EN

Innenstadtportal

© Braunschweig Stadtmarketing GmbH / Daniel Möller

Aktuelle Information: Aufgrund der stabilen Inzidenzwerte unter 35 gelten ab Mittwoch, 2. Juni, gemäß der neuen Niedersächsischen Landesverordnung  Lockerungsschritte für die Gastronomie in Braunschweig. 

Im Abschnitt "Regelungen nach der aktuellen Verordnung des Landes Niedersachsen" finden Sie die gültigen Regelungen für einen Besuch in Handels- und Gastronomiebetrieben.  

Aktuelle Zahlen für Braunschweig

Nachfolgend finden Sie die Inzidenzwerte* des Robert-Koch-Instituts der letzten drei Tage für Braunschweig:

15. Juni: 3,2
16. Juni: 2,8
17. Juni: 3,2

* Sieben-Tage-Inzidenz je 100.000 Einwohner:innen

Demnach dürfen Einzelhandelsbetriebe und Außengastronomie unter Einhaltung der Regelungen der aktuellen Verordnung des Landes Niedersachsen öffnen und besucht werden. 

Regelungen nach der aktuellen Verordnung des Landes Niedersachsen

Nach der aktuellen Corona-Verordnung des Landes Niedersachsen gelten ab 31. Mai folgende Regelungen für den Einzelhandel und die Gastronomie in Abhängigkeit der 7-Tage-Inzidenz für Braunschweig. Es werden die Zahlen des Robert-Koch-Instituts zugrunde gelegt. 

Inzidenz unter 35:

Handel: Die Abstands- und Hygieneregeln sind einzuhalten. 

Innen- und Außengastronomie: Gäste haben sich an den Tischen aufzuhalten. Die Abstands- und Hygieneregeln sind einzuhalten. Die Nachverfolgung der Kontaktdaten, z.B. mittels der Luca-App, ist vorgeschrieben. 

Bei den Kontaktbeschränkungen werden vollständig geimpfte und genesene Personen zahlenmäßig nicht eingerechnet, so dass eine unbegrenzte Zahl an vollständig geimpften und genesenen Personen an einem Tisch Platz nehmen dürfen. 

© Land NiedersachsenÜbersicht der Regelungen in Niedersachsen bei einer Inzidenz unter 35

Inzidenz unter 50:

Handel: Die Abstands- und Hygieneregeln sind einzuhalten. 

Außengastronomie: Gäste haben sich an den Tischen aufzuhalten. Die Abstands- und Hygieneregeln sind einzuhalten. Die Nachverfolgung der Kontaktdaten, z.B. mittels der Luca-App, ist vorgeschrieben. 

Innengastronomie: Die Vorlage eines negativen Schnelltestergebnisses, das nicht älter als 24 Stunden sein darf ist erforderlich. Gäste haben sich an den Tischen aufzuhalten. Die Sperrstunde gilt ab 23 Uhr. Die Abstands- und Hygieneregeln sind einzuhalten. Die Nachverfolgung der Kontaktdaten, z.B. mittels der Luca-App, ist vorgeschrieben. 

Die Pflicht zur Testung entfällt in Gastronomiebetrieben, wenn nachweislich seit mindestens 15 Tagen eine vollständig abgeschlossene Schutzimpfung vorliegt oder eine Infektion mit dem Corona-Virus mindestens 28 Tage, aber nicht länger als sechs Monate zurückliegt.

© Land NiedersachsenÜbersicht der Regelungen in Niedersachsen bei einer Inzidenz zwischen 35 und 50

Reizvolle Innenstadt

Die reizvolle Wechselwirkung von mittelalterlichen Gassen und Gebäuden, zahlreichen kleinen Boutiquen und Einkaufspassagen sowie das kulturelle und kulinarische Angebot der Innenstadt werden Sie begeistern. Mehr als 700 Handelsgeschäfte aus über 50 Branchen sind durch angenehm kurze Wege schnell zu erreichen.

Auf den belebten Innenstadtplätzen können Sie die Sonne bei einem Kaffee oder Eis genießen und entspannt die Geschäftigkeit einer Großstadt beobachten. Zahlreiche Cafés, Bars und Restaurants eignen sich zu jeder Jahreszeit für eine genießerische Pause. Diverse Märkte, Veranstaltungen und ein vielfältiges Kulturangebot runden das Innenstadterlebnis ab.

Bequem und schnell erreichbar

Die Innenstadt ist bequem und schnell mit Bus oder Tram erreichbar. Für Ihr Auto stehen über 5.000 Parkplätze im öffentlichen Straßenraum und in den Parkhäusern zur Verfügung. Dabei befinden sich die Parkhäuser in günstiger Lage, so dass das gewünschte Innenstadtziel schnell zu Fuß erreichbar ist.

Aktuelles