Menü und Suche
Ausstellungen

Glückwunsch, Carl! Luxus aus Braunschweig

Herzog Carl I. von Braunschweig-Wolfenbüttel, Gemälde von Johann Georg Ziesenis (Werkstatt, 1716 - 1776)

In seiner Regierungszeit sorgte Herzog Carl I. zu Braunschweig – Lüneburg für eine Modernisierung des kleinen Fürstentums und versuchte durch eine neue Wirtschaftspolitik den hochverschuldeten Staatshaushalt zu sanieren. Der Herzog holte mit Hilfe großzügiger Subventionen innovative Unternehmer in sein Land und förderte den Aufbau von Luxusmanufakturen.

Die Lackwaren von Stobwasser und die Perlmosaikfabrikation van Selow erlangten einen besonders guten, bis heute andauernden Ruf als Produzenten hervorragenden Kunstgewerbes. Nicht weniger qualitätsvoll waren die Erzeugnisse der Porzellanmanufaktur in Fürstenberg, deren Buntmalereiwerkstätten 1773 – 1828 in Braunschweig ansässig waren.

Aus Anlass des 300. Geburtstages von Herzog Carl präsentiert das Städtische Museum Braunschweig hervorragende Beispiele der wichtigsten Braunschweiger Manufakturen des 18. Jahrhunderts: Einige Exponate werden nach Jahrzehnten, in denen sie in den Depots des Museums verborgen waren, erstmals wieder gezeigt. Kostbare Spiegel, Lackwaren, Fayencen und Porzellane gewähren einen Einblick in den luxuriösen Lebensstil der Oberschicht der Zeit.

Termine und Informationen

Die Veranstaltung liegt in der Vergangenheit (20.06.2013 - 06.10.2013)


Veranstaltungsreihe

Weitere Informationen sowie alle Veranstaltungen der Reihe:
"Carl300" - Auf den Spuren des Herzogs



Für Texte von Veranstaltern ist die Terminredaktion nicht verantwortlich. Alle Angaben ohne Gewähr für Richtigkeit und Vollständigkeit.

zurück zur Suche
Fester Link auf diese Veranstaltung.

Weitere Informationen Externe Links