Menü und Suche
Ausstellungen

Herlinde Koelbl - "Jüdische Portraits"

Fotografien

Zwischen 1986 und 1989 suchte die Fotografin 80 deutsch-jüdische Persönlichkeiten auf, welche die Shoa überlebt haben. Sie wollte nach eigener Aussage "zeigen, wen die Deutschen eigentlich vertrieben haben".

Die Fotoserie der "Jüdischen Portraits" ist hierbei die Arbeit, die sie selbst "am meisten berührte". Neben den großformatigen Portraits von so bekannten Personen wie Erich Fried, Bruno Kreisky, Teddy Kollek, Marcel Reich-Ranicki oder Simon Wiesenthal stehen Auszüge aus Interviews, die Koelbl mit ihnen geführt hat.

Herlinde Koelbl, 1939 geboren, zählt zu den profiliertesten deutschen Fotografen mit internationalem Ruf. Ihre Arbeiten verbinden die hohe Kunst der Fotografie mit faszinierenden Einblicken in individuelle Lebensgeschichten.

Termine und Informationen

Die Veranstaltung liegt in der Vergangenheit (20.09.2015 - 18.10.2015)



Für Texte von Veranstaltern ist die Terminredaktion nicht verantwortlich. Alle Angaben ohne Gewähr für Richtigkeit und Vollständigkeit.

zurück zur Suche
Fester Link auf diese Veranstaltung.

Weitere Informationen Externe Links