

05

1895

Nußbergstr. 20 und Karl Marxstr. 8 erbaut (Buch W. Stütze man hat hier eine Nachbarschaft)

30

04

1895

Freytag Gustav verst

1895

Konservenfabrik Brunsviga Karlstr. 33-36 gegr

1895

bis 1903 Prinz Albrechtpark auf ehemaligem Exerzierplatz (Friedrich Kreiß)

01

04

1894

Blindenerziehungsanstalt Hochstraße 11errichtet (neben Herzog Wilhelm Blindenasyl

1894

Und 1897 Kasernen an der Korfestr errichtet

1894

Fertigstellung der Bremer Häuser Jasperallee 8-14 (1891 begonnen)

1894

Fertigstellung Eisenbahnverbindung Braunschweig Gifhorn (Bhf. Gliesmarode)

1893

Inbetriebnahme Mars la Tour Kaserne am Altewiekring

1893

Fasanenstraße 15 errichtet

01

10

1892

Martha Fuchs geb

22

04

1892

Theodor Müller Heimatforscher geb

01

04

1892

Otto Ralfs (Kunstmäzen) geb

1892

Inbetriebnahme Restaurant Felten Kastanienallee/Helmstedter Str.10

1892

Nussbergrestaurant eröffnet bis 1962

1892

Verlegung der städtischen Handwerkerschule in die bisherige Husaren-Kaserne am Löwenwall. Erbauung der Husaren-Kaserne am Altewiekring.

12

01

1891

Thielemann Otto Politiker geb

1891

Firma Maring Friedrich Dachdecker Kasernenstr. 36 gegr

1890

Villa Cramer von Clausbruch Bismarckstr. errichtet ab 1933 St Vinzenz

1889

Ortsbauplan für das Östliche Ringgebiet von Ludwig Winter erstellt

1889

Bau der Kaiser Wilhelmbrücke fertig gestellt. Bedeutendes Brückenbauwerk des Historismus (L.Winter und Menadier) Küchengarten zur Bebauung freigegeben

1889

Baubeginn der Tillschen Häuser Jasperallee 20-27 und 65-71

1889

Gaswerk Taubenstraße geht in Betrieb

1888

Küchengarten wird in Parzellen verkauft

06

07

1887

Walter Flex Schriftsteller geb

1887

Konservenfabrik H.L. Krone Kastanienallee 40 gegründet

1887

Verlegung Exerzierplatz zur Salzdahlumerstr

23

05

1886

Leopold v Ranke Historiker verst

1886

Helmstedterstr 135 in jetzigen Zustand ausgebaut Lebensmittelhändler Michels

02

11

1885

Prinzregent Albrecht zieht in Braunschweig ein

11

09

1885

Robert Jordan geb Gedenktafel Zeppelinstr. 2

16

02

1885

Hedwig Hornburg Aquarellistin geb.

1885

Herzog Wilhelm (Blinden) Asyl eröffnet Neubau Husarenstr. 78/79

1885

Nach dem Tod von Herzog Wilhelm wird (Ausbaugegner) erwirbt BS Küchengarten als Erweiterungsfläche (Jasperallee)

18

10

1884

Herzog Wilhelm verstorben

19

06

1884

Ludwig Richter Maler verst

14

03

1884

Eröffnung des Stadtpark-Restaurants .entworfen von Ludwig Winter 1883 im Schweizer Stil

12

02

1884

Max Beckmann Maler geb

1884

Umgestaltung der Fasanerie zum Fasanenhölzchen durch F Kreiß (Stadtpark)

1884

Konservenfabrik Hans Beenke Kastanienallee 18 gegründet

9.

10

1883

Inbetriebnahme des Neubaus des Marienstiftes an der Helmstedter Straße

26

02

1883

Hartger Friedrich Heimatdichter geb.

19

01

1883

G F Howaldt Erzgießer gest.

1883

Maring Kohlen Heiöle Wiesenstr. 12 gegründet

03

1882

Baubeginn des Marienstift Neubau Helmstedterstr.

1882

Erster Ortsbauplan für Stadterweiterung von Ludwig Winter

1882

Gründung des Herzog Wilhelm (Blinden) Asyls

24.

06

1881

Inbetriebnahme des Garnisonlazaretts.

01

01

1881

Neubau Braunschweiger Molkerei Wiesenstraße 1933 Umzug Frankfurterstr

1881

Eröffnung eines Männerasyls in der Heinrichstraße.

22

08

1880

Gorch Fock geb

04

01

1880

Feuerbach Amseln Maler verst

1880

John Richardson gründet Konservenfabrik Karlstraße 35 1895 in Genossenschaft umgewandelt neuer Name Brunsviga

07

09

1879

Georg Westermann verst

23

02

1879

Roon Albrecht Marschall verst

1879

Kulissenhäuser für Staatstheater errichtet

1879

Erweiterung Kaserne Humboldtstr.

1879

Kaserne Altewiekring (Mars la tour) von Reiterstaffel genutzt bis 2000

14

04

1877

Voigts- Rhetz Preußischer General verst

22

08

1876

Musiker Kiele beantragt Baugenehmigung für Gastwirtschft später Jorns Gesellschaftshaus Karlstraße 38 Ass Nr 4475

21

08

1875

Dr. Heinrich Jasper geb

1875

Haus Parkstraße 8 für A. Natalis erbaut 2012 Cafe Klio 8

1874

Haus Parkstraße 11 errichtet ab 1906 Cafe Okerterrassen

1874

Foto Carbonnier Karlstr. 7 gegr

1873

Gründung der ersten größeren Konservenfabrik durch die Gebrüder Grahe.

1873

Inbetriebnahme der Infanteriestallungen Am Giersberg

1872

Villa Natalis Parkstraße 8 erbaut heute Cafe Klio

1872

Trachtenhaus Schachel Georg Westermann Allee gegründet

1872

Haus Parkstraße 11 erbaut 2012 Cafe Schönebaum

1872

Gründung Bornemannstiftung Kastanienallee 5 (Buchdruckerasyl ab 50 J)

1871

Constantin von Voigts- Rhetz, General der Infanterie, zum Ehrenbürger der Stadt Braunschweig ernannt.

1871

Firma Grimme Natalis und Co Kastanienallee gegründet

05

05

1870

Gründung der Diakonissenanstalt Marienstift an der Wolfenbütteler Straße als “Siloah“ 1971 umbenannt nach Prinzessin Marie von Baden - Durlach, der Mutter des regierenden Herzogs Wilhelm.

10

02

1870

Anna Löhr (Malerin) geb

1869

Haus Fasanenstr. 58 erbaut

16

10

1868

Wolfgang Griepenkerl verst

1868

Haus Fasanenstr 57 erbaut

13

10

1868

Weg zum großen Exerzierplatz mit Bäumen bepflanzt und in Kastanienalle umbenannt

08

07

1867

Käthe Kollwitz geb

08

07

1865

Kegelbahn und Gaststätte Wiesenstr. 5 gen (Holzbau Vorläufer 4 Linden)

01

01

1865

Beginn Wasserversorgung in BS

1865

Berner Denkmal auf dem Nussberg errichtet

1865

Firma Höse Roonstr. 19 gegr.

1865

Fachwerkhaus Kastanienalle 5 errichtet (Bornemannsche Stiftung)

18

07

1864

Ricarda Huch Schriftstellerin geboren

16

04

1864

Friedrich Natalis Blocksicherung Schwebebahn Wuppertal Leiter Siemensarchiv

01

07

1863

Gaswerk Stadt kauft Gaswerk (2,5 facher Preis)

09

10

1862

Carl Berner verst.

14

02

1862

Agnes Pockels (Untersuchung Grenzschichten) geb.

1860

Weg zum großen Exerzierplatz (Kastanienallee im Adressbuch aufgenommen 9 Häuser

1860

Firma Sarg Müller gegründet

1859

Gießhaus Gießerei Howaldt (Hochstraße 21) errichtet

1858

Staatstheater errichtet

22

01

1857

Paul Jonas Meier Museumsdirektor geb

1856

Gustav Menadier Tiefbaumt Brückenbau geb

20

04

1854

Wilhelm Bode BS Stadtdirektor verst

1854

Herzogin Elisabeth geb.

11

12

1852

Beginn der Gasversorgung in BS

16

06

1852

Trinks Franz Erfinder Rechenmaschinen geb

08

06

1852

Rettungshof Mädchen Näherinnen Knabenhof gegründet

22

11

1851

Max Osterloh BS Stadtbaurat geb

1850

Dörnberg Casper verst.

1850

Bauunternehmer Phillip Baumkauff geb (Fa. Fröhlich und Baumkauff)

1850

Feldweg zwischen Schutzhütten Viehhirten Altewiekweide errichtet(Kastanienallee)

13

02

1846

Konrad Koch (Fußball) geb

1846

Louis Hirsch gründet Zuckerwarenfabrik (Hausana) Bolchentwete 3 (vorhandene Tafel )

22

01

1843

Ludwig Winter geboren

1842

Dörnberg Friedrich verst

16

09

1841

Wachholtz Friedrich BS Generalmajor verst

1841

(vor) Vergrößerung Theaterpark durch Herzoglichen Park über Fähre

1841

Militärverwaltung pachtet Nussberg Schießplatz wird erstellt

1841

Paul Rinckleben Kupfertreiber Bildhauer bei Howaldt geb

1840

Botanischer garten auf Gelände des ehemaligen Holzhofs eröffnet

07

10

1840

Peter Joseph Krahe verst.

08

07

1838

Graf Zeppelin geb

21

05

1838

Gründung des Verlags George Westermann

1838

Bis 1841 Bau der Kaserne an der Humboldtstraße (Ottmer)

20

07

1837

Hans Sommer geb

08

05

1837

Prinzregent Albrecht geb

1837

Bis 1919 Schießplätze im Nussberg errichtet

1836

Bollmann Eisenwaren Gliesmaroder 15 gegründet

1836

Constantin Uhde geb.

26

02

1835

Richard Andree Geograph geb

1835

Fasanenzucht des Herzogs errichtet im Fasanenhölzchen (Stadtpark)

06

12

1834

Lützow Ludwig Freischärler verst

04

03

1834

Hänselmann Karl geb

18

10

1832

Olfermann Ehrensäule auf dem Nussberg errichtet

15

04

1832

Wilhelm Busch geb

06

10

1831

Richard Dedekind Mathematiker geb

08

09

1831

Wilhelm Raabe geboren

24

08

1831

Gneisenau verst

15

08

1831

Albert Natalis Fabrikant geb.

22

07

1831

Louis Mitgau Leiter Gas Wasserwerke geb

25

06

1831

Klingemann Ernst verst

10

03

1831

Herzog Wilhelm übernimmt Regentschaft in Braunschweig

04

10

1830

Yorck Ludwig Freiheitskämpfer verst

12

09

1829

Feuerbach Amseln Maler geb

27

10

1828

Götting Carl geb

16

10

1827

Böcklin Arnold Maler geb

26

03

1827

L v Beethoven verst

1824

Militärverwaltung pachtet Franzsches Feld als Exerzierplatz genutzt von 1827 bis 1887 dann zur Salzdahlumerstr. verlegt

18

10

1822

Olfermann Elias Freiheitskämpfer verst

1821

Steintorbrücke Neubau im Zuge Wallumgestaltung P.J. Krahe

1820

Torhäuser Humboldtstr. Erbaut P J Krahe

30

12

1819

Fontane Theodor geb

12

09

1819

Blücher Gebhard verst.

1819

Torhäuser Helmstedter Str. erbau (P.J.Krahe)

1819

Fallerslebertorbrücke Neubau im Zuge Wallumgestaltung P.J. Krahe

13

07

1816

Freytag Gustav geb

1816

Carl Tappe Stadtbaurat geb (Wasserwerk Bürgerpark)

01

04

1815

Otto v. Bismarck geb

28

06

1813

Scharnhorst Gerhard Freiheitskämpfer verst

22

03

1813

Herzogin Augusta im Exil in London verst. Sie ließ den Theaterpark auf eigene Kosten errichten im englischen Stil von Schoch (Dessau) offen für Bürger

19

12

1810

Korfes Georg verst

23

05

1810

Georg Westermann geb.

04

05

1810

Wolfgang Griepenkerl geb

07

10

1809

J H Blasius (Zoologe) geb

16

07

1809

Voigts Rhetz Preuß General geb.

08

12

1808

Marie von Baden gest.

1806

Braunschweigische Lebensversicherung gegründet später Jasperallee 86_87

18

10

1803

Herder Gottfried verst

28

09

1803

Ludwig Richter Maler geb

30

04

1803

Roon Albrecht Marschall geb

08

04

1802

G F Howaldt Erzgiesser geb.

1797

Katholischer Friedhof Hochstraße angelegt

21

12

1795

Leopold v. Ranke Historiker geb

30

01

1786

General Ziethen verst

1786

Dörnberg Casper geb

28

05

1785

Carl Berner Freiheitskämpfer Nussberg geb

30

08

1783

Friedrich Wachholtz BS Generalmajor geb

07

09

1782

Marie von Baden (Marienstift) geb

18

05

1782

Lützow Ludwig Freischärler geb

26

03

1780

Karl I Herzog verst

18

05

1779

Wilhelm Bode BS Stadtdirektor geb.

31

08

1777

Klingemann Ernst geb

02

09

1776

Olfermann Elias Freiheitskämpfer geb

1771

Dörnberg Friedrich geb

17

12

1770

L v Beethoven geb

29

10

1769

Korfes Georg General geb.

1763

Um Rogensteinabbau am Nussberg eingestellt

27

10

1760

Gneisenau geb

26

09

1759

Yorck Ludwig Freiheitskämpfer geb

08

04

1758

Peter Joseph Krahe geb.

12

11

1755

Scharnhorst Gerhard Freiheitskämpfer geb

1747

Transportkanal entlang der späteren Karlstraße Baubeginn fertig 1750 (CarlI)

25

08

1744

Herder Gottfried geb

16

12

1742

Blücher Gebhard Freiheitskriege geb.

01

08

1713

Karl I Herzog BS geb Karlstraße

1707

Und 1711 Neubau Fallerslebertorbrücke (Zweiteilige Holzbrücke)

1700

Verlegung Steintor im Zuge Bastionsbefestigung Neubau Steintorbrücke

1673

Neubau Fallerslebertorbrücke im Zuge Bastionsbau Stadtseitig und Revellinbrücke

15

11

1670

Comenius verst.

28

03

1592

Comenius geb

15

06

1568

Heinrich II verst

1565

Vertrag Rogensteinabbau Nussberg BS nördlichen Teil Kloster südlichen Teil

06

04

1528

Dürer Albrecht verst.

10

11

1489

Heinrich II geb (Heinrichstraße)

1481

Letztes Grölfest (Gralfest) auf dem Nussberg alle 7 Jahre zu Pfingsten

22

05

1471

Dürer Albrecht Maler geb

1381

Vom Abt des Klosters Riddagshausen erwarb das Weichbild Hagen das 240 Morgen große Bruch als Gemeindebesitzung,

1345

Von dem erstmals erwähnten Jödebrunnen am Brodweg zwischen Moorteich und Lünischteich führt keine Leitung in die Stadt l

1332

Wasser aus dem Jödebrunnen im Hagenbruch (Wiesenstraße 9) wird durch Pipen zum Brunnen auf dem Hagenmarkt geleitet

1310

Stadt BS erwirbt Anteil am Steinbruch Nussberg

1296

Ottenrode wüst

1279

BS Bürger Nottberg erhält die Genehmigung Abbau Rogenstein im Nussberg der Name Nussberg stammt wahrscheinlich daher

1275

Kloster Riddagshausen neue Kirche geweiht (Baubeginn ca. 1216

1145

Kloster Riddagshausen gegründet

0900

Bis 900 Siedlung Ottenrode nördlich Nussberg entsteht

0861

Steinbruchnutzung Nussberg belegt durch Jakobskapelle

0620

Leonhard von Limoges verst.

0559

Leonhard von Limoges geb.

0002

5000 v Chr und 2300 v Chr Steinzeitliche Siedlung nordöstlich Nussberg (durch Funde beleget)

0001

Vor 220 Mill Jahren Rogenstein Kalkoolith Nussberg

 

Hinweis:

Die Informationen zu den Stadtteilen werden von den jeweiligen Heimatpflegerinnen und Heimatpflegern betreut. Für den Inhalt sind diese ausschließlich verantwortlich.