EN

Sonnige Aussichten für die Innenstadt

Frequenzen um rund 50 Prozent gestiegen

Braunschweig, 4. Juni 2021

Das gute Wetter und die Lockerungen aufgrund der jüngsten Corona-Verordnung sorgen in der Braunschweiger Innenstadt für eine deutliche Belebung. Von Montag bis Donnerstag, 31. Mai bis 3. Juni, erfassten die Lasermessgeräte fast 50 Prozent mehr Passantenbewegungen als an den Vergleichstagen der beiden Vorwochen.

Wolkenloser Himmel, kräftige Sonne, warme Temperaturen – der Sommer ist in die Braunschweiger Innenstadt eingekehrt. Mitgebracht hat er niedrige Inzidenzwerte und daraus resultierende Lockerungen in der Corona-Verordnung des Landes. Nachdem zunächst aufgrund der neuen Corona-Verordnung am Montag unter anderem die Testpflicht für den Einzelhandel und die Außengastronomie entfallen ist, ist seit Mittwoch auch in der Innengastronomie kein Testnachweis mehr nötig und in der Innenstadt gilt keine Maskenpflicht mehr. Zusammen mit dem guten Wetter sorgt das für eine Steigerung der Frequenzen in der Braunschweiger Innenstadt: Diese fielen von Montag bis Donnerstag, 31. bis 3. Juni, rund 50 Prozent höher aus als an den Vergleichstagen der beiden Vorwochen, 17. bis 20. Mai sowie 24. bis 27. Mai.

Auch im Vergleich mit dem Vorjahr ist das ein gutes Ergebnis für die diesjährige Kalenderwoche 22: Von Montag bis Donnerstag erfassten die Lasermessgeräte rund zehn Prozent mehr Passantenbewegungen als an den Vergleichstagen 25. bis 28. Mai 2020. Dabei hatte schon 2020 die Kalenderwoche bei gutem Wetter und bei geringen Auflagen aufgrund der Corona-Pandemie gute Frequenzwerte erzielen können.

„Diese Woche kamen einige positive Entwicklungen zusammen. Es macht Hoffnung für die kommenden Sommermonate, dass die Inzidenzwerte Lockerungen zulassen“, erklärt Gerold Leppa, Geschäftsführer des Stadtmarketings, das die Frequenzen digital erfasst. „Natürlich gibt es noch einiges zu beachten, aber die deutlich gesteigerten Passantenbewegungen lassen vermuten, dass die Besucherinnen und Besucher sich in der Braunschweiger Innenstadt wohlfühlen und sich freuen, Handel und Gastronomie wieder unbeschwerter zu genießen. Wir freuen uns, dass sich die düsteren Prognosen für Innenstädte nicht bewahrheiten, sondern die Gäste in die Braunschweiger Innenstadt zurückkehren und das attraktive Angebot wieder in Anspruch nehmen.“ 

Laserbasierte Frequenzmessung
Seit Ende September 2016 erfasst das Stadtmarketing, unterstützt durch den Arbeitsausschuss Innenstadt Braunschweig e. V. und die Schloss-Arkaden, die Frequenzen in der Innenstadt an sechs Standorten digital: Damm, Hutfiltern, Langer Hof, Schuhstraße, Poststraße und Sack. Seit Ende März 2019 ergänzt ein Lasergerät in der Neuen Straße die Messungen. Dazu nutzt das Stadtmarketing die Technik der LASE PeCo Systemtechnik GmbH. Mit der lasergesteuerten Technik lassen sich rund um die Uhr nahezu echtzeitbasierte Daten erfassen. Dabei werden Besucherinnen und Besucher, die mehrere Messpunkte passieren, mehrfach gezählt, sodass der Frequenzbegriff nicht mit der Besucheranzahl gleichzusetzen ist. Die Technik ist gesundheitlich unschädlich und da das Messverfahren keine personenbezogenen Daten erhebt, ist sie auch datenschutzrechtlich unbedenklich. Seit April 2019 sind die Messdaten öffentlich einsehbar unter www.hystreet.com.

© Grafik: Braunschweig Stadtmarketing GmbHVergleich der Frequenzen von Montag bis Donnerstag der Kalenderwoche 22 mit den durchschnittlichen Tagesfrequenzen der Kalenderwochen 20 und 21 und mit der Kalenderwoche 22 des Vorjahres.

Mobilitätspartner der Braunschweig Stadtmarketing GmbH

Autohaus Holzberg

Pressekontakt

Braunschweig Stadtmarketing GmbH
Stephanie Horn
Tel. 0531 470-3240
Fax 0531 470-4445
stephanie.hornbraunschweigde