EN

Gleisharfe

Die Gleisharfe umfasst die aufgegebenen Flächen des Rangierbahnhofs.  In dem Bereich befinden sich aufgegebene Bahnrelikte wie Bremsertürme, Stellwerk, Gleis-, Bunker- und Troganlagen. Der nördliche und der östliche Teil der Gleisharfe werden noch durch den Rangierbetrieb genutzt und stehen derzeit nicht für eine Entwicklung zur Verfügung. Für die brachgefallenen Flächen wurde eine Entbehrlichkeitsprüfung angefragt. 

Wesentliches Element der Gleisharfe ist das herzustellende Ringgleis mit hohen Freiraumqualitäten und seiner stadtteilverknüpfenden Funktion. Hindernis sind hierbei die Brückenbauwerke Salzdahlumer Straße und Wolfenbütteler Straße. Die Gleisharfe ist vom Bereich Bebelhof durch eine ca. 10 Meter hohe Stützmauer abgegrenzt (Link). Insgesamt bildet die gesamte Gleisharfe mit einer Höhe von ca. 10 Meter an der höchsten Stelle eine Barriere zwischen dem nördlichen und südlichen Bereich der Bahnstadt.

© Stadt Braunschweig