EN

Planbereich "Wenden-West"

Westlich der Ortslage Braunschweig-Wenden - im Stadtgebiet zwischen Mittellandkanal, Lessinggymnasium, Stadtbahntrasse und Bundesautobahn A 2 - sollen neue Wohn- und Gewerbebauflächen entwickelt werden. Aufgrund der Größe und Komplexität dieses sogenannten Planbereichs "Wenden-West" wird die städtebauliche Entwicklung in Bauabschnitten erfolgen. Nachstehend erhalten Sie Informationen zum ersten Bauabschnitt; zu den weiteren Bauabschnitten gibt es bisher weder einen Zeitplan noch andere Einzelheiten.

Aufstellung und Realisierung des Bebauungsplanes "Wenden-West, 1. Bauabschnitt", WE 62

  • Der Plangeltungsbereich des WE 62 umfasst das Stadtgebiet zwischen der Veltenhöfer Straße, der Straße Im Steinkampe und der Bundesautobahn A 2 (Übersichtskarten siehe unten).
  • Städtebauliche Ziele sind für den nördlichen Teilbereich des WE 62 die Arrondierung der bestehenden Wohnbebauung an der Straße Am Wasserwerk und für den südlichen Teilbereich entlang der Bundesautobahn A 2 die Ausweisung eines Gewerbegebietes. Beide Gebiete sollen durch einen großzügigen Grünbereich getrennt werden.
  • Der Zeitplan sieht vor, dass der Bebauungsplan WE 62 im II. Quartal 2020 rechtskräftig wird.
  • Im Anschluss an die Planrechtskraft erfolgen die Ausschreibung und Durchführung der Maßnahmen zur Ersterschließung (Straßenbau, Verlegung von Versorgungs- und Entsorgungsleitungen) sowie die Vermarktung der neuen Wohn- und Gewerbebauflächen.
  • Mit der Bebauung der Wohn- und Gewerbebauflächen kann begonnen werden, sobald die Maßnahmen zur Ersterschließung abgeschlossen sind.

Vermarktung der Wohnbauflächen

Es ist noch nicht entschieden, ob im Bebauungsplan WE 62 Wohnbauflächen für Einfamilienhäuser und/oder Reihenhäuser und/oder Mehrfamilienhäuser ausgewiesen werden. Die Vermarktung der Wohnbauflächen wird nach jetzigem Stand durch die Grundstücksgesellschaft Braunschweig mbH erfolgen. Mit der Vermarktung soll nach Rechtskraft des Bebauungsplanes WE 62 begonnen werden.

Bis zum Beginn der Vermarktung werden

  • keine Interessentenlisten geführt,
  • keine Bewerbungen entgegengenommen und
  • keine Bauflächen reserviert.

Informationen zum Vermarktungsbeginn, zum Vermarktungsverfahren, zum Verkaufspreis usw. werden zu gegebener Zeit auf dieser Internetseite veröffentlicht.

Vermarktung der Gewerbebauflächen

Die Vermarktung der Gewerbebauflächen durch die Grundstücksgesellschaft Braunschweig mbH erfolgt auf Vermittlung der Braunschweig Zukunft GmbH Wirtschaftsförderung. Mehr ...

Kontakt

Die Informationen auf dieser Internetseite entsprechen dem aktuellen Kenntnisstand der Grundstücksgesellschaft Braunschweig mbH. Haben Sie noch Fragen? Dann rufen Sie bitte an oder schreiben Sie eine E-Mail:

Grundstücksgesellschaft Braunschweig mbH
Gabriela Hagedorn
Telefon: (05 31) 4 70-39 14