EN

Tag der Städtebauförderung 2016

© Grafiker Maic Ullmann

Am 21. Mai 2016 fand zum zweiten Mal der bundesweite Tag der Städtebauförderung in Braunschweig statt. Mit einem Fest für Jung und Alt mit Unterhaltungsprogramm, Spielangeboten und umfangreichen Informationen zur Sanierung, stand das Stadtumbaugebiet „Ilmweg“ in der Weststadt im Mittelpunkt des diesjährigen Tages der Städtebauförderung.

Die zahlreichen Gäste des Festes nutzten die Möglichkeit, sich über den Prozess des Stadtumbaugebietes „Ilmweg“ zu informieren und sich bei einem Rundgang durch das Quartier mit musikalischer Begleitung die aktuellen und bereits umgesetzten Maßnahmen anzusehen. Für die vielen Kinder beim Fest waren, neben den Spielangeboten, auch die beiden neu konzipierten Spielplätze „Piratenbucht“ und „Waldspielplatz“, die beim Fest eingeweiht wurden, ein Anziehungspunkt.

Neben dem Austausch über das Stadtumbaugebiet „Ilmweg“ informierten sich viele Gäste auch am sogenannten Stadtumbauwagen über das neu aufgenommene Fördergebiet „Soziale Stadt – Donauviertel“ in der Weststadt, über das Sanierungsgebiet „Westliches Ringgebiet“ und das Fördergebiet „Westbahnhof“.

Durch das Fest wurde deutlich, welche positiven Impulse eine Förderung aus Städtebaufördermittel für ein Quartier geben kann. Dabei sind viele Akteure beteiligt, die Hand in Hand zusammenarbeiten, um das Quartier voranzubringen. Diese erfolgreichen Strategien und Ansätze sollen auch für das „Donauviertel“ übernommen werden. Hier wird voraussichtlich der nächste Tag der Städtebauförderung stattfinden.

Tag der Städtebauförderung 2016© Stadt Braunschweig