EN

Beck, J. G.: Schreib-Calender. 1711

© Stadtbibliothek BraunschweigBeck, J. G.: Schreib-Calender. 1711

Beck, Johann Georg (1676–1722): Braunschweigischer Schreib-Calender nach den verbesserten Stylo auf das Jahr Christi 1711.
Braunschweig 1710.
Sigbnatur: Zs II 1184

Johann Georg Beck, Kupferstecher aus Augsburg, ließ sich 1706 in Braunschweig nieder. Einige Jahre später wurde er zum Hofkupferstecher ernannt; er schuf aber auch Porträts von Braunschweiger Bürgern und Geistlichen. Zunächst gingen die Aufträge jedoch nur spärlich ein. Um sich ein gesichertes Einkommen zu verschaffen, begann Beck deshalb seit 1709, Taschenkalender herauszugeben, die er mit Kupfern versah. Das Besondere an diesen Kupfern war, dass sie nicht allegorische Darstellungen zeigten, wie damals üblich, sondern fast ausschließlich Braunschweig-Motive. Sie stellen somit eine Quelle ersten Ranges für das Bild der Stadt im frühen 18. Jahrhundert dar.