Menü und Suche
Ausstellungen

Michael Meyersfeld - inszenierte Foto-Realität aus Südafrika

Foto: M. Meyersfeld - Mrs. Madonna

Für den in Johannesburg geborenen Michael Meyersfeld schließt sich damit ein Kreis: Seine Familie, die Deutschland in den dreißiger Jahren aufgrund der Judenverfolgung verlassen musste, bewohnte dasselbe Gebäude über drei Generationen hinweg. In dem Haus dahinter befand sich das Bankhaus Meyersfeld.

Zu sehen sind unter anderem Fotografien aus dem Zyklus „Urban Disquiet“, einer Serie von Stadtbilden, die den Wandel der Stadt Johannesburg von der Bergbaustadt zur modernen Metropole zeigt.

Auch die Bilderfolge „Bent“ repräsentiert das Chaos der Stadt und die Rolle des Menschen darin.

In der Serie „Thursday Madams“ widmet sich Meyersfeld dagegen einem schon fast historischen Aspekt seiner Heimat Südafrika. Seit den frühen 1930er Jahren treffen sich in den wohlhabenden nördlichen Vororten von Johannesburg die Dienstmädchen am traditionell freien Donnerstag im Freien. Dann legen die „Thursday Madams“ die prachtvollen Kleider ihrer Herrschaft an, die sie geschenkt bekommen haben und unterhalten sich mit den Dienstmädchen der Nachbarvillen.

Termine und Informationen

Die Veranstaltung liegt in der Vergangenheit (12.09.2013 - 09.10.2013)

Ort: Villa von Amsberg, Friedrich-Wilhelm-Platz 3
Eintritt: frei / Führungen werden gern vereinbart



Für Texte von Veranstaltern ist die Terminredaktion nicht verantwortlich. Alle Angaben ohne Gewähr für Richtigkeit und Vollständigkeit.

zurück zur Suche
Fester Link auf diese Veranstaltung.

Weitere Informationen Externe Links