EN

Werkstück 119: Braunschweig und der Kaffee

Braunschweiger Werkstücke 119: Braunschweig und der Kaffee

Werkstück 119

Die Geschichte des Röstkaffeemarktes von den Anfängen bis in unsere Tage Kaffeemarken, -röster und -händler in Braunschweig und überregional vom 18. Jahrhundert bis heute. Spätestens seit dem 17. Jahrhundert ist Kaffee aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken. Weniger bekannt ist dagegen, dass sich auch in Braunschweig sehr bald ein reger Markt für Kaffeeröster und -händler entwickelte, von denen heute nur noch wenige Marken erhalten sind. Ausführlich betrachtet Peter Albrecht den Röstkaffeemarkt von den Anfängen des gewerblichen Röstens im 18. Jahrhundert bis in unsere Tage. Besondere Aufmerksamkeit liegt dabei auf den Ursachen des langsamen Niedergangs dieser Branche in Braunschweig: Die technische Entwicklung und Monopolisierung sowie dramatische Veränderungen im Lebensmittelhandel drängten zahlreiche Akteure aus dem Wettbewerb. Neben dem klassischen Röstkaffee werden aber auch Themen wie Kaffeeersatzprodukte, Kaffeepads und -kapseln oder die Frage nach dem Bedeutungswandel des Kaffee-Begriffs diskutiert. Die regionalen Ergebnisse werden dabei stets in den überregionalen Kontext eingeordnet, sodass das reich bebilderte Buch auch die deutschen und internationalen Verhältnisse in den Blick nimmt.

Verfasser: Albrecht, Peter
Verlagsort, Verlag, Jahr: Göttingen, Wallstein Verlag, [2018]
Umfang: 502 Seiten
ISBN: 3-8353-3350-X , 978-3-8353-3350-5 34,90 Euro