Mit Teamwork für einen lebendigen IT-Standort

Der Erfolg der Region Braunschweig als einer der innovativsten Standorte Europas ist dicht verknüpft mit der Arbeit der vielen hervorragend ausgebildeten IT-Spezialisten vor Ort. Kommunikation und Teamwork sind dabei eine Grundvoraussetzung für das Gelingen komplexer Projekte. Um die vielfältige Entwickler-Gemeinschaft in der Löwenstadt zu unterstützen und ihr eine zentrale Plattform zu bieten, hat kürzlich der IT Hub e.V. gleichsam das Licht der digitalen und analogen Welt erblickt.

„In der Informationstechnologie geht es nicht nur ums Programmieren – das ist bloß ein Werkzeug unter vielen. In erster Linie geht es um effiziente Kommunikation“, erzählt mir der erste Vorsitzende des Vereins, Steven Schwenke. „Menschen mit technischem Hintergrund sollen erfolgreich zusammenarbeiten und gemeinsam ein hochkomplexes Projekt verwirklichen.“ Er selbst habe sich im Lauf seiner Karriere daher auf die Rolle des „technical team lead“ spezialisiert, in der er Arbeitsgruppen beim Lösen von Problemen unterstützt – nicht nur bei technischen Herausforderungen, sondern auch bei strukturellen und kommunikativen Hürden. Deren Bewältigung sei für den Erfolg eines Projekts essentiell.

© IT Hub e.V.Steven Schwenke, Vorsitzender des Vereins zum Netzwerk IT-Hub Braunschweig.

Gemeinsam etwas aufbauen

Bereits in seiner Zeit bei Volkswagen gründete Schwenke einen Entwickler-Stammtisch. Zuerst in Wolfsburg und nach einem Arbeitgeberwechsel zur msg David auch in seiner neuen Heimat Braunschweig – darunter einen englischsprachigen, über den sich besonders die vielen internationalen Fachkräfte in der Region freuen, sowie den populären Hack Talk. „Es gab in der Region damals noch keinen Überblick über die Communities“, erinnert sich Schwenke. „Also habe ich einfach selbst eine Liste veröffentlicht.“ Auf ihr fanden sich die zahlreichen User-Gruppen unterschiedlicher Programmiersprachen wie PyBraunschweig und JUG Ostfalen bis hin zu den Machern des kostenlosen WLANs Freifunk Braunschweig und den Hackern im Stratum0. Der IT-Hub Braunschweig war geboren.

© IT Hub e.V.Das erste IT-Barcamp des IT-Hub Braunschweig fand im Haus der Kulturen Braunschweig statt.

„Später habe ich begonnen, jeden Montag auf Twitter zu posten, welche Events es in den Communities in der Woche gibt“, erinnert sich Schwenke, „denn auch eine Community-übergreifende Übersicht aller Aktivitäten hatte hier in Braunschweig bis dato gefehlt.“ Das Feedback war überwältigend. Dabei wurde mehrfach der Wunsch geäußert, sich einmal mit allen Beteiligten im realen Leben zu treffen: „Diese Gruppen werden von engagierten Menschen geführt, die alles ehrenamtlich in ihrer Freizeit organisieren“, betont Schwenke. „Also haben wir gesagt: Lasst uns diese Vielfalt feiern und eine gemeinsame Konferenz veranstalten.“ Somit war auch die Idee des IT-Barcamp Braunschweig geboren.

Voneinander lernen

Um ein Event dieser Größe zu stemmen, bedarf es fester Strukturen, und so gründeten Schwenke und sieben gleichgesinnte Freunde im Juli 2019 kurzerhand den gemeinnützigen IT Hub e.V. als juristischen Unterbau sowohl für das neue IT-Barcamp als auch den bestehenden IT-Hub. Schon im November fand schließlich das erste Braunschweiger IT-Barcamp im Haus der Kulturen statt. Und die spontane Fachkonferenz war ein voller Erfolg: Neun Sponsoren aus der regionalen IT-Branche ermöglichten knapp 100 Teilnehmern den kreativen Austausch mit namhaften Speakern wie Tim Bourguignon und Jeury Tavares. In Vorträgen unterschiedlicher Länge und Komplexität lernten sowohl Anfänger als auch Experten von ausgewiesenen Profis, wie sie noch bessere Entwickler werden.

© IT Hub e.V.Tim Bourguignon bot sein vielerorts durchgeführtes Mentoring Speeddating an.

„Man bekommt bei uns direkten Kontakt zu Menschen, die an relevanten Technologien arbeiten“, schwärmt Schwenke. „So kann man sich in entspannter Atmosphäre fortbilden und dabei ein wertvolles Netzwerk aufbauen, das sich anschließend auch im Beruf auszahlt.“ Und was bringt die Zukunft? „Wir haben bereits eine lange Liste von neuen Features für unsere Plattform, mit denen wir der Community noch mehr Nutzen bringen wollen“, verrät das umtriebige Organisationstalent und freut sich bereits auf das nächste IT-Barcamp Braunschweig am 7. November 2020: „Das wird eine noch größere und spannendere Konferenz mit noch mehr hochinteressanten Gästen, so viel ist sicher.“

© IT Hub e.V.Bei Kommunikationsexperte Jeury Tavares lernten die Teilnehmer Schlüsselelemente für eine gelungene Kommunikation kennen.

Text: Stephen Dietl, 04.02.2020