Menü und Suche
Ausstellungen

James Francis Gill

Popart-Künstler

James Francis Gill, © J. Goertz

James Francis Gill ist einer der letzten noch lebenden US-amerikanischen
Pop Art Künstlern der ersten Stunde.

Bereits 1962 nahm das New Yorker Museum of Modern Art sein aus drei
Tafeln bestehendes Gemälde „Marilyn Triptych“ in seine ständige Sammlung
auf. Auf dem Höhepunkt seiner Karriere zog Gill sich 1972 zurück, um
sich erst nach rund 30 Jahren wieder in der Kunstszene zu zeigen.

Anlässlich der Ausstellung gibt es eine exklusive Grafik-Edition „Rainbow Bug“.

Termine und Informationen

Die Veranstaltung liegt in der Vergangenheit (20.03.2015 - 18.04.2015)



Für Texte von Veranstaltern ist die Terminredaktion nicht verantwortlich. Alle Angaben ohne Gewähr für Richtigkeit und Vollständigkeit.

zurück zur Suche
Fester Link auf diese Veranstaltung.

Weitere Informationen Externe Links