EN

Braunschweiger Werkstück 112: Die Türme von Sankt Andreas

Pünktlich zum Abschluss der Grundsanierung der Turmanlage der Andreaskirche gibt das Stadtarchiv Braunschweig eine Publikation zur Geschichte der Türme heraus.

Diese Bauwerke sind vor allem deshalb von besonderer Bedeutung für die Geschichte der Stadt, weil Jahrhunderte alle anderen Bauwerke überragende Südturm lange Zeit als das Wahrzeichen der Stadt galt. Die neue insgesamt 386 Seiten umfassende Veröffentlichung ist multidisziplinär angelegt und nimmt die Türme aus vielen Perspektiven in den Blick. Die Beiträge der 15 Autorinnen und Autoren reichen dabei von der Geschichte und Kunst- bzw. Baugeschichte, über die Theologie und historische Metrik, bis hin zur Campanologie und Ornithologie. Genauso vielfältig wie die Ansätze waren auch die Quellen, die für die unterschiedlichen Beiträge herangezogen worden sind. Einen Zeitraum von gut einem halben Jahrtausend galt es zu erhellen. Die Suche in Archivalien, Zeitungen, Broschüren und Büchern hat gar manch bisher Verborgenes ans Licht gebracht. Besondere Mühe wurde darauf verwendet, die bildlichen Darstellungen der beiden Türme zu erfassen.

In der Publikation finden sich neben Druckgrafiken und Fotografien zahlreiche farbige Abbildungen von Ölgemälden, Aquarellen und Zeichnungen, die die vielfältigen künstlerischen Bemühungen dokumentieren. Realisiert werden konnte die Publikation durch großzügige Unterstützung der Stiftung Braunschweigischer Kulturbesitz, die Richard Borek Stiftung und Kirchengemeinde St. Andreas.

Peter Albrecht und Henning Steinführer (Herausgeber), Die Türme von Sankt Andreas zu Braunschweig, Braunschweiger Werkstücke Band 112, 368 Seiten, 195 Abbildungen, 1 Faltkarte (farbig), Hahnsche Buchhandlung, Hannover 2009.

ISBN 978-3-7752-8802-6, 28,80 €.

DOWNLOAD