EN

Achtung! Aufgrund der aktuellen Ereignislage und der sich laufend verändernden Informationslage zu Veranstaltungen im Stadtgebiet Braunschweig, können wir zur Zeit keine Gewähr über die Vollständigkeit bzw. Aktualität der Absagen im Veranstaltungskalender übernehmen. Bitte informieren Sie sich zusätzlich rechtzeitig bei Ihrem Veranstalter oder Ticketanbieter ob ihre Veranstaltung stattfindet.

Um die Ausbreitung des Covid-19 zu minimieren, wird empfohlen die sozialen Kontakte auf ein Minimum zu reduzieren.

Wichtige Informationen zum Thema Coronavirus

Hinweis für Veranstalter: Wenn Ihre Veranstaltung mit ausführlichen Informationen und Foto aufgenommen werden soll, nutzen Sie bitte den Online-Meldebogen und schicken Sie Ihre Daten nicht per Mail.   

Christian Neef: "Der Trompeter von St. Petersburg"

Wer kennt nicht die einstige russische Residenz Sankt Petersburg – die Stadt des Zarenhofes, der italienischen Paläste, verschlungenen Kanäle und verspielten Parks? Aber wer weiß, dass einst 50 000 Deutsche in der Stadt lebten, ja dass sie Petersburg 200 Jahre lang prägten? Sie stellten Zaren, Regierungschefs und Minister, waren Ärzte, Architekten und Bäcker. Auch aus Braunschweig und Umgebung kamen viele in die russische Residenz: Prinzessin Charlotte Christine von Braunschweig-Wolfenbüttel heiratete einen Sohn Peter des Großen, Friedrich Diederichs aus dem Herzogtum Braunschweig gründete in Petersburg die erste russische Klavierfabrik, und der Braunschweiger Wilhelm Wurm wurde im 19. Jahrhundert der berühmteste Trompeten-Solist der Petersburger Oper.

Christian Neef, lange Jahre Russland-Korrespondent des Nachrichtenmagazins „Der Spiegel“ und Autor des Buches „Der Trompeter von Sankt Petersburg“, erzählt an diesem Abend vom Glanz und Untergang der Deutschen an der Newa. Im Mittelpunkt stehen Lebensschicksale wie das der Familie des Schauspielers Armin Mueller-Stahl oder des Trompeters und Komponisten Oskar Böhme.

Ein Abend mit Lesung, Musik und Diskussion – Dennis Melzer, Solist des Braunschweiger Staatsorchesters, spielt Werke des Trompeters Oskar Böhme. Am Klavier: Szabina Offenbek. Moderation: Dramaturg Holger Schröder.

Eine Kooperationsveranstaltung mit dem Staatstheater Braunschweig.



Für Texte von Veranstaltern ist die Terminredaktion nicht verantwortlich. Alle Angaben ohne Gewähr für Richtigkeit und Vollständigkeit.

zurück zur Suche